Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 17.06.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Frau sexuell bedrängt in Straßenbahn

Freiburg-Innenstadt: Eine Frau bedrängt und unsittlich berührt haben soll ein 29-Jähriger bereits am 30.03.2019 gegen 2.30 Uhr in einer Straßenbahn im Bereich der Haltestelle “Stadttheater” in Freiburg. Der Vorfall gelangte zunächst nicht zur Anzeige.

Am Samstag, 15.06.2019, gegen 2.30 Uhr erkannte die 23-jährige Geschädigte den Mann in einer Straßenbahn der Linie 5 wieder. Die daraufhin verständigte Polizei konnte den Tatverdächtigen mit somalischer Staatsangehörigkeit im Bereich Haslach festnehmen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zum Tathergang geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Bad Krozingen: Raub im Kurpark scheitert – Zeugenaufruf

Freiburg – Bad Krozingen: Am Sonntag, 16.06.2019, meldete ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes aus dem Kurpark, dass eine ältere Dame gegen 20:55 Uhr Opfer eines versuchten Raubes geworden sei. Nach Angaben der 75-jährigen Frau befand diese sich mit Angehörigen im Kurpark. Von hinten näherte sich rennend eine männliche Person und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Die 75-Jährige hielt diese fest, kam jedoch zu Fall und verletzte sich hierbei leicht. Der Täter floh im Anschluss ohne Beute über den Neumagen in Richtung Weinbrunnen.

Er wurde folgendermaßen beschrieben: Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schmächtige, zierliche Figur. Er hatte kurze, dunkle Haare, helle Haut und wurde als europäisch aussehend beschrieben. Er trug einen dunklen Anzug.

Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich rund um die Uhr unter der Telefonnummer 0761 882-5777 zu melden.

Breisach: Navi gestohlen

Freiburg – Breisach: An einem in der Rheinuferstraße geparkten VW-Passat mit Schweizer Zulassung wurde in der Nacht von Samstag 15.06. auf Sonntag 16.06.2019 die Beifahrerscheibe eingeschlagen und danach das integrierte original VW-Navigationsgerät aus der Mittelkonsole ausgebaut und entwendet. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Breisach unter Tel.:07667/91170.

Umkirch: Traktordiebstahl

Freiburg – Umkirch: In der Nacht von Samstag 15.06.2019 auf Sonntag 16.06.2019 wurde vom Reiterhof Köberle ein roter Kleintraktor der Marke Honda Typ 6522 entwendet. Der Traktor hat einen Wert von ca. 8500 EUR. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten March unter Tel.: 07665/93429-3 entgegen.

Ihringen: Traktor gestohlen

Freiburg – Ihringen: Am Sonntagmorgen 16.06.2019 wurde die Polizei in Breisach darüber informiert, dass in einem Waldstück zwischen Bötzingen und Gottenheim ein Traktor mit laufendem Motor stehen würde. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Traktor kurzgeschlossen war.

Der Fahrzeugbesitzer hatte den Traktor der Marke Case mit angebautem Mähwerk tags zuvor auf Gemarkung Ihringen-Wasenweiler auf einem Feld abgestellt. Der Diebstahl des Fahrzeuges war noch nicht bemerkt worden. Das Mähwerk wurde von den Tätern abgebaut und entwendet.

Hinweise, insbesondere auf den Verbleib des Scheibenmähwerks der Marke Krone Typ Easycut 320 nimmt das Polizeirevier in Breisach unter Tel.: 07667/91170 entgegen.

Feldberg-Bärental: Motorrad-Kontrollen

Freiburg – Feldberg-Bärental: Die Verkehrspolizei führt die Maßnahmen der diesjährigen Konzeption zur Bekämpfung von Motorradunfällen konsequent fort. Am vergangenen Sonntag wurde im Schwarzwald intensiv kontrolliert.

Die Maßnahmen erfolgten am Sonntag, den 16. Juni 2019 in der Zeit von 10-15 Uhr. Messbeamte des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald unterstützten die Beamten der Verkehrspolizei. Südwestlich der Ortschaft Feldberg-Bärental, auf der B 317, richteten sie eine Geschwindigkeitsmessung in einem 60-km/h-Bereich ein. Die Kontrollstelle befand sich einige Kilometer weiter kurz vor der Passhöhe.

Das für Motorradfahrer eher ungünstige Wetter wirkte sich auf die Anzahl der gemessenen Fahrzeuge aus. Dennoch stellten die Beamten mehrere Geschwindigkeitsübertretungen fest. Die Motorradfahrer wurden an Ort und Stelle mit den Verstößen konfrontiert und über die damit verbundenen Unfallgefahren aufgeklärt.

Bei der technischen Kontrolle achtete die Polizei insbesondere auf die Geräuschentwicklung. Fünf kontrollierte Motorräder waren erheblich zu laut. Sie mussten die Fahrt beenden – die Betriebserlaubnis war an Ort und Stelle erloschen. Die Motorradbesitzer müssen ihre Fahrzeuge wieder umbauen und das mit einem Gutachten nachweisen. Sie werden wegen der unerlaubten Umbauten ein Bußgeld zahlen müssen.

Geringfügige technische Mängel ahndeten die Beamten mit Verwarnungsgeldern. Mit Berichten an die Zulassungsstellen wird sichergestellt, dass die festgestellten Mängel wieder behoben werden. Die Verkehrspolizei wird ihre Kontrollen über die gesamte Motorrad-Saison hinweg fortsetzen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here