Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 17.02.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: 18-Jähriger wird mit Flasche angegriffen und im Gesicht verletzt – Zeugen gesucht

Freiburg – Innenstadt: Völlig unvermittelt mit einer Flasche zugeschlagen und einen 18-Jährigen verletzt haben soll ein unbekannter Täter in der Nacht von Samstag, 15.02.2020, auf Sonntag in der Freiburger Innenstadt.

Wie der Geschädigte der Polizei mitteilte, saß er im Bereich Konzerthaus, als ihn der Angreifer um circa 2 Uhr beim Vorbeilaufen vermutlich mit einer Glasflasche ins Gesicht schlug. Der Geschädigte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Vorfall möglicherweise beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0761 882 4221 zu melden.

Freiburg-Innenstadt: Erst Streit, dann Schlägerei zweier Personengruppen – Zeugenaufruf

Freiburg-Innenstadt: Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen ist es am 16.02.2020 gegen 5 Uhr in der Freiburger Innenstadt gekommen.

Nach Angaben mehrerer Geschädigter aus einer der zwei Gruppen kam es in der Kaiser-Joseph-Straße nahe der Straßenbahnhaltestelle Holzmarkt zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einer anderen Gruppe von 5-6 unbekannten Personen. Der Streit mündete in einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der nach derzeitigem Kenntnisstand vier Personen der angegriffenen Gruppe im Alter von 25 bis 30 Jahren leicht verletzt wurden. Die mutmaßliche Tätergruppierung ergriff vor dem Eintreffen der Polizei die Flucht.

Es soll sich um vier bis fünf männliche Personen sowie eine Frau gehandelt haben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zum Tathergang geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 882-4221 zu melden.

Schluchsee: Einbruch in Schreinerei

Am vergangenen Wochenende in der Nacht von Samstag, 15.02. auf Sonntag, 16.02. drangen bislang unbekannte Täter in eine Schreinerei im Sägackerweg in Schluchsee ein. Hierzu brachen diese die Tür zur Produktionshalle auf und zerstörten darin einen Sicherungskasten. Der Versuch, eine weitere Tür in der Halle aufzubrechen scheiterte. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet, durch das Vorgehen der Täter entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.700EUR.

Zeugen in dieser Sache werden gebeten, sich beim Polizeiposten Lenzkirch, Tel.07651 9336-0, zu melden.

Müllheim: Mutmaßlich unter Alkohol Unfall verursacht – Zeugen gesucht

Freiburg – B378/Neuenburg-Müllheim: Aufgrund eines riskanten Überholmanövers einen Verkehrsunfall mit einer verletzten Person verursacht hat nach derzeitigem Kenntnisstand der Fahrer eines Pkws am Sonntag, 16.02.2020, gegen 17.45 Uhr auf der B 378 zwischen Neuenburg und Müllheim.

Zeugenaussagen zufolge fuhr der auffallend grüne Kastenwagen auf der Straße in Richtung Neuenburg, als er circa 200 Meter vor der Abfahrt zur Querspange “Richtberg” trotz teilweise starken Gegenverkehrs ein Fahrzeug überholte und dabei auf die Gegenfahrbahn geriet.

Dort kam ein ordnungsgemäß Richtung Müllheim fahrender Pkw-Fahrer entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der ordnungsgemäß fahrende 48-Jährige nach rechts auf den Grünstreifen aus, wo er gegen einen Baum prallte. Er wurde dabei verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 19.000 Euro.

Zuvor kam es trotz des Ausweichmanövers zu einem seitlichen Streifvorgang der zwei Pkws. Bei der Überprüfung des mutmaßlich unfallverursachenden Pkws, der erst mehrere hundert Meter nach der Unfallstelle zum Stehen kam, machten die zwei augenscheinlich alkoholisierten Insassen, ein 51-jähriger Mann und eine 52-jährige Frau, unterschiedliche Aussagen darüber, wer das Fahrzeug geführt hatte.

Der 51-Jährige, der sich weigerte, den Beamten den Autoschlüssel auszuhändigen, leistete in der Folge zudem Widerstand gegen die Polizeibeamten. Verletzt wurde dabei nach derzeitigem Kenntnisstand niemand.

Aufgrund des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung unter Einwirkung von Alkohol wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und geht Hinweisen nach, wonach durch das mutmaßlich unfallverursachende Fahrzeug an diesem Tag möglicherweise weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.

Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07631 1788-0 beim Polizeirevier Müllheim zu melden.

Löffingen: Schwer verletzt bei Sturz während Fasnachtsveranstaltung – Zeugen gesucht

Freiburg – Löffingen: Am Sonntagmorgen, 16.02.2020 gg. 01:30 Uhr stürzte ein 28-jähriger Besucher einer Fastnachtsveranstaltung in der Dreischluchtenhalle in Löffingen-Bachheim rückwärts eine Treppe in der Festhalle hinunter. Hierbei zog er sich erhebliche Kopfverletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst in eine nahegelegene Klinik gebracht. Momentan liegen aus polizeilicher Sicht keine strafbaren Handlungen vor, Zeugen werden jedoch gebeten, sich beim Polizeiposten Löffingen, Tel. 07651 9336-0, zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here