Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 17.01.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Offene Heckklappe eines Sattelzugs beschädigt 2 PKWs – Zeugenaufruf

Freiburg-Haslach: Am Kreisverkehr auf Höhe St. Georgener Straße 7 verursachte ein Sattelzug Schäden an zwei Fahrzeugen.

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 17.01.2020, gegen 10.15 Uhr. Ein Sattelzug befuhr die St. Georgener Straße in westliche Richtung. Die rechte Heckklappe des Aufliegers war nicht verschlossen und schwenkte beim Abbremsen vor dem Kreisverkehr nach außen auf. Dabei wurde der linke Außenspiegels eines Pkw daneben beschädigt. An einem anderen, geparkten Pkw, entstand erheblicher Sachschaden.

Der Sattelzug setzte die Fahrt fort. Die Verkehrspolizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 0761 882-3100.

Titisee-Neustadt: Erst Spaziergänger belästigt, dann Polizeibeamten verletzt

Freiburg – Titisee-Neustadt – geschädigte Spaziergänger gesucht: Einen Polizeibeamten unvermittelt angegriffen und verletzt hat ein 34-Jähriger am Donnerstag, 16.01.2020, in Titisee-Neustadt. Ein Zeuge teilte der Polizei gegen 16 Uhr mit, dass ein Mann auf einem Waldweg nahe des Skisprungstadions Hochfirstschanze Radfahrer und Fußgänger auf aggressive Weise verbal belästige, zudem legte der Mann mehrere Holzstämme quer über einen Waldweg.

Der Mann, der barfuß und in kurzer Hose unterwegs war, konnte wenig später durch eine Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt angetroffen werden. Bei der Kontrolle leistete der 34-Jährige Widerstand und verletzte einen Polizeibeamten, sodass dieser seinen Dienst nicht fortsetzen konnte. Der Angreifer, der sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, wurde zur weiteren Abklärung in das Zentrum für Psychiatrie nach Emmendingen gebracht.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Geschädigte – insbesondere einen Radfahrer sowie eine junge Frau mit Kinderwagen und Hund, die von dem Mann belästigt worden sein sollen – sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

Stegen: Zeugenaufruf nach Unfall mit Verletzten

Freiburg – Stegen: Kurz nach dem Kreisverkehr L127 / Stegener Straße in Fahrtrichtung Zarten ereignete sich am Donnerstagmorgen (16.01.2020) gegen 8:40 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw.

Beide Beteiligten verließen den Kreisverkehr in Fahrtrichtung Zarten. Kurz nach dem Kreisverkehr überholte das Motorrad den davor fahrenden Pkw und scherte dabei links auf die Gegenfahrspur aus. Nach dem Überholvorgang ordnete sich das Motorrad wieder auf dem rechten Fahrstreifen ein, hierbei kam es zur Kollision zwischen dem Kraftrad und dem zuvor überholten Pkw. Der 54-jährige Motorradfahrer stürzte und verletzte sich. Nach einer ersten Einschätzung erlitt er Prellungen und Schürfwunden.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Freiburg, Tel. 0761/882-3100 in Verbindung zu setzen.

Umkirch: Autofahrt ohne Führerschein

Freiburg – Umkirch: Am Donnerstag, den 16.01.2020 gegen 01:00 Uhr, wurde in der Hauptstraße der Fahrer eines Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle konnte durch Beamte des Polizeireviers Breisach ermittelt werden, dass der 23-Jährige Pkw-Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Breisach: 91-Jähriger beschädigt bei Alkoholfahrt gleich 2 Autos

Freiburg – Breisach: Am Donnerstag, den 16.01.2020 gegen 20:00 Uhr, verursachte ein Pkw-Fahrer in der Kupfertorstraße gleich zwei Verkehrsunfälle. Der Fahrer des Pkw fuhr zunächst gegen einen geparkten Pkw und beschädigte diesen hierdurch, ehe er im nahliegenden Kreisverkehr wendete und kurz darauf einen weiteren geparkten Pkw beschädigte.

Anschließend verließ er die Unfallörtlichkeiten, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Das Unfallgeschehen wurde jedoch von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet, welche folglich die Polizei verständigte und Hinweise auf den Unfallverursacher mitteilte, die schließlich zu einer Fahrzeugermittlung führten. Durch Beamte des Polizeireviers Breisach konnte im Rahmen einer Überprüfung der Pkw -Halteranschrift, ein 91-Jähriger angetroffen werden.

Ein im Verlauf der Sachverhaltsabklärung und Unfallaufnahme durchgeführter Alkoholtest zeigte bei ihm schließlich eine Alkoholwert von über 1,00 Promille. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Bötzingen: Vorfahrt missachtet und Unfall verursacht

Freiburg – Bötzingen: Am Donnerstag, den 16.01.2020 gegen 08:00 Uhr, kam es an der Kreuzung Frohmattenstraße/Schlossmattenstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 45-Jährige Pkw-Fahrerin hatte an der Kreuzung die geltende Vorfahrtsregelung missachtet, weshalb es zur Kollision mit einem Lkw kam. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5.500 Euro, sowohl die Unfallverursacherin als auch der Lkw-Fahrer blieben unverletzt.

Ebringen: Gebäudebrand in der Schönbergstraße

Freiburg – Ebringen: Am späten Donnerstagabend, gegen 22:30 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Freiburg ein Gebäudebrand in der Schönbergstraße in Ebringen gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei waren an dem Werkstattgebäude einer Schreinerei eine starke Rauchentwicklung und kurz darauf offene Flammen im Dachstuhl festzustellen.

Die Feuerwehren aus Ebbringen, Pfaffenweiler, Schallstadt und Mengen, unter der Leitung des Kreisbrandmeisters Alexander Widmaier, konnten die Löscharbeiten gegen 01:00 Uhr beenden. Personen wurden nicht verletzt, es entstand Sachschaden im unteren sechsstelligen Bereich. Die weiteren Ermittlungen nach der Brandursache wurden vom Polizeirevier Freiburg-Süd übernommen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here