Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 16.09.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Bötzingen: Betrunken gegen Hauswand – Haus evakuiert wegen Einsturzgefahr

Freiburg – Bötzingen: Am frühen Sonntagmorgen 15.09.2019 gg. 03:24 kam es in Bötzingen in der Bergstraße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Aufgrund einer deutlichen Alkoholisierung schlug ein Pkw Fahrer mit seinem Fahrzeug in eine Hauswand ein, nachdem er am Kreisverkehr am Ortseingang von Vogtsburg kommend die Mittelinsel touchiert hatte.

Der Aufprall auf das Haus war so heftig, dass dieses aufgrund Einsturzgefahr geräumt werden musste. In enger Zusammenarbeit von Polizei, Feuerwehr, THW und Bürgermeister Schneckenburger, konnten erste Maßnahmen zur Unterbringung der Bewohner, Stabilisierung des Gebäudes sowie verkehrsregelnde Maßnahmen durch eine provisorische Ampelregelung in die Wege geleitet werden. Der Pkw Fahrer wurde durch den Verkehrsunfall nur leicht verletzt. Zur Begutachtung des Gebäudes werden Statiker herangezogen.

Der Schaden geht in die Zehntausende. Am Pkw entstand Totalschaden. Das Polizeirevier Breisach ist mit den Ermittlungen befasst.

March: Feuer am Waldspielplatz

Freiburg – March: Am Sonntag 15.09.2019 gg. 20:00 Uhr entzündeten bislang Unbekannte auf dem Waldspielplatz bei March Buchheim ein Feuer auf dem Waldboden. Um eine Brandgefahr für den Wald auszuschließen musste das Feuer durch die Freiwillige Feuerwehr March gelöscht werden.

Bei genauerer Sichtung der Brandstelle wurde ein ausgebrannter Staubsauger und ein Lattenrost festgestellt. Der Polizeiposten March hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich mit diesem unter Tel.: 07665/934293 in Verbindung zu setzen.

Breisach – Oberrimsingen: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Freiburg – Breisach, Rimsinger Ei: Ein 16-jähriger Motorradfahrer wurde am Sonntag, 15.09.2019, gegen 15.20 Uhr, bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr er mit seinem Leichtkraftrad die B31 auf Höhe Oberrimsingen in Richtung Breisach (Rimsinger Ei). Eine 35-jährige Autofahrerin fuhr von Breisach kommend auf den Abzweig in Richtung Oberrimsingen. Dabei überquerte sie die B 31 und kollidierte dort mit dem Motorrad, das von ihr aus betrachtet von rechts kam.

Der 16-jährige Schwerverletzte wurde in eine Klinik eingeliefert. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Lenzkirch: Unfall unter Alkohol

Freiburg – Lenzkirch: Am Sonntag (15.09.2019), gegen 00.45 Uhr, vernahm ein Zeuge laute Motorengeräusche und schaute aus dem Fenster. Dabei musste er beobachten, wie ein Auto auf sein “Am Sommerberg” geparktes Fahrzeug prallte. Die Beamten des Polizeireviers Titisee-Neustadt stellten bei der Unfallaufnahme deutliche Anzeichen von Alkoholkonsum beim Unfallverursacher fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkomattest bestätigte die erhebliche Alkoholbeeinträchtigung. Eine Blutprobe wurde erhoben und der Führerschein einbehalten. Der Gesamtschaden an beiden beteiligten Fahrzeugen beträgt ca. 3000 Euro.

Nach Abschluss der Ermittlungen erfolgt die Anzeigenvorlage an die Staatsanwaltschaft Freiburg.

Neustadt: Rückwärtsfahrt mit Folgen

Am Sonntagmorgen (15.09.2019), um 07.45 Uhr, stellte der Fahrer eines LKW sein Fahrzeug verbotswidrig auf dem Gehweg in der Hauptstraße ab. Als er wieder wegfahren wollte, setzte er zurück und kollidierte hierbei mit dem hinter dem Fahrzeug befindlichen Ampelmasten. Am Mast und auch an der Ampelanlage selbst entstand hierbei ein erheblicher Sachschaden.

Die Höhe des Schadens ist bislang nicht bekannt. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellte die eingesetzte Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt beim Fahrer des LKW Atemalkoholgeruch fest. Ein anschließend freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht auf Alkoholeinwirkung.

Der Führerschein des Fahrers wurde auf Anordnung des Bereitschaftsrichters beschlagnahmt, eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Dem Fahrer wurde das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen untersagt.

Nach Abschluss der Ermittlungen wird die Anzeige der Staatsanwaltschaft Freiburg vorgelegt.

St. Märgen-Erlenbach: Motorrad gerät in den Gegenverkehr – zwei Schwerverletzte

Freiburg – St. Märgen-Erlenbach: Ein 31-jähriger Motorradfahrer und seine 32-jährige Mitfahrerin wurden  am Sonntag, 15.09.2019, gegen 16 Uhr, bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Sie fuhren nach derzeitigem Ermittlungsstand auf der L 128 von Titisee-Neustadt (Thurner) in Richtung St. Märgen, kamen in einer langen Rechtskurve nach links in den Gegenverkehr und stürzten mit ihrem Motorrad. Beide Schwerverletzten mussten stationär behandelt werden.

Im Gegenverkehr kollidierte das Motorrad mit zwei Autos, die dabei beschädigt wurden. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden an allen Fahrzeugen, nach einer ersten Einschätzung, mit circa 25.000 Euro beziffert.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang führt die Verkehrspolizei Freiburg. Die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here