Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 16.07.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Freiburg – Stühlinger: Am Mittwoch, den 15.07.2020, ereignete sich zwischen 17:30 und 18:30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem unbekannten silbernen Kleinwagen und einem geparkten Pkw (grauer KIA) in der Fahrenbachallee, Höhe der Hausnummer 60.

Der unbekannte silberne Pkw touchierte die Fahrzeugfront des geparkten Pkws. Der Fahrer verlangsamte nach dem Unfall kurz die Fahrt und flüchtete dann in seinem Pkw in Richtung Ferdinand-Weiß-Straße/Escholzstraße.

Zeugen gaben an, dass der Pkw-Fahrer direkt vor dem Unfall, ebenfalls in der Fehrenbachallee, einen heftigen verbalen Streit mit einem Radfahrer hatte. Nach diesem Streit war der Pkw dann losgefahren und hatte den Unfall verursacht.

Der flüchtige Pkw des Unbekannten wird wie folgt beschrieben: silberner älterer Kleinwagen, bei der Fahrzeugmarke könnte es sich um einen VW oder Ähnliches gehandelt haben. Auffällig an dem Fahrzeug ist ein auf dem Dach angebrachter, mit Sicherheitsgurten befestigter, größerer Gegenstand. Hierbei könnte es sich um eine Aluminiumleiter oder Ähnliches handeln. Des Weiteren soll auf dem Fahrzeug ein Firmenschriftzug erkennbar sein.

Das Fahrzeug weist durch den Unfall im rechten vorderen Bereich deutlich erkennbare Beschädigungen auf. Laut Zeugenaussagen soll es sich bei dem Fahrer um eine männliche Person handeln.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Freiburg, Telefon 0761/882-3100 in Verbindung zu setzen.

Müllheim: Zigarette sorgt für Zimmerbrand in Asylbewerberunterkunft

Freiburg – Müllheim: Am Donnerstag, den 16.07.2020, um 03:31 Uhr, wurde der Polizei ein Zimmerbrand in der Asylbewerberunterkunft in der Eisenbahnstraße in Müllheim gemeldet. Die Feuerwehr konnte den Brand im 1. Obergeschoss schnell löschen und somit ein Übergreifen auf andere Zimmer und Gebäudeteile verhindern.

Ursächlich für den Brand dürfte eine nicht richtig gelöschte Zigarette gewesen sein. Nach ersten Erkenntnissen hatte der 23-jährige Zimmerbewohner vor dem Schlafengehen eine nicht vollständig abgebrannte Zigarette in den Aschenbecher neben seinem Bett gelegt. Wie es dann letztlich zum Zimmerbrand gekommen ist, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen des Polizeireviers Müllheim.

Trotz der starken Rauchentwicklung blieben sowohl der Zimmerbewohner als auch alle anderen Bewohner unverletzt. Mehrere Bewohner mussten jedoch für den Rest der Nacht in anderen Unterkünften der Stadt Müllheim untergebracht werden, da deren Zimmer aufgrund der Rauchentwicklung nicht mehr bewohnbar waren.

Der entstandene Sachschaden dürfte im hohen fünfstelligen Bereich liegen.

Breisach: Fahrstil mit 2,69 Promille ruft Polizei auf den Plan

Freiburg – Breisach: Bei einer Streifenfahrt am späten Mittwochabend konnten Beamte des Polizeireviers Breisach einen Pkw mit auffälliger Fahrweise beobachten. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte direkt die Ursache für die auffällige Fahrweise festgestellt werden. Der Fahrer hatte einen Promillewert von 2,69. Aufgrund dessen wird sich der 35-Jährige nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here