Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 15.06.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Mutmaßlicher Steinwurf auf fahrenden Pkw – Zeugenaufruf

Freiburg – St. Georgen: Einen Gegenstand von einer Fußgängerbrücke auf einen fahrenden Pkw geworfen haben sollen Unbekannte am Freitag, 12.06.2020, in Freiburg-St. Georgen.

Wie eine Autofahrerin der Polizei mitteilte, war sie um circa 12.10 Uhr auf der Matsuyamaallee in Richtung Freiburg unterwegs. Als sie auf Höhe des dortigen Autohauses (Peugeot) eine Fußgängerüberführung passierte, beschädigte vermutlich ein Stein die Windschutzscheibe. Auf der Brücke befanden sich zu diesem Zeitpunkt drei Personen.

Die Polizei bitten Zeugen des Vorfalls und mögliche weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 0761 882-4421 melden.

Freiburg: Eishokeytor entwendet

Freiburg – Merzhausen: Möglicherweise einem Missverständnis geschuldet ist der Diebstahl eines Eishockeytors, welcher durch nachträgliche Anzeigenerstattung der Polizei bekannt wurde.

Bereits am 09.06.2020 wurde einem 17-Jährigen in Merzhausen in der Ehrenmatte das auf dem Parkplatz des Wohnhauses abgestellte Eishockeytor entwendet. Wenige Meter daneben war Sperrmüll zur Abholung bereit gestellt, weshalb der bislang unbekannte Täter möglicherweise einer Verwechslung unterlag und das Tor mitnahm.

Das Polizeireiver Freiburg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel: 0761-8824421.

Freiburg: Angriff auf 2 Personen vor Bar – Zeugenaufruf

Freiburg – Innenstadt: Durch eine Gruppe unbekannter Personen angegriffen wurden ein 28-Jähriger und sein 29-jähriger Begleiter am Sonntag, 14.06.2020, vor einer Bar in der Bismarckallee (Hausnummer 9) in Freiburg.

Wie die Geschädigten der Polizei mitteilten, kam es zunächst in der Bar zu einem körperlichen Angriff durch einen unbekannten Täter auf den Begleiter des 28-Jährigen. Der Angreifer soll daraufhin durch den Sicherheitsdienst der Bar verwiesen worden sein.

Als die Geschädigten die Bar um circa 4.45 Uhr verließen, wurden Sie durch den Angreifer sowie circa neun weitere Personen angegriffen und dabei verletzt.

Zeugenaussagen zufolge handelte es sich um männliche Personen mit vermutlich arabischer Herkunft. Zwei der Angreifer werden wie folgt beschrieben:

1. Tatverdächtiger: 1,80-1,85 Meter, sportlich, breiter Körperbau, hellbraune Haare, Haare seitlich kurz rasiert, oben etwas länger, weißes T-Shirt, möglicherweise mit roter Aufschrift, Jeans.

2. Tatverdächtiger: 1,80 Meter, etwas dünner, dunklere Haut, schwarze Haare, seitlich kurz, oben etwas länger, schwarzer Vollbart, schwarzes Hemd, blaue Jeans, schwarze Sneaker.

Nach dem Angriff flüchteten die Personen in unbekannte Richtung. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen, die Hinweise zum Tatablauf oder zur Identität der Tatverdächtigen geben können, sich unter der Telefonnummer 0761/882-2880 zu melden.

A 5: Zeugenaufruf nach Straßenverkehrsgefährdung

Freiburg – A5: Am Sonntag, dem 14.06.2020, zwischen 20.00 Uhr und 20.30 Uhr, fuhr ein schwarzer Mercedes AMG C 63 (510 PS) mit Freiburger Kennzeichen auf der A 5, zwischen Bühl und Freiburg, in südlicher Richtung. Hierbei kam es durch den Fahrer zu mehreren eklatanten Verkehrsverstößen; unter anderem Nötigung durch dichtes Auffahren, Ausbremsen, Abdrängen und Rechtsüberholen.

Dies geschah zum Teil bei einer Geschwindigkeit von 180 km/h. Zeugen, die Angaben über das riskante Fahrverhalten des Mercedes-Fahrers machen können oder durch dieses sogar gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Polizei, Tel.: 0761/882-3100, in Verbindung zu setzen.

Breisach: Zivilcourage – Alkohol & Drogenfahrt gestoppt

Freiburg – Breisach: Am Samstag 13.06.2020 gg. 18:50 Uhr meldete ein Autofahrer über den Polizeinotruf, dass er auf der B 31 vom Rimsinger Ei kommend in Richtung Breisach fahre und der Pkw hinter ihm mehrfach über die Mittellinie und auch fast in den Grünstreifen gefahren sei.

Dem Anzeigenerstatter gelang es dem Pkw zu folgen und schließlich in Breisach im Stadtgebiet einzuparken. Der Fahrer stieg aus und entfernte sich zu Fuß, konnte aber von der hinzugerufenen Polizeistreife gestoppt und kontrolliert werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille.

Nachdem auch noch Marihuana aufgefunden werden konnte, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, welcher bestätigte, dass der 42-Jährige auch noch unter dem Einfluss von Betäubungsmittel stand. Eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines und der Fahrzeugschlüssel waren die logische Konsequenz.

Umkirch: Jugendliche auf Hochhausbaustelle

Freiburg – Umkirch: am Samstag 13.06.2020 gg. 01:55 Uhr wurde von Anwohnern beobachtet, dass sich auf dem Dach einer Hochhausbaustelle Personen befinden und hörbar Steine herunterwerfen. Die Baustelle wurde von mehreren Polizeistreifen angefahren und tatsächlich konnten nach längerer Absuche mehrere Jugendliche, die sich zunächst versteckt hatten auf der Baustelle festgestellt werden.

Bei der sich anschließenden Identitiätsüberprüfung weigerte sich eine der Personen vehement die Personalien anzugeben. Dies gipfelte in Beleidigungen und Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Polizeibeamten. Der deutlich alkoholisierte 19-Jährige sieht nun einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Freiburg entgegen.

Schluchsee: Kind bei Sturz mit Fahrrad verletzt

Freiburg – Schluchsee: Am 12.06.2020 gegen 08.15 Uhr befuhr ein 11-jähriger Junge mit seinem Fahrrad die Faulenfürster Straße, als er wohl infolge einer Bodenunebenheit ins Straucheln geriet und danach zu Fall kam. Hierdurch verletzte sich der Junge nicht unerheblich und wurde durch das hinzugerufene DRK in eine nahegelegene Klinik verbracht. Hier wurde unter anderem ein Bruch am Handgelenk festgestellt.

Der Unglücksfahrer konnte nach einer Übernachtung in der Klinik, diese am anderen Tag wieder verlassen.

Löffingen: Straßenverkehrsgefährdung durch Testfahrer – Führerschein beschlagnahmt

Freiburg – Löffingen – Pkw überholt Fahrzeugkolonne im Baustellenbereich, Gegenverkehr muss auf Grünstreifen ausweichen: Am 15.06.20, gg. 10 Uhr überholte ein Pkw-Fahrer eine vor ihm fahrende Fahrzeugkolonne verbotswidrig im Baustellenbereich, so dass die entgegenkommenden Autofahrer gezwungen waren, auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn auszuweichen, um eine Kollision zu vermeiden.

Der Fahrzeuglenker konnte unmittelbar nach der Tat durch eine Polizeistreife angehalten und kontrolliert werden. Es stellte sich heraus, dass es sich beim Fahrzeuglenker um einen Testfahrer, samt Testfahrzeug eines Automobil-Herstellers handelte. Die Polizei beschlagnahmte noch vor Ort den Führerschein des Mannes.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. weitere Zeugen/Geschädigte des Vorfalls sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

Löffingen: Diebstahl von Wasserpumpe – rund 6000 Euro Schaden

Freiburg – Löffingen-Unadingen: In der Nacht vom 13.06.20 auf 14.06.20, entwendeten bislang unbekannte Personen eine hochwertige Wasserpumpe eines Holznasslagers im Gewann Heuburg. Der entstandene Diebstahlschaden liegt bei ca. 6000 Euro.

Der Polizeiposten Löffingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

Titisee-Neustadt: Von Fahrbahn abgekommen und Leitplanke beschädigt

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 14.06.20, gg. 07.50 Uhr befuhr eine 28-jährige Frau mit ihrem Pkw die B31 von Donaueschingen kommend in Richtung Freiburg. Im Bereich, zwischen Neustadt-Ost und Neustadt-Mitte kam sie wohl infolge von “Sekundenschlaf” nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit der Leitplanke.

Die Fahrerin, sowie die weiteren Insassen blieben durch den Unfall unverletzt. Bei der anschließend durchgeführten Unfallaufnahme stellten die Beamten eine Alkoholisierung der Fahrerin fest. Der Führerschein der Unfallverursacherin wurde daraufhin in Absprache mit der Staatsanwaltschaft einbehalten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here