Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 14.12.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Versuchter Raub und Freiheitsberaubung – Zeugensuche

Freiburg – Stühlinger: Am Montagmorgen, 13.12.2021, gegen 7.10 Uhr, wurde ein 16-jähriger Jugendlicher im Bereich einer Baustelle in der Escholzstraße in Freiburg von zwei bislang unbekannten Männern von hinten angegriffen, Mund und Augen zugehalten und gewaltsam in ein bereitgestelltes Auto verbracht. Er wurde auf den Rücksitz gedrückt und ihm weiterhin von einem der Männer die Augen zugehalten.

Nachdem das Fahrzeug, bei dem es sich um einen weißen Kleinwagen gehandelt haben soll, einige Minuten gefahren ist, hielt er an einem Waldgebiet an. Nach derzeitigem Kenntnisstand dürfte dies im Bereich der Wintererstraße/Eichhalde gewesen sein. Dort forderten die beiden Männer das Mobiltelefon des Jungen.

Diesem gelang anschließend die Flucht aus dem Fahrzeug. Er rannte zu Fuß querfeldein. Die beiden unbekannten Männer flüchteten anschließend mit ihrem weißen Fahrzeug.

Sie können wie folgt beschrieben werden:

  • ca. 26-27 Jahre alt
  • ca. 185 cm groß
  • dicklich mit Bauchansatz
  • Oberlippenbart
  • schwarze Haare mit Boxerschnitt (Undercut)
  • sprachen deutsch mit ausländischem Akzent

Die Kriminalpolizei Freiburg (Tel.: 0761-882-2880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zu den gesuchten Personen geben können oder insbesondere gegen 07.10 Uhr im Bereich der Escholzstrasse oder um 7.45 Uhr im Bereich Wintererstraße/Eichhalde verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Freiburg: Zeugensuche nach räuberischem Diebstahl

Freiburg – Haslach: Am Montagabend, 13.12.2021, gegen 19 Uhr, wurde einem 18-Jährigen an der Straßenbahnhaltestelle “Scherrerplatz” in Freiburg-Haslach sein Rucksack und sein Mobiltelefon entrissen und entwendet.

Der junge Mann verfolgte daraufhin den flüchtenden Tatverdächtigen und konnte ihn in der Joseph-Brandel-Anlage einholen. Es entwickelte sich beim Versuch in festzuhalten eine Schlägerei zwischen den beiden jungen Männern.

Letztendlich gelang es dem 18-Jährigen seinen Rucksack und sein Mobiltelefon zurück zu erlangen. Der Tatverdächtige flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Tatverdächtige wird vom Geschädigten wie folgt beschrieben:

  • ca. 18 – 20 Jahre alt
  • ca. 180 cm groß
  • normale Statur
  • kurze schwarze Haare
  • arabisches Aussehen
  • bekleidet mit einem schwarzen Pullover

Die Kriminalpolizei Freiburg (Tel.: 0761-882-2880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zum Tatverdächtigen geben können.

Pfaffenweiler: Fahrzeuge mutwillig beschädigt – Zeugen gesucht

Freiburg – Pfaffenweiler: Mehrere Autos wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag, 13./ 14.12.2021, in Pfaffenweiler von Unbekannten beschädigt. Die Fahrzeuge waren alle im Bereich Kirchhofer Weg abgestellt und wurden offensichtlich mutwillig beschädigt.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 100 Euro.

Der Polizeiposten Ehrenkirchen (Tel.: 07633-80618-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zur Täterschaft geben können oder den Vorfall beobachtet haben. Zeugenhinweise nimmt auch das Polizeirevier Freiburg-Süd (Tel.: 0761-882-4421) rund um die Uhr entgegen.

Titisee-Neustadt: Unfallflucht nach Auffahrunfall

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 13.12.21, gg. 15.00 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit seinem Pkw im Einmündungsbereich Scheuerlenstraße/Hauptstraße, auf einen verkehrsbedingt vor ihm bremsenden Pkw auf.

Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern.

Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Titisee-Neustadt unter 07651/9336-0 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here