Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 14.12.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: 2 Einbrüche im selben Gebäude

Freiburg-Oberau: In eine Wohnung in der Karthäuserstraße im Freiburger Stadtteil Oberau eingedrungen sind unbekannte Täter am Donnerstag, 13.12.2018, zwischen 7 und 20.30 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand kletterten die Täter möglicherweise auf den Balkon und hebelten ein Fenster auf. Vermutlich dieselben Täter brachen im gleichen Zeitraum auch in eine Erdgeschosswohnung desselben Gebäudes ein, indem sie eine Balkontür aufhebelten. Ob etwas entwendet wurde, ist in beiden Fällen noch nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Freiburg: Mehrere geparkte Autos mutwillig beschädigt – Zeugenaufruf

Freiburg-Brühl: Die Polizei sucht einen unbekannten Radfahrer, der mehrere geparkte Fahrzeuge beschädigt haben soll. Ein Passant meldete den Vorfall am Donnerstag, 13.12.2018, um 23:50 Uhr. Ein Radfahrer würde in der Neunlindenstraße an geparkten Fahrzeugen die Außenspiegel abtreten. Die Person wurde nicht mehr angetroffen. Vier Autos sind beschädigt worden.

Zum Tatverdächtigen liegt folgende Personenbeschreibung vor: Etwa 25 Jahre alt, kleinere Statur, heller Radhelm (Downhill-Helm), Tuch vor dem Gesicht, hochwertiges Fully-Montainbike unbekannte Farbe, hatte eine Musikbox mit sehr lauter Musik dabei. Wer hat das Tatgeschehen beobachtet? Wer kennt den Täter? Zeugen werden gebeten, mit dem Polizeiposten Freiburg-Herdern Kontakt aufzunehmen (Tel. 0761 296070).

Müllheim: Betrüger ergaunert Bankkarte & Geheimzahl

Freiburg – Müllheim: Ein unbekannter Mann ergaunerte am Sonntag, 09. Dezember, gegen 11.00 Uhr bei einem Geldautomat in der Werderstraße in Müllheim eine Bankkarte. Der Täter blickte bei einer älteren Dame über die Schulter und täuschte vor, bei der Transaktion helfen zu wollen. Dabei spähte er die Geheimzahl aus und ergaunerte die Bankkarte indem der Eindruck erweckt wurde, dass der Automat die Karte eingezogen hätte. Danach wurde mit der Karte an mehreren Geldautomaten in der Region und im benachbarten Frankreich Geld abgehoben.

Auch in Emmendingen war derselbe Mann einen Tag vorher mit der gleichen Masche und Bekleidung am Werk. Auch dort wurde eine ältere Person um die Bankkarte gebracht. Insgesamt entstand bislang ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Der männliche Täter dürfte so um die 180 cm groß, schlank mit hagerer Erscheinung sein. Der Mann trug keinen Bart. Hatte ein gepflegtes Äußeres. Er war bekleidet mit einer dunkelblauen/ schwarzen Karogesteppten Winterjacke mit zwei Reißverschlüssen auf der Brust. Zudem Trug der Mann eine Bommelmütze mit Muster und eine auffällig, große, durchsichtige Brille, welche wohl eher keine Sehhilfe war, sondern wahrscheinlich als Maskierung diente. Die Polizei in Müllheim warnt vor dem Mann und nimmt Hinweise zu der Person rund um die Uhr, unter Tel. 07631-17880, oder unter 110 entgegen.

Breisach: Alkoholfahrt

Freiburg – Breisach: Am Donnerstag gg. 21:15 Uhr stoppte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Breisach in der Josef-Bueb-Straße einen französischen Mercedes und führte eine Verkehrskontrolle durch. Beim Fahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt, ein sich anschließender Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung der Beamten. Es folgte die Untersagung der Weiterfahrt sowie die Erhebung einer Kaution.

Breitnau: Fahrlässige Brandstiftung? Brand in Zweifamilienhaus

Freiburg – Breitnau: Am heutigen 14.12.2018, gg. 05.55 Uhr wurde durch eine Anruferin dem ILS in Freiburg einen Brand in Breitnau gemeldet. Die zu erlangenden Informationen ergaben, dass es sich vermutlich um einen Küchenbrand im Anwesen Am Sonneberg 11 handeln soll. Durch eine Streife des Revier Neustadt und die Feuerwehr konnte um 06.17 Uhr festgestellt werden, dass alle Personen bereits aus dem Haus nach draußen gelangt waren.

Insgesamt befanden sich 6 Personen im Gebäude. Davon wurden 4 Personen vorsorglich in die Heloisklinik gebracht um evtl. Verletzungen feststellen zu können. Die ersten Feststellungen im Gebäude ergaben, dass der Brand in einer der Wohnungen evtl. im Bereich des Kachelofens ausgebrochen ist. Für weitergehende Ermittlungen wurde die Kriminaltechnik des PP Freiburg hinzugerufen die sich den Brandherd spurentechnisch anschaut. Über die Ursachen kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage getroffen werden. Der entstandene Schaden beläuft sich vorsichtig geschätzt auf ca. 100.000 Euro. Die betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Die in der Helioklinik untersuchten Personen wiesen keine Verletzungen auf und konnten die Klinik somit nach kurzer Zeit wieder verlassen. Die Ermittlungen hat der Polizeiposten Hinterzarten übernommen.

Titisee: Graffitisprayer erwischt?

Freiburg – Titisee – Verdächtiges Fahrzeug am Bahnhof Titisee – Auffinden einer größeren Menge enge Farbsprühdosen und Handschuhen: Einer aufmerksamen Streifenbesatzung des Revier Titisee-Neustadt fiel am heutigen Freitag um 01.00 Uhr ein Pkw auf, welcher auf dem Parkplatz des Bahnhofs Titisee, ggü. dem dortigen Hotel geparkt war. Im Fahrzeug befanden sich zwei Personen.

Die Kontrolle ergab, dass eine der Personen bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten war. Da die Personen, welche nicht in Titisee wohnhaft sind zu ihrem Aufenthalt keine plausible Erklärung geben konnten, wurde die Kontrolle weiter intensiviert. Im Kofferraum wurden dann mehrere Farbsprühdosen (insgesamt 22), Sprühköpfe und Einweghandschuhe entdeckt.

Die Gegenstände waren auf eine Tasche, bzw. einen Rucksack verteilt. Den beiden Personen wurde ein Platzverweis für den Bahnhof Titisee erteilt. Eine Nachschau in der Umgebung um den Bahnhof ergab keine frischen gesprühten Graffitis. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt und zur Durchführung weiterer Ermittlungen an den zuständigen Polizeiposten Hinterzarten übergeben. Hinweise nimmt der Polizeiposten Hinterzarten, Tel: 07652/91770 oder das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel 07651/93360 entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT