Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 14.06.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Mehrere Straftaten – Polizei räumt Platz der Alten Synagoge

Freiburg: In den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag (11.06.2021-13.06.2021) ist es auf dem Platz der Alten Synagoge in Freiburg zu größeren Menschenansammlungen gekommen. Die Polizei war aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Wochen verstärkt präsent und konnte durch frühzeitiges Einschreiten viele Situationen und Konflikte entschärfen. Dennoch kam es in beiden Nächten zu Straftaten.

In der Nacht auf Samstag hielten sich in der Spitze circa 500 Personen im Bereich Platz der Alten Synagoge auf. Im Laufe der Nacht nahm die Polizei mehrere Vorfälle auf, darunter ein Handtaschendiebstahl, der mutmaßliche Raub eines Handys sowie mehrere körperliche Auseinandersetzungen.

Ein Tatverdächtiger, der zuvor eine Frau unsittlich berührt haben soll, konnte vor Ort vorläufig festgenommen werden. Zwei Personen, die aufeinander einschlugen, mussten von der Polizei getrennt werden, wobei eine Polizeibeamtin leicht verletzt wurde. Zu fortgeschrittener Stunde stieg die Anzahl der festgestellten Verstöße, sodass die Polizei gegen 4 Uhr die noch verbliebenen Personen aufforderte, den Platz zu verlassen.

In der Nacht auf Sonntag hielten sich in der Spitze zwischen 0 und 1 Uhr schätzungsweise bis zu 800 Personen im dortigen Bereich auf, größere Menschenansammlungen wurden auch im “Bermuda-Dreieck” festgestellt. Ab circa 22 Uhr wurden im Innenstadtbereich (Lederleplatz/Augustinerplatz/Seepark/Mensagarten etc.) zahlreiche Ruhestörungen gemeldet. Es kam vereinzelt zu Vorfällen, die ein polizeiliches Einschreiten erforderten, darunter auch zwei körperliche Auseinandersetzungen.

Um circa 3.15 Uhr kam es auf dem Platz der Alten Synagoge infolge einer Streitigkeit zunächst zu einem Gerangel zwischen mehreren Personen und schließlich zu Würfen von Gegenständen (Gläser, Flaschen), auch in Richtung der Polizei.

Daraufhin wurde zur Räumung des Platzes eine größere Anzahl von Polizeikräften zusammengezogen. Auch während der Räumung kam es zu Flaschenwürfen, weshalb die eingesetzten Beamtinnen und Beamten zum Schutz ihre Helme aufsetzen mussten.

Freiburg: Gefährliche Körperverletzung – Kriminalpolizei ermittelt

Freiburg – Wiehre: Am vergangenen Samstag, 12.04.2021 wurde der Polizei gegen 17.00 Uhr von einem Anrufer mitgeteilt, dass er soeben im Bereich der Weddingenstraße in Freiburg angegriffen worden sei.

Der 39-Jährige gab an, dass er von insgesamt drei Personen tätlich angegangen wurde und sich daraufhin mit Pfefferspray und einem mitgeführten Messers verteidigt habe.

Am Einsatzort konnte ein 61-jähriger Mann mit einer leichten Schnittverletzung im Bereich des Oberkörpers angetroffen werden. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Klinikum verbracht und konnte dieses nach Abschluss der Behandlung wieder verlassen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

March: Mehrere Spiegel abgetreten – Zeugen gesucht

Freiburg – March-Holzhausen: In der Nacht von Samstag 12.06.2021 auf Sonntag 13.06.2021 wurden in March-Holzhausen mehrere Autospiegel abgetreten, bislang sind drei Geschädigte bekannt. Am Sonntag 13.06.2021, um 03.40 Uhr, wurde ein jugendlicher Täter bei Tatausführung in der Straße Am Bühl 2 von einem Zeugen gefilmt.

Das Polizeirevier Breisach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet weitere Zeugen sich unter der Telefonnummer 07667/9117-0 zu melden.

Merdingen/Rimsingen: Unfall, Motorradfahrer fliegt aus Kurve

Freiburg – Merdingen/Rimsingen: Am Sonntag, 13.06.2021, um 14:30 Uhr, befuhr ein Motorradfahrer mit Sozia die K4979 von Merdingen kommend in Richtung Rimsingen. Auf Höhe des dortigen Kieswerks kam das Motorrad, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit einem Schild zusammen. Beide Personen wurden durch den Aufprall vom Motorrad abgeworfen und leicht verletzt.

Hinterzarten: Feuerwehreinsatz wegen Geburtstagskerze

Freiburg – Hinterzarten: Am Sonntag den 13.06.2021, gg. 22:38 Uhr wurden die Feuerwehren aus Titisee-Neustadt und Hinterzarten, sowie die Polizei aus Neustadt zu einem Brandmeldealarm in einem Hotel in der Bruderhalde gerufen.

Bei einer Überprüfung der Brandörtlichkeit durch die Feuerwehr stelle sich rasch heraus, dass eine brennende Geburtstagskerze den Brandmeldealarm auslöste. Es entstand weder Sach.- noch Personenschaden.

Gundelfingen: Ladendieb gefährdet bei Flucht Zeugin – Zeugensuche

Freiburg – Gundelfingen: Am Samstag, den 12.06.2021, gegen 11:45 Uhr, passierte ein Mann, in einer Gärtnerei in der Vörstetter Straße, mit Waren im Einkaufswagen die Kasse ohne zu bezahlen.

Eine Zeugin beobachtete dies und verfolgte den Mann auf den Parkplatz. Dort flüchtete er mit einem Fiat Punto mit französischer Zulassung besetzt mit einer weiteren Person, die das Auto fuhr.

Als die Zeugin sich versuchte dem Fahrzeug in den Weg zu stellen, fuhr das Auto sie fast um. Das Fluchtfahrzeug fuhr dann auf die Vörstetter Straße Richtung Industriestraße Gundelfingen weiter.

Dabei musste ein Verkehrsteilnehmer, welcher in einem roten Pkw aus Richtung Gundelfingen in Richtung Vörstetten kam, an der Ausfahrt der Gärtnerei eine Gefahrenbremsung durchführen um einen Unfall zu verhindern.

Die Täterschaft wurden wie folgt beschrieben: Der Ladendieb war etwa 175-180 cm groß, hat eine hagere Statur und ist ist etwa Anfang 60 und hat graue lange Haare. Er trug ein grünes T-Shirt, eine rote lange Hose, schwarze Turnschuhe, olivgrüne/beige Basecap und eine schwarze Maske. Der TV sprach deutsch mit vermutlich elsässischem Akzent. Sein Fahrer schien ebenfalls Anfang 60 und hatte ungepflegt, fettige Haare.

Der Polizeiposten Gundelfingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die über den Vorfall in der Gärtnerei oder auf dem Parkplatz sachdienliche Angaben machen können sowie insbesondere den Pkw-Fahrer, der mit seinem roten Auto eine Vollbremsung machen musste sich unter Tel: 0761-8824221 zu melden.

Schliengen: Kind sexuell belästigt – Zeugen gesucht!

Freiburg – Schliengen: Von einem Unbekannten sexuell belästigt sein worden soll ein Kind am 12.06.2021 in Schliengen. Wie der Polizei mitgeteilt wurde, ereignete sich der Vorfall gegen 18 Uhr bei der Bahnunterführung im Bereich der Bahnhofstraße im dortigen Gewerbegebiet.

Demnach war das Kind aus Steinenstadt kommend in Richtung Schliengen unterwegs, als im Bereich der Unterführung ein Mann aus dem Gebüsch sprang, das Kind am Arm packte und es unsittlich berührte. Als eine bislang unbekannte Passantin an der Örtlichkeit vorbeilief, konnte das Kind wegrennen. Der Mann flüchtete in Richtung Steinenstadt, eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Ergebnis.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 50 Jahre alt,
  • schulterlange, gewellte graue Haare,
  • ca. 1,70-1,75 Meter groß
  • bekleidet mit Sandalen, beige-braunem T-Shirt, beige-braunerbFransenweste und beige-brauner Hose, welche dem Tatverdächtigenboffensichtlich zu groß gewesen sei.
  • er führte ein altes Damenrad mit gebogenem Lenker und eine Plastiktüte mit sich

Das Kriminalkommissariat Lörrach bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 07621 176-0 zu melden. Insbesondere die unbekannte Passantin, die während des Vorfalls an der Örtlichkeit vorbeigelaufen sein soll, wird gebeten, Kontakt mit der Polizei aufzunehmen.

UPDATE: Weitere mögliche Zeugin gesucht

Nach aktuellem Ermittlungsstand soll in der Nähe der Tatörtlichkeit eine mit schwarzer Burka bekleidete Person auf einer Bank beim Bahnsteig gesessen haben, die den Vorfall mitbekommen haben müsste. Diese Person wird gebeten, sich unter Tel. 07621 176-0 bei der Polizei zu melden.

Schluchsee: Auffahrunfall

Freiburg – Schluchsee: Am 13.06.21, gg. 13 Uhr befuhr ein 42-jähriger Mann mit seinem Motorrad die B 500 von Bärental kommend in Richtung Schluchsee. Aus Unachtsamkeit fuhr dieser auf einen verkehrsbedingt vor ihm bremsenden Pkw auf. Durch die Kollision wurde der Unfallverursacher leicht verletzt. Dieser wurde durch das DRK in eine örtliche Klinik verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07651 93360 zu melden.

Titisee-Neustadt: Sprung rettet Gemeindevollzugsbedienstete vor Pkw

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 12.06.2020, gg. 10:50 Uhr kam es im Bereich der Kirche zu einem verbalen Disput zwischen einer Gemeindevollzugsbediensteten und einem uneinsichtigen Verkehrsteilnehmer, der schlussendlich eskalierte.

Eine 58-jährige Frau, in der Funktion als Gemeindevollzugsbedienstete, überwachte das Parkaufkommen bei der Kirche in Titisee-Neustadt. Ihr fiel ein widerrechtlich geparktes Fahrzeug auf, welches sie zur Ahndung notieren wollte.

Währenddessen kam der 61-jährige Fahrzeuglenker zu seinem Pkw zurück und beschwerte sich lautstark über die Situation, dass er jetzt als Parksünder notiert werde. Wutentbrannt stieg der Mann während des Gespräches in sein Fahrzeug ein und fuhr los.

Dabei fuhr er auf die Gemeindevollzugsbedienstete zu, sodass diese genötigt wurde auf die Seite zu Springen.

Die Frau blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07651 9336-0 zu melden.

Feldberg: Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab – rund 7000 Euro Schaden

Freiburg – Feldberg: Am 13.06.21, gegen 10 Uhr befuhr ein 26-jähriger Mann mit seinem Pkw die B317 vom Feldberg kommend in Richtung Todtnau. In einer leichten Rechtskurve, kam der Mann mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Nach dem Aufprall schleuderte der Pkw und kam nach ca. 100m auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Der Fahrzeuglenker wurde nicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here