Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 14.05.2020

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Nach Unfall zwischen PKW & Radfahrerin in der Schneeburgstraße – Zeugen gesucht

Freiburg: Der Verkehrspolizei wurde nachträglich folgender Verkehrsunfall angezeigt: Ein bislang unbekannter Autofahrer fuhr am gestrigen Mittwoch, den 13.05.2020 gegen 12:30 Uhr von der Heinrich-Finke-Straßen kommend in die Einmündung der Straßen Häge/Schneeburgstraße ein.

Hierbei missachtete er vermutlich den Vorrang der von rechts kommenden Radfahrerin, welche ihrerseits nach links in die Straße “Häge” abbiegen wollte. Durch die Kollision mit dem Auto stürzte die 17jährige Radfahrerin, verlor kurzzeitig das Bewusstsein und zog sich Prellungen zu.

Die gegenseitigen Personalien sind bekannt, Polizei und Rettungsdienst wurden nicht hinzugezogen.

Zur vollständigen Klärung des Sachverhalts bittet die Verkehrspolizei Zeugen, insbesondere Ersthelfer, welche vor Ort der Radfahrerin geholfen haben, sich unter Tel: 0761-8823100 zu melden.

Freiburg: Mehrfach Autoreifen zerstochen – Zeugenaufruf

Freiburg-Stühlinger: Im Zeitraum der vergangenen Tage kam es bereits vier Mal zu Sachbeschädigungen an Kfz im Bereich der Fehrenbachallee, Ferdinand-Weiß- und Klarastraße. Hierbei wurden jeweils mehrere Autoreifen zerstochen, wobei die Tatzeit vermutlich in den Nachtstunden liegt.

Der Polizeiposten Freiburg-Stühlinger hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können sich tagsüber unter Tel: 0761-296880 zu melden oder rund um die Uhr unter Tel: 0761-8824421.

Freiburg: Unfall verursacht und abgehauen – Zeugenaufruf

Freiburg – Stadtgebiet: Am gestrigen Mittwoch, ereignete sich gegen 18:00 Uhr in der Schreiberstraße folgender Verkehrsunfall:

Ein unbekannter Autofahrer befuhr nach Angaben der weiteren Unfallbeteiligten die Schreiberstraße in westliche Richtung. An der Ampel Kronenbrücke ordnete er sich vor einem Lkw und hinter einer Autofahrerin ein. Im weiteren Verlauf im Bereich der Kraftfahrstraße unterschritt der Unbekannte dann den Abstand zur vorausfahrenden Autofahrerin, scherte auf den linken Fahrstreifen aus, überholte sie, scherte vor ihr wieder ein und bremste bis zum Stillstand ab.

Die Autofahrerin konnte noch rechtzeitig abbremsen, der ihr folgende Lkw schaffte dies nicht mehr und fuhr auf sie auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe, verletzt wurde niemand.

Als der Lkw-Fahrer ausstieg und mit der Autofahrerin zu reden beschleunigte der unbekannte Autofahrer und entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit in Richtung Westen.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu Pkw oder Fahrer machen können werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei unter Tel: 0761-8823100 in Verbindung zu setzen.

Titisee-Neustadt: Aggressiver Betrunkener begeht mehrere Straftaten – Zeugen gesucht

Freiburg – Titisee-Neustadt: In den Abendstunden des 13.05.2020 beging ein erheblich betrunkener Mann einen Diebstahl in einem SB-Markt in der Donaueschinger Straße in Titisee-Neustadt. Eine Angestellte ertappte den 21-jährigen Mann und forderte ihn auf, das Diebesgut wieder herauszugeben. Hierauf reagierte der Dieb äußerst aggressiv, beleidigte die Verkäuferin und verließ das Geschäft unter lautstarkem Protest.

Zur Verdeutlichung seiner Verärgerung schlug der Mann mit der Faust gegen die Scheiben des Geschäftes und trat wahllos gegen einen auf dem Parkplatz abgestellten Pkw.

Die hinzugezogene Polizeistreife konnte den Mann anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Nach erfolgter Kontrolle wurde der Mann angewiesen, nach Hause zu gehen und weitere Ordnungsstörungen zu unterlassen.

Das belehrende Gespräch hielt jedoch nicht lange an. Als der Mann in seiner Unterkunft ankam, schlug er auf seinen Mitbewohner ein, woraufhin dieser wiederum die Polizei alarmierte.

Da die belehrenden Worte der Polizei offensichtlich keine Wirkung zeigten, brachten die Beamten den Mann zum Polizeirevier, damit er dort in der Gewahrsamszelle seinen Rausch ausschlafen konnte.

Auf dem Weg zum Polizeirevier beleidigte der Mann die Polizei fortwährend. Den Mann, welcher bereits in der Vergangenheit des Öfteren polizeilich in Erscheinung getreten ist, erwartet nun ein Strafverfahren.

Sollten Passanten bzw. Kunden des SB-Marktes sachdienliche Hinweise geben können, werden diese gebeten, sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here