Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 13.11.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Überfall mit Messer auf der Stadtbahnbrücke

Freiburg – Stadtbahnbrücke: Ein 18-jähriger Mann wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12./13.11.2019, von einem bislang unbekannten Täter überfallen. Der Geschädigte sei gegen 0.25 Uhr gerade aus einer Straßenbahn ausgestiegen, als er mit einem Messer bedroht worden sei.

Der Täter habe Geld und Wertsachen gefordert. Dem 18-Jährigen sei die Flucht gelungen. Lediglich seinen Rucksack habe er am Tatort zurückgelassen. Dem Täter sei es nicht gelungen, Bargeld oder Wertgegenstände zu erbeuten. Kurz nach 1 Uhr erstattete der Geschädigte beim Polizeirevier Freiburg-Süd Anzeige.

Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf: Wer hat die Tat beobachtet oder kann Hinweise zum gesuchten Täter geben? Der Mann sei circa 190 cm groß und hellhäutig gewesen. Er sei mit einem schwarzen Basecap “Nike” und einem schwarzen Pulli “Nike” bekleidet gewesen.

Hinweise nimmt die Kripo Freiburg rund um die Uhr entgegen (0761 882-5777).

Freiburg: Bewaffneter Überfall – Haltestelle Krozinger Straße

Freiburg-Weingarten: Ein 38-jähriger Mann meldete sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 12./13.11.2019, um 0.18 Uhr über Notruf 110, um einen Überfall zu melden. An der Straßenbahnhaltestelle Krozinger Straße hätten zwei bislang unbekannte Täter von ihm Geld und Wertsachen gefordert. Ein Täter habe ihn mit einem Messer bedroht. Der andere hätte einen Schlagstock gehalten. Dem Geschädigten sei die Flucht in eine Straßenbahn gelungen. Die Täter hätten keine Beute gemacht.

Täterbeschreibung: Die Täter seien beide circa 25 Jahre alt und circa 175 cm groß gewesen mit hellen kurzen Haaren. Sie seien mit dunklen Jacken bekleidet gewesen. Einer hatte ein auffälliges Messer, vom Geschädigten als “Rambomesser” bezeichnet. Der andere habe einen Teleskopschlagstock mitgeführt.

Die Kripo Freiburg sucht Zeugen. Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Hinweise zu den gesuchten Tätern geben? (Tel. 0761 882-5777).

Eschbach: Sexueller Übergriff auf 9-Jährigen – Zeugenaufruf

Freiburg – Eschbach: Zu einem sexuellen Übergriff auf einen Neunjährigen, soll es am Dienstagabend, den 12.11.2019, in Eschbach gekommen sein.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 9-Jährige gegen 19.15 Uhr allein mit dem Fahrrad vom Sportplatz in Eschbach in Richtung des Wohngebiets Schwarzmatten unterwegs, als er auf Höhe eines Feldweges durch einen Unbekannten angehalten, unter Androhung von Gewalt hinter ein Gebüsch gezerrt und unsittlich berührt wurde.

Der Täter, der nach dem Übergriff von dem Geschädigten abließ, wird wie folgt beschrieben:

  •    männlich, circa 20 bis 22 Jahre alt
  •    circa 1,73 bis 1,78 Meter groß
  •    schwarze, lockige Haare, braune Augen, kurzer Stoppelbart, helle Hautfarbe
  •    sprach Deutsch
  •    bekleidet mit einer hellen Wollmütze, einer gefütterten Jacke (evtl. Daunenjacke)

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zur Identität des Täters geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Heitersheim: Randalierer verursachen hohen Schaden

Freiburg – Heitersheim: Unbekannte Täter entfernten am vergangenes Wochenende in der Zeit vom Samstag bis Montag in der Zollmattenstraße in Heitersheim einen Gullideckel des Abwasserkanals und warfen ihn in den benachbarten Sulzbach. Ein 37jähriger, gehbehinderter Mann stolperte in das rund 40-50cm große Loch, kam dabei zu Fall und beschädigte sich hierbei seine Beinprothese.

Zu weiteren Verletzungen kam es zum Glück nicht. Auch das Gitter der Abflussrinne in der Unterführung der B3 wurde entfernt. Nur den glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass hier kein weiterer Fußgänger oder Radfahrer zu Fall kam.

Im Weiteren beschädigte vermutlich selbe Täterschaft eine Ampelanlage in der Johanniter Straße und zerstörten mehrere aufgestellte Blumenkübel in der Hauptstraße. Einige Blumenkübel konnten im Sulzbach aufgefunden werden.

Möglicherweise handelt es sich bei den Randalierern um eine Gruppe Jugendliche.

Das Polizeirevier Müllheim (Tel: 07631-17880) sucht Zeugen, die an diesem Wochenendende entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise geben können. Außerdem bittet die Polizei entsprechende Wahrnehmungen zukünftig sofort dem Polizeinotruf unter bekannter Notrufnummer 110 zu melden. Der Polizeiposten Heitersheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bötzingen: Autoreifen zerstochen

Freiburg – Bötzingen: In der Nacht, von Montag, 11.11.2019 auf Dienstag 12.11.2019 zerstachen Unbekannte die rechtsseitige Bereifung eines im, Almendweg in Bötzingen abgestellten, silbernen VW Golf der Baureihe 4. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeiposten in Bötzingen zu melden, Telefon: 07663/60530.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here