Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 12.09.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Unfall mit 2 Verletzten

Freiburg – Rennweg: Bei einem Verkehrsunfall nahe des Hauptfriedhofs in Freiburg sind am Mittwochabend, 11.09.2019, zwei Personen verletzt worden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine Rollerfahrerin gegen 18.30 Uhr die Komturstraße in Richtung Süden und missachtete beim Einfahren auf den Rennweg die Vorfahrt eines ordnungsgemäß auf dem Rennweg Richtung Waldkircher Straße fahrenden Pkw-Führers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Rollerfahrerin auf der gegenüberliegenden Seite des Rennwegs auf einem Radweg zum Liegen kam und dort eine Richtung Stefan-Meier-Straße fahrende Radfahrerin zum Sturz brachte.

Der Roller wurde bei dem Unfall über die Gegenfahrbahn des Rennwegs geschleudert und beschädigte ein dort ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. Die 26-jährige Rollerfahrerin und die 29-jährige Radfahrerin zogen sich bei dem Unfall Verletzungen zu und wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 58-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 4.500 Euro.

Der Rennweg musste während der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt werden.

Breitnau: Unfall mit 3 Verletzten nach Wendemanöver

Freiburg – Breitnau, Bundesstraße 31/Höllental: Am Donnerstagmorgen (12. September), kurz vor 10.00 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 31, kurz vor dem Löffeltal, zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Ein 63-jähriger PKW-Fahrer bog zunächst ordnungsgemäß von der dortigen Auffahrt des Hofguts Sternen auf die vier-spurige Bundesstraße in Richtung Freiburg ein. Wenige Meter später wendete er unvermittelt und übersah hierbei einen weiteren PKW, welcher auf dem linken Fahrtstreifen ebenfalls Richtung Freiburg unterwegs war.

Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Bei der Kollision wurden der Unfallverursacher leicht und seine 62-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 64-jährige Lenker des zweiten PKW wurde nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser zur Versorgung verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von geschätzt 50.000 Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt leitete die Ermittlungen gegen den Unfallverursacher wegen  Straßenverkehrsgefährdung ein. Für die Dauer der Verletztenversorgung und der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße 31 für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet.

Breitnau: Kleintransporterfahrer bei Unfall schwer verletzt

Freiburg – Breitnau/B31 – Von der Fahrbahn abgekommen & auf dem Dach im Bachbett gelandet: Kurz vor 06.30 Uhr, wurde am Donnerstag, 12.09.2019, der Polizei ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der B31 gemeldet. Nach ersten Ermittlungen geriet der junge Fahrer eines Kleintransporters in Fahrtrichtung Donaueschingen zwischen der sogenannten Posthalde und dem Hofgut Sternen aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn.

Im weiteren Verlauf geriet das Fahrzeug auf einen leichten Erdwall, wurde ausgehoben, durchbrach das Geländer einer über den parallel zur B31 führenden Rotbach und kam auf dem Fahrzeugdach im Bachbett zu liegen. Der Fahrer konnte noch selbstständig aus dem Fahrzeug heraus klettern.

Er wurde nach vorliegenden Erkenntnissen schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die genaue Schadenshöhe beim Unfallfahrzeug ist noch nicht bekannt. Zur Bergung des Fahrzeuges musste ein Kranwagen eingesetzt und für die Dauer der Bergungsarbeiten zwei Fahrstreifen der B31 gesperrt werden. Die Bergung war gegen 10 Uhr abgeschlossen.

In Bezug auf möglicherweise ausgelaufene Betriebsstoffe hatte die Feuerwehr im Rotbach eine Ölsperre eingerichtet. Nachhaltig schädliche Umweltbeeinträchtigungen wurden bis jetzt nicht weiter bekannt.

Zur Klärung der Unfallursache werden Zeugen des Unfallgeschehens gebeten, sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651 93360, zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here