Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 12.07.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Fahndung nach Exhibitionist

Freiburg: Die Kriminalpolizei ermittelt gegen einen bislang unbekannten Mann, der seit dem 20.06.2021 bereits mindestens drei Mal mit exhibitionistischen Taten in Erscheinung getreten ist.

Die Taten fanden jeweils in den Abendstunden, im Inneren von Wohnheimen im Stadtgebiet Freiburg statt. Die betroffenen Frauen trafen im Gebäude auf den Täter, welcher vor ihnen onanierte.

Aufgrund der Personenbeschreibung ist davon auszugehen, dass es sich in allen Fällen um den gleichen Täter handelt. Es soll sich dabei um eine männliche Person mit etwas kräftigerer Statur und weißer Hautfarbe handeln. Er soll Deutsch gesprochen haben und eventuell im Alter zwischen 20 und 30 Jahren sein.

Die Kriminalpolizei (Tel.: 0761-882-2880) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zur gesuchten Person geben können. Im Weiteren bittet die Polizei darum, sich bei derartigen Vorfällen unverzüglich über den Polizeinotruf (110) zu melden, um ohne Zeitverzug Fahndungsmaßnahmen einleiten zu können.

Freiburg: Angriff am Stühlinger Kirchplatz – 1 Verletzter – Zeugenaufruf

Freiburg: Einen Mann körperlich angegriffen und verletzt haben soll ein Unbekannter am 10.07.2021 im Bereich Stühlinger Kirchplatz in Freiburg.

Nach eigenen Angaben sprach der Geschädigte um circa 8.50 Uhr eine Personengruppe vor der Kirche an und forderte diese auf, keinen Alkohol vor der Kirche zu trinken. Daraufhin soll ein Mann aus dieser Gruppe den Geschädigten umgehend körperlich angegriffen haben, wobei der Geschädigte verletzt wurde.

Der Tatverdächtige, der vor Ort nicht mehr angetroffen werden konnte, wird wie folgt beschrieben:

Männlich, dunkle Hautfarbe, füllige Statur

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise zum Tatverdächtigen geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-4221 zu melden.

Freiburg: Exhibitionist vorläufig festgenommen

Freiburg-Weingarten: Bereits am 06.07.2021, konnten Beamte des Polizeireviers Freiburg-Süd einen 15-jährigen Exhibitionisten festnehmen, welcher sich zuvor unsittlich gegenüber zwei 32-jährigen Frauen verhalten hatte.

Die Tat ereignete sich in den frühen Abendstunden gegen 17:30 Uhr im Dietenbachpark. Nachdem die beiden Frauen den Jugendlichen bemerkten, verständigten sie die Polizei, welche den Tatverdächtigten im Zuge einer Fahndung festnehmen konnten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder gar weitere Geschädigte, sich unter der Rufnummer: 0761 882 2880 zu melden.

Eschbach: Fallschirmspringer abgestürzt

Freiburg – Eschbach: Am vergangenen Freitag, 09.07.2021, gegen 15:40 Uhr, wurde der Polizei und dem Rettungsdienst gemeldet, dass im Gewerbepark Eschbach ein Fallschirmspringer abgestürzt sei. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die Person zwar verletzt, aber bei Bewusstsein.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde der Fallschirmspringer in Ausbildung aus unbekannter Ursache in einer Höhe von ca. 300-500 Metern bewusstlos und prallte in der Folge mit geöffnetem Schirm unkontrolliert gegen ein Hoftor.

Der Fallschirmsprungschüler führte einen genehmigten, alleindurchgeführten Höhenreduzierungssprung durch, die beiden Fluglehrer sprangen parallel zu ihm ab. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegt kein Fehlverhalten der Fluglehrer vor, die genaue Unfallursache ist Gegenstand der Ermittlungen.

Umkirch: 2 Fahrzeuge beim Ausparken beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht

Freiburg – Umkirch: Am Sonntag, 11.07.2021, zwischen 00:00 Uhr und 10:30 Uhr, kollidierte ein Unbekannter mit zwei Pkw, welche auf einem Parkplatz am Mundenhofer Weg in Umkirch abgestellt waren und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An den beiden Pkw, einem Audi A4 und Audi A6 entstanden Schäden von rund 6000 Euro.

Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Breisach unter der Telefonnummer 07667/9117-0 aufzunehmen.

Eichstetten: Transporter beschädigt Gebäude und flüchtet – Zeugen gesucht

Freiburg – Eichstetten: Am Freitag, 09.07.2021, gegen 08:15 Uhr, befuhr ein weißer Transporter mit Pritsche und weißer Plane darauf die Burgtalstraße in Eichstetten und beschädigt beim Rangieren im Bereich Burgstalstraße/Altweg zwei Fenstersimse eines dortigen Hauses. Anschließend entfernt er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der Transporter müsste hinten rechts beschädigt sein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Breisach unter der Telefonnummer 07667/9117-0 aufzunehmen.

Gottenheim: Bettlerin späht Wohnung aus – Zeugen gesucht

Freiburg – Gottenheim: Am Freitag, 09.07.2021, gegen 12:00 Uhr, klingelte eine Bettlerin an der Wohnung einer 86-jährigen Frau in der Bötzinger Straße in Gottenheim. Nachdem die Frau den Türöffner betätigt hatte, lief die Bettlerin gleich bis in die Küche und folgte der Rentnerin auch weiter auf Schritt und Tritt durch die ganze Wohnung.

Nachdem die Bettlerin etwas Geld bekommen hatte, verließ sie das Haus. Entwendet wurde offensichtlich nichts, allerdings ist zu vermuten, dass die Bettlerin das Türhäkchen an der Haustür so gestellt hat, dass die Tür dauerhaft offen ist.

Die Bettlerin wird wie folgt beschrieben: 30-35 Jahre alt, 155 cm groß, schlank, braune Haut, dunkle Haare, Kopftuch, dunkle Jacke, bunte/enge Hose, Rosenkranz mit braunen Perlen und Kreuz um den Hals.

Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Breisach unter der Telefonnummer 07667/9117-0 aufzunehmen.

Titisee-Neustadt: Unfall, Motorradfahrer schwer verletzt

Freiburg – Titisee-Neustadt: Am 09.07.2021 kam es gegen 20.20 Uhr im Schwarzenbachweg in Titisee-Neustadt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Dabei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt.

Nach bisherigen Ermittlungen konnte der Pkw, welcher hinter dem Motorrad fuhr, nach einem Bremsfehler des Motorradfahrers nicht mehr ausweichen, sodass er auf diesen auffuhr. Der 17-jährige wurde aufgrund der Schwere der Verletzungen in ein umliegendes Klinikum verbracht.

An den am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Titisee-Neustadt.

Lenzkirch: Unfallflucht – Pkw schneidet Kurve – Motorradfahrer verunfallt schwer

Freiburg – Lenzkirch-Raitenbuch: Am 11.07.21, gegen 17:10 Uhr, ereignete sich auf der K4990, im Bereich Windgfällweiher, ein Verkehrsunfall bei dem sich der unfallverursachende Pkw unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.

Ein bislang unbekannter Pkw befuhr die Kreisstraße von Lenzkirch kommend in Richtung Windgfällweiher. Im Bereich einer Linkskurve kam der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug auf der schmalen Straße, teilweise auf die Gegenfahrbahn, so dass ein entgegenkommender, verkehrsgerecht fahrender Motorradfahrer zum Ausweichen genötigt wurde.

Der Motorradfahrer kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit mehreren Weidezaunpfählen. Der Unfallfahrer fuhr indes weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der aus der Schweiz stammende Zweiradfahrer wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Die Kreisstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden.

Zum Verursacherfahrzeug ist bislang nur so viel bekannt, dass es sich um einen dunklen BMW gehandelt haben könnte.

Unfallzeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.07651/93360, zu melden.

Löffingen: Illegaler Hanfanbau

Freiburg – Löffingen-Dittishausen: In den Morgenstunden des 09.07.21 meldete ein Passant dem örtlichen Polizeirevier, dass auf einem Maisfeld im Bereich Dittishausen, mehrere Hanfpflanzen stehen würden und dass er auch in diesem Zusammenhang zwei ihm unbekannte Personen bei den Pflanzen gesehen habe.

Weiterhin teilte der Zeuge mit, dass die Personen mit einem Pkw davongefahren seien. Im Verlaufe der sofort eingeleiteten Maßnahmen wurde durch das zuständige Amtsgericht noch am selben Tag eine Wohnungsdurchsuchung beim Fahrzeughalter angeordnet. In der Wohnung des Verdächtigen fanden die Polizeibeamten eine größere Menge an Cannabispflanzen sowie eine Wachstumsstation für Hanfpflanzen.

Die Polizei leitete unverzüglich ein Ermittlungsverfahren gegen den Wohnungsinhaber ein. Die Pflanzen wurden beschlagnahmen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here