Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 11.12.2018

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Hinweis auf kinderpornografische Videos in Schulen

Freiburg: Nach der Pressemeldung vom 14.11.2018 meldeten sich vermehrt Lehrkräfte, Schulleiter und Eltern unterschiedlichster Schulen im Stadtkreis Freiburg bei der Polizei und teilten ebenfalls Hinweise auf den Versand kinderpornografischer Bild- und Videodateien mit. Durch die nunmehr eingegangenen Hinweise konnte die Kriminalpolizei die Thematik weiter aufhellen.

Selbst in den 5. Klassen besitzen viele Schüler schon ein internetfähiges Smartphone und sind in entsprechenden WhatsApp-Gruppen, die teilweise Schulbezug besitzen, teilweise jedoch auch für Vereine oder dergleichen eingerichtet sind. In diese Gruppen schicken einzelne Schüler meist kinderpornographische Videos, welche sie vorher oft selbst schon geschickt bekamen. Einige Schulen verfassten bereits Anschreiben an die Eltern, um dieses Vorgehen einzudämmen.

Erste Ermittlungen führten bereits zu bislang sieben Durchsuchungsmaßnahmen bei Schülern und Beschlagnahmen ihrer Smartphones. Bei den zur Zeit tatverdächtigen Personen handelt es sich um Schüler der Klassen 5 bis 10.

Die Kriminalpolizei weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass sowohl der Versand als auch bereits der Besitz einer kinderpornografischen Datei eine Straftat nach §184b StGB darstellt und neben sonstigen strafrechtlichen Sanktionen auch zur Einziehung des Smartphones führen kann. Personen, die eine solche Datei erhalten, werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel: 0761-8825777 in Verbindung zu setzen.

Freiburg: Unfallflucht nach Kollision mit Radfahrerin – Zeugenaufruf

Freiburg – Hochdorf: Am Montag des 10.12.2018, gegen 17:50 Uhr, kam es in Freiburg-Hochdorf zu einer Verkehrsunfallflucht. Eine Radfahrerin fuhr in Höhe der dortigen Autobahnmeisterei nach rechts in Richtung L187. Daraufhin bog sie nach links ab, um auf den Radweg zu gelangen.

Dort kollidierte die 32-Jährige mit einem ordnungsgemäß in südlicher Richtung fahrenden Pkw, wodurch sie leicht verletzt wurde. Der Sachschaden wird auf einen dreistelligen Betrag beziffert. Im Anschluss entfernte sich der Autofahrer unerlaubt von der Unfallörtlichkeit, ohne sich zuvor um die verletzte Radfahrerin zu kümmern. Möglicherweise handelt es sich bei dem Pkw um einen silbernen Kleinwagen oder Limousine mit folgendem Teilkennzeichen FR-NE.

Mögliche Zeugen bittet die Polizei sich rund um die Uhr bei der Verkehrspolizei Freiburg unter der Telefonnummer  0761 882-0 zu melden.

Freiburg: Mehrere Einbrüche im Stadtgebiet

Freiburg – Stadtgebiet: Am Montag, 10.12.2018, haben sich im Freiburger Stadtgebiet mehrere Wohnungseinbrüche ereignet: So sind unbekannte Täter zwischen 8 und 18.30 Uhr in eine Wohnung in der Straße “Gumpensteige” im Stadtteil Zähringen eingebrochen. Nach aktuellem Ermittlungsstand entwendeten die Täter Wertgegenstände. Im Stadtteil Stühlinger hebelten unbekannte Täter vermutlich zwischen 17.45 und 18.10 Uhr die Balkontür einer Wohnung in der Schenkstraße auf. Es wurde Schmuck entwendet.

Ebenfalls durch Aufhebeln einer Balkontür brachen unbekannte Täter zwischen 7.15 und 20.45 Uhr in eine Wohnung in der Schlettstadter Straße in Betzenhausen ein. Auch hier wurde Schmuck entwendet.

In der Weiherhofstraße in Herdern erbeuteten Einbrecher Schmuck und Bargeld. Nach bisherigem Ermittlungsstand hatten sie zwischen 17.45 und 18.45 Uhr ein Fenster der Erdgeschosswohnung aufgehebelt.

Ein weiterer Einbruch im Stadtteil Herdern ereignete sich in der Brahmsstraße zwischen 15 und 22.20 Uhr. Über mögliches Diebesgut ist bislang nichts bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in allen Fällen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761-882-5777 zu melden.

Freiburg: Brandstiftung? Fahrzeugbrand in der Lehener Straße

Freiburg: Am gestrigen Montagabend, 10.12.2018, wurde der Polizei von der Integrierten Leistelle gegen 18:30 Uhr mitgeteilt, dass im Bereich der Lehener Straße/ Wentzingerstraße ein Auto brennen würde.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, so dass augenscheinlich lediglich Kotflügel und Reifen stark verschmort wurden. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können sich unter Tel: 0761-8825777 zu melden.

Bad Krozingen: Rollerfahrt mit knapp 2 Promille

Freiburg – Bad Krozingen: Eine Zeugin teilte der Polizei am Montagmorgen, 10. Dezember, gegen 08.45 Uhr mit, dass soeben in der Freiburger Straße in Bad Krozingen eine stark alkoholisierte Person aufgefallen und mit einem Roller davon gefahren wäre. Eine Polizeistreife konnte den 54-jährigen Halter des Motorrollers ermitteln und traf ihn an seiner Wohnanschrift mit samt dem Fahrzeug an.

Ein Alkoholtest ergab über 1,95 Promille. Da der Mann in diesem Jahr schon mehrfach mit seinem Roller alkoholisiert im Straßenverkehr unterwegs war, wurde sein Fahrzeug jetzt beschlagnahmt.

Müllheim: Drogenfahrt ohne Führerschein aber mit gestohlenen Kennzeichen

Freiburg – Müllheim: Eine Polizeistreife stoppte am Montagabend, 10. Dezember, gegen 23.30 Uhr einen Pkw am Ortseingang von Niederweiler. Der junge Pkw-Lenker fuhr mit seinem VW Passat ohne Zulassung. Das Auto war bereits vor über zehn Monaten abgemeldet worden. Eine Fahrerlaubnis konnte der 20-Jährige ebenfalls nicht vorweisen.

Zu alledem waren am Passat noch Kfz-Kennzeichen angebracht, welche sechs Tage zuvor in einer Tiefgarage in Müllheim entwendet wurden. Als die Beamten dann noch die Fahrtauglichkeit des jungen Mannes überprüften, stellte sich heraus, dass dieser offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen seinen Pkw lenkte. Es wurde umfangreich Strafanzeige erstattet.

Merdingen: Straßenverkehrsgefährdung

Freiburg – Merdingen: Am Montag befuhr gegen 16:45 Uhr ein schwarzer BMW, 3er Modell, die Tunibergstraße von Merdingen kommend in Richtung Schwimmbad. Auf dieser Strecke überholte er mehrfach und gefährdete hierbei die entgegenkommenden Pkws, welche zum Teil ausweichen mussten und aufblendeten. Zeugen und Geschädigte dieser Überholvorgänge werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Breisach, Tel. 07667 9117-0 in Verbindung zu setzen.

Titisse-Neustadt: Unfall mit 2 Leichtverletzten

Freiburg – Titisse-Neustadt B 31, Bereich Golfplatz – Unfall am 10.12.2018, 18:35 Uhr: Ein 31-jähriger Pkw-Lenker befuhr die B31 in Fahrtrichtung Neustadt und kollidierte hierbei aus bisher ungeklärter Ursache frontal mit einem entgegenkommenden Pkw. Ein weiterer Pkw wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Der Unfallverursacher und der Fahrzeugführer des entgegenkommenden Fahrzeugs erlitten leichte Verletzungen.

Alle drei beteiligte Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten somit abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beziffert sich nach ersten Schätzungen auf ca. 20.000 EUR.

St. Märgen: Dieseldiebstahl

Freiburg – St. Märgen, Parkplatz Thurner – 08.12.2018 – 10.12.2018: Unbekannte Täter hatten im Zeitraum vom 08.12.2018, 18:00 Uhr, bis 10.12.2018, 07:00 Uhr, auf dem Parkplatz im Bereich Thurner einen verschlossenen Tankdeckel eines dort abgestellten Lkw aufgebrochen und anschließend ca. 40 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Das Polizeirevier Titisee-Neustadt oder der Polizeiposten Hinterzarten bitten unter Tel. 07651/9336-0 oder 07652/9177-0 um sachdienliche Hinweise.

Eisenbach: Unfall

Freiburg – Eisenbach, Hauptstraße – am 10.12.2018, 08:50 Uhr: Eine alleinbeteiligte 29-jährige Pkw-Lenkerin kam infolge winterlicher Fahrbahnverhältnisse und nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte hierbei mit einer Leitplanke. Der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Pkw beziffert sich nach ersten Schätzungen auf ca. 1.000 EUR.

Lenzkirch: Unfall auf der B315

Freiburg – Lenzkirch – Bereich Löffelschmiede: Unfall am 10.12.2018, 14:00 Uhr. Ein 58-jähriger Pkw-Lenker befährt die B 315 in Fahrtrichtung Bonndorf und verstößt in einer langgezogenen Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache gegen das Rechtsfahrgebot und kollidiert mit einem entgegenkommenden Pkw. Durch die Kollision werden außerdem noch ein Leitpfosten und Schneezieler beschädigt.

Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligte unverletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden beziffert sich auf ca. 20.000 EUR.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT