Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 11.03.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

March: Schwerer Arbeitsunfall bei Holzarbeiten

Freiburg – March: Am Samstagnachmittag kam es gegen 15:20 Uhr im Gewann Allmendschachen, March-Hugstetten, bei privaten Holzarbeiten zu einem schweren Personenunfall. Durch einen zurückschnellenden Baumstamm wurde ein 54jähriger Mann schwer verletzt und musste in eine Klinik verbracht werden.

Breisach: Unfall am Rimsinger Ei – Fahrzeug überschlägt sich

Freiburg – Breisach: Aufgrund eines Fahrfehlers geriet ein 26jähriger Fahrzeuglenker am Sonntagabend, 19:30 Uhr, in das Bankett der L 134 zwischen Rimsinger Ei und Breisach-Gündlingen und überschlug sich im Anschluss mit seinem Pkw. Der Mann  wurde zum Glück nur leicht verletzt, aber dennoch zur Sicherheit in das nächste Krankenhaus verbracht.

Breisach: Alkoholfahrt

Freiburg – Breisach: In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 04:30 Uhr, stellte eine Polizeistreife einen Pkw fest, welcher mit unsicherer Fahrweise die Burkheimer Landstraße in Breisach entlang fuhr. Eine anschließende Kontrolle der Fahrerin ergab einen Alkoholwert von 1,96 Promille. Der Führerschein der 37Jährigen wurde beschlagnahmt und ihr eine Blutprobe entnommen. Neben einer beträchtlichen Geldstrafe wird sie auch mit einem langen Fahrverbot rechnen müssen.

Breisach: Unfallflucht – Zeugenaufruf

Freiburg – Breisach: Vermutlich verfahren hat sich am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Grüntorstraße in Breisach. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat er versucht, rückwärts aus der Grüntorstraße herauszufahren und dabei drei Fahrzeuge beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von über 7000 Euro. Gesucht wird ein weißer 3er BMW (E46). Zeugen oder Hinweise bitte an die Polizei Breisach melden 07667/91170.

Breisach: Brand in Firma

Freiburg – Breisach: Vermutlich aufgrund vorangegangener Schweißarbeiten brach am Freitagabend, kurz vor 18:30 Uhr, bei einer Firma Im Gelbstein in Breisach ein Brand aus. Die Freiwillige Feuerwehr Breisach, die mit über 35 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz war, konnte das Feuer löschen. Des Weiteren wurden Rettungskräfte des DRK hinzugerufen Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte sich der Schaden auf über 100.000 Euro beziffern. Die Ermittlungen dauern an.

Breisach-Merdingen: Erhebliche Schäden durch Motocrossfahrer im Wald

Freiburg – Breisach/Merdingen: Aufgrund zahlreicher Beschwerden durch Jagdpächter und Passanten, dass in letzter Zeit vermehrt Motocrossfahrer ohne Kennzeichen in Waldgebieten umherfahren und eine erheblichen Schaden anrichten würden, wurde durch eine Polizeistreife diese Gegend am Freitagabend verstärkt bewacht.

Tatsächlich konnte die Streife drei Motocrossfahrer aufspüren und einen 19jährigen Fahrer festnehmen. Die Ermittlungen werden nun zeigen, für welche Beschädigungen er in Verantwortung gezogen werden kann.

Breisach: Drogenfahrt

Freiburg – Breisach: Am Samstagmittag wurde um 12:25 Uhr ein 29jähriger französischer Pkw-Fahrer an der Grenze zu Frankreich kontrolliert. Die Beamten konnten feststellen, dass der Fahrer unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand und nicht mehr in der Lage war, das Fahrzeug sicher zu führen. Auch hier wird der Betroffene mit einer Geldstrafe und einem Fahrverbot rechnen müssen.

Buggingen: Nach Unfall Zeugen gesucht

Freiburg – Buggingen – K 4944: Am Freitagmittag, 08. März, um kurz vor 15.00 Uhr gerieten in der Hauptstraße in Buggingen die Fahrzeugführer eines Fiat Punto sowie eines Audi A8 aneinander und es kam auf Höhe der Sparkasse zu Provokationen. Im weiteren Verlauf auf der Fahrt von Buggingen nach Dattingen wurden beide Fahrzeuge im Rahmen eines Überholvorgangs beschädigt.

Zeugen, welche in Buggingen die Streitigkeiten oder zwischen Buggingen und Dattingen auf der Kreisstraße 4944 den Unfall beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Müllheim, Tel. 07631-17880, in Verbindung zu setzen.

Lenzkirch, Hinterzarten: 12 Unfälle nach Schnee- & Graupelschauern

Freiburg – Neustadt, Lenzkirch, B317, B500, B31, L172, K4967 – Dies sind die Örtlichkeiten an denen es am heutigen Morgen zu Verkehrsunfällen gekommen ist. Bis auf einen Unfall im Bereich Lenzkirch verliefen sie alle ohne Verletzungen. In diesem einen Fall erlitt eine beteiligte Person ein HWS.

Im Bereich Altglashütten, B500 kam ein LKW aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Zur Höhe des entstandenen Schaden können jetzt noch keine Angaben gemacht werden. In Schluchsee und in Lenzkirch kam es jeweils zu einem Auffahrunfall aufgrund fehlenden Abstandes gepaart mit nicht angepasster Geschwindigkeit.

Mehrere LKW (6 Unfälle) kamen aufgrund der glatten Fahrbahn jeweils nach rechts ab und landeten im Bankett. Andere Fahrzeuge waren in diesen Fällen nicht beteiligt.

Der Unfall mit den markantesten Auswirkungen gab es auf der B31 im Bereich Bildstöckle, dort rutschte der Auflieger eines LKW aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in die Gegenfahrbahn und beschädigte dort 3 entgegenkommende PKW. Auch hier gab es glücklicherweise nur Blechschäden. Hier musste die B31 für insgesamt

2 Stunden vollständig gesperrt werden. Nach der Unfallaufnahme wird es wohl noch eine Weile dauern bis sich die Staus (insgesamt 11 Kilometer) aufgelöst haben. Der LKW-Fahrer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Nach Abschluss der Ermittlungen wird die Anzeige an die zuständige Behörde vorgelegt.

Der aktuell letzte gemeldete Verkehrsunfall betrifft die Spirzenstraße. Auch hier war nicht angepasste Geschwindigkeit die Ursache für das Abkommen von der Fahrbahn. Auch hier gab es nur einen Blechschaden.

Insgesamt zählte das Polizeirevier Titisee-Neustadt und alle seine, ebenfalls eingesetzten Polizeiposten 12 Verkehrsunfälle. Die Schadenssummer alle Unfälle kann jetzt noch nicht beziffert werden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here