Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 10.11.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Bekämpfung der Drogenkriminalität am Stühlinger Kirchplatz

Freiburg – Stühlinger: Insgesamt 60 Straftaten wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, darunter 20 Handelsdelikte und Abgaben an Minderjährige, sowie über 20 vorläufige Festnahmen sind die Bilanz einer Einsatzkonzeption des Polizeipräsidiums Freiburg zur Bekämpfung der Drogenkriminalität auf dem Stühlinger Kirchplatz in Freiburg.

Über vier Wochen hinweg führten Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Freiburg mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz aus Umkirch, im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft, Schwerpunktkontrollen mit überwiegend verdeckten Maßnahmen durch. Dabei konnten, auch in Folge von 12 angeordneten Wohnungsdurchsuchungen, Cannabis, Amphetamin sowie weitere Betäubungsmittel in Tablettenform (u.a. Ecstasy und Ritalin) und mutmaßliches Dealergeld beschlagnahmt werden.

In Einzelfällen führten die festgestellten Delikte zur Anordnung von Untersuchungshaft durch das zuständige Amtsgericht. Gegen insgesamt 19 mutmaßliche Betäubungsmittelhändler wurde ein Aufenthaltsverbot für den Stühlinger Kirchplatz erwirkt.

Durch die konzentrierten polizeilichen Maßnahmen konnte eine Verunsicherung in der örtlichen Betäubungsmittelszene festgestellt werden. Zur nachhaltigen Bekämpfung des Betäubungsmittelhandels soll die Konzeption des Polizeipräsidiums Freiburg auch in Zukunft fortgeführt werden.

Freiburg: Straßenverkehrsgefährdung mit Unfallflucht – Zeugenaufruf!

Freiburg – Tullastraße: Eine Straßenlaterne touchiert und anschließend unerlaubt von der Unfallstelle weggefahren ist eine Pkw-Fahrerin am 9.11.2021 in Freiburg.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr sie gegen 14.11 Uhr die Zinkmattenstraße in südliche Richtung. An dem Kreisverkehr zur Tullastraße bog sie ordnungswidrig nach links in den Kreisverkehr ein und fuhr verbotswidrig über die Gegenfahrbahn in die Tullastraße ein. Hier touchierte sie mit ihrem Pkw eine Laterne auf einer Verkehrsinsel in der Fahrbahnmitte der Tullastraße.

Nach der Kollision setzte sie zurück und fuhr weiter auf der Fahrbahn des entgegenkommenden Verkehrs in Richtung Zähringer Straße. Die entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer erkannten die Situation und reduzierten die Geschwindigkeit bis zum Stillstand, um einen weiteren Verkehrsunfall zu verhindern.

Vor dem haltenden Gegenverkehr wechselte die Pkw-Lenkerin dann auf ihren Fahrstreifen und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Sie konnte im späteren Verlauf von der Polizei angetroffen werden.

Es werden nun die Verkehrsteilnehmer aus dem Gegenverkehr gesucht, welche durch die Pkw-Lenkerin in der Tullastraße behindert wurden und aufgrund der Situation angehalten haben bzw. anhalten mussten. Hinweise werden unter Tel. 0761 882 3100 entgegengenommen.

L104 Breisach Richtung

Burkheim: Unfallflucht nach Spiegelstreifer – Zeugensuche

Freiburg – Burkheim: Am Dienstag, dem 09.11.2021, gegen 13:30, kam es auf der L104 zwischen Breisach und Burkheim kurz vor der Abzweigung “Jägerhof” zu einer Berührung zweier entgegenkommenden PKW, einem sogenannten Spiegelstreifer. Der Fahrer des aus Richtung Burkheim kommenden PKW hielt nach dem Unfall nicht an.

Bei dem PKW handelte es sich um einen weinroten Kastenwagen mit einem vermutlich männlichen Fahrer. Der Schaden an dem PKW des Unfallgegners, einem roten Renault, beträgt ca. 2.000 Euro.

Das Polizeirevier Breisach (Tel. 07667 9117-0) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder zu dem gesuchten weinroten Kastenwagen geben können.

Titisee-Neustadt: Vorfahrt missachtet

Freiburg – Titisee-Neustadt, OT: Neustadt: Am 09.11.2021, gegen 06:40 Uhr wollte eine 19-jährige Frau mit ihrem Pkw von der Schottenbühlstraße kommend, geradeaus in Richtung Hebelstraße weiterfahren. Hierbei übersah sie einen von rechts kommenden, ebenfalls in die Hebelstraße einfahrenden Autofahrer.

Durch die Kollision entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Keiner der Unfallbeteiligten wurde verletzt. Die beiden Fahrzeuglenker konnten nach der erfolgten Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.

Titisee-Neustadt: Unbekannte beschädigen Parkbänke

Freiburg – Titisee-Neustadt, OT: Neustadt: Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, wurden im Zeitraum vom 29.10.2021 bis 02.11.2021 zwei Parkbänke in der Adlerstraße sowie im Paul-Pietsch-Weg durch bislang unbekannte Personen beschädigt. Die Unbekannten rissen jeweils Bretter aus den Parkbänken heraus. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 200 Euro.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles, sich unter der Telefonnummer 07651/93360 zu melden.

Löffingen: PKW übersehen – Unfall mit Sachschaden

Freiburg – Löffingen: Am Dienstag, den 09.11.2021 gegen 11:17 Uhr, wollte ein 72-jähriger Mann mit seinem Pkw von der Rötenbacher Straße kommend auf die untere Hauptstraße einbiegen. Hierbei übersah er einen von links aus der unteren Hauptstraße kommenden Autofahrer. Dieser wollte, der Vorfahrtsstraße folgend, in die Bonndorfer Straße einfahren.

Durch die Kollision entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 2.500 Euro. Die Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuglenker konnten nach der erfolgten Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.

Löffingen: Pkw mutwillig zerkratzt

Freiburg – Löffingen: Am 05.11.2021, im Zeitraum zwischen 13:00 und 21:00 Uhr, beschädigte eine bislang unbekannte Person einen im Schachenweg abgestellten Pkw. Der Täter zerkratzte die rechte Seite der vorderen Stoßstange. Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 1.000 Euro beziffert.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Diese können sich unter der Telefonnummer 07651/93360 melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here