Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 10.07.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Radfahrer fährt bei rot –  Frau mit Hund an & flüchtet – Zeugen gesucht

Freiburg-Stühlinger: Am Dienstag, 10.07.2019, befuhr gegen 09.45 Uhr ein bislang unbekannter Radfahrer die Eschholzstraße in Richtung Breisacher Straße. An der Kreuzung zur Engelbergerstraße missachtete er nach bisherigem Kenntnisstand vermutlich das für ihn geltende Rotlicht und fuhr in die Hundeleine einer Fußgängerin, welche gerade die Eschholzstraße bei Grünlicht mit ihrem Hund überquerte.

Die Hundeleine verfing sich im Fahrrad des Unbekannten, so dass der angeleinte Hund durch die Luft und aus dem Hundegeschirr geschleudert wurde. Die 63-jährige Fußgängerin und der Hund kamen in der Folge auf der Fahrbahn zu Fall. Hierdurch wurde die Fußgängerin leicht verletzt. Anschließend entfernte sich der Radfahrer unerlaubt vom Unfallort in Richtung Universitätsklinik.

Der unbekannte Radfahrer konnte folgendermaßen beschrieben werden: Ca. 25 Jahre alt, braune Haare. Er trug keinen Helm, jedoch Kopfhörer (eventuell weiß), keine Hörstecker! Er trug eine kurze braune Hose, T-Shirt und einen Rucksack. Bei dem Fahrrad handelte es sich vermutlich um ein MTB in dunkler Farbe.

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Radfahrer geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 882-3100 zu melden.

Freiburg: Zur Festnahme ausgeschrieben Mann mit Diebesgut erwischt

Freiburg – Littenweiler – Polizei stellt bei Personenkontrolle mutmaßliches Diebesgut sicher – Möglicher Zusammenhang mit Einbruchserie in Gartenhütten: Mutmaßliches Diebesgut in einem Fahrradanhänger sichergestellt hat eine Polizeistreife des Polizeireviers Freiburg-Süd bei einer Personenkontrolle am Dienstag, 02.07.2019, gegen 1 Uhr im Bereich Lindenmattenstraße in Freiburg-Littenweiler.

Ein 34-jähriger Tatverdächtiger mit serbischer Staatsangehörigkeit wurde zunächst vorläufig festgenommen. Bei einer anschließend durch das Amtsgericht Freiburg angeordneten Durchsuchung konnte weiteres mutmaßliches Diebesgut aufgefunden werden, welches zum Teil bereits Taten im Stadtgebiet zugeordnet werden konnte. Der bereits wegen diverser Raub- und Diebstahldelikte polizeilich in Erscheinung getretene Tatverdächtige war wegen anderer Delikte zur Festnahme ausgeschrieben und kam in Haft.

Derzeit prüfen Ermittler, ob ein Tatzusammenhang mit einer Einbruchserie in Gartenhütten im Stadtgebiet besteht. In den vergangenen Monaten kam es insbesondere im Bereich Littenweiler zu zahlreichen Hüttenaufbrüchen. Die Ermittlungen dazu erfolgen durch eine eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe.

Freiburg: Sachbeschädigung an PKW – Zeugenaufruf

Freiburg-Wiehre: Im Tatzeitraum vom 05.07.2019, 10:00 Uhr, bis zum 09.07.2019, 16:00 Uhr, wurde  die Windschutzscheibe eines auf Höhe der Matthias-Grünewald-Straße Nummer 16, ordnungsgemäß abgestellten Autos, eines blauen Volkswagen mit Freiburger Kennzeichen zwei Mal auf unbekannte Art und Weise beschädigt.

Nachdem zunächst eine zersprungene Scheibe bis zum 09.07.2019, um ca. 07:45 Uhr, festzustellen war, hat die Geschädigte am gleichen Tag, um 16:00 Uhr ein ganzes Loch in der Windschutzscheibe bemerkt. Die Hintergründe des Geschehens sind bislang unklar.

Das Polizeirevier Freiburg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise an das Polizeirevier Freiburg-Süd unter der Tel. 0761 882 4421.

Breisach: Drogenfahrten

Freiburg – Breisach: Anlässlich einer Verkehrskontrolle ertappten Polizeibeamte des Polizeireviers Breisach am Grenzübergang Breisach am Dienstag 9.7.2019 um 17:15 Uhr einen französischen Fahrzeugführer welcher unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahm und in Richtung Frankreich ausreisen wollte.

Ein Drogenschnelltest zeigte den Konsum von Cannabis an. Etwa zwei Stunden später wurde an gleicher Stelle ein weiterer französischer Fahrzeugführer einem Drogenschnelltest unterzogen. Hier wurde die Einnahme von Kokain nachgewiesen. Beide Fahrzeugführer mussten sich einer Blutentnahme unterziehen und werden nun bei der Staatsanwaltschaft Freiburg zur Anzeige gebracht.

Hinterzarten: Autofahrerin verunglückt schwer

Freiburg – Hinterzarten: In den frühen Morgenstunden des 09.07.2019 befuhr eine 58-jährige Frau gegen 1.30 Uhr die B31 in Richtung Donaueschingen. Auf Höhe “Rössleberg” kam die Fahrzeuglenkerin aus bisher ungeklärter Ursache alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit der Straßenböschung.

Durch die Kollision zog sich die Fahrzeugführerin schwere Verletzungen zu, woraufhin sie durch einen Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Freiburg geflogen werden musste. Am Pkw der Unfallverursacherin entstand erheblicher Sachschaden. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen musste die B31 voll gesperrt werden.

Hinterzarten: Brennende Wäsche in Hotel sorgt für Feuerwehreinsatz

Freiburg – Hinterzarten: Zu einem größeren Feuerwehr- und Rettungseinsatz entwickelte sich ein qualmender Wäschekorb in einem Hotel in Hinterzarten/ Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Bedienstete bemerkten am Montagabend, gg. 18.30 Uhr, Brandgeruch im Keller des Hotels. Bei Nachschau entdeckten sie einen kokelnden Korb mit Wäsche, welche kurz zuvor noch in  einem Trockner war. Als der Korb ins Freie getragen wurde, vergrößerte sich die Rauchbildung so sehr, dass anschließend sieben Angestellte wegen des eingeatmeten Rauchs durch den Rettungsdienst behandelt werden mussten. Die Personen konnten jedoch nach ambulanter Behandlung vor Ort die Nacht zu Hause verbringen und wurden nicht weiter verletzt.

Der Wäschekorb konnte, nachdem er im Freien war, schnell abgelöscht werden. Gebäudeteile fingen kein Feuer. Der Grund der Brandentstehung ist bislang gänzlich unbekannt. Der Polizeiposten Hinterzarten hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bei dem Brand waren neben der Polizei die Feuerwehr Hinterzarten mit vier Löschfahrzeugen, mehrerer Rettungskräfte und zwei Notärzte eingesetzt.

Batzenberg: Rebhäuschen angezündet – Polizei ermittelt

Freiburg – Batzenberg: Seit 28.06.2019 kam es rund um den Batzenberg auf den Gemarkungen Ehrenkirchen, Schallstadt, Pfaffenweiler und Ebringen zu insgesamt sechs Brandstiftungen, wo bislang unbekannte Täterschaft Rebhäuschen, Holzstapel und in einem Fall eine Garage, auf bislang unbekannte Art und Weise in Brand setzte. Auf der Gemarkung Ehrenkirchen kam es vermutlich durch Anzünden von Papier zum Brennen von abgeernteter Stroh-Ackerfläche. Inwiefern hier ein Zusammenhang besteht ist Bestandteil der Ermittlungen.

Der Polizeiposten Ehrenkirchen hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat sich mit dem Polizeiposten oder rund um die Uhr mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd unter Tel: 0761-8824421 in Verbindung zu setzen.

Löffingen: Dreister Ladendieb

Freiburg – Löffingen: Am gestrigen Nachmittag betrat ein 35-jähriger Mann ein Einkaufsmarkt in Löffingen, um sich mit diversen Lebensmitteln, sowie alkoholischen Getränken zu versorgen. Jedoch verließ er den Markt nicht wie üblich an den Kassen vorbei, sondern durch den Eingangsbereich. Hierbei wurde er von einer Angestellten beobachtet, welche den Mann anschließend festhielt und die Polizei hinzuzog.

Die Beamten stellten bei dem alkoholisierten Mann weiteres Diebesgut im Wert von mehreren hundert Euro fest. Gegen den Ladendieb wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Polizeiposten Löffingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet evtl. Zeugen des Vorfalles sich unter der Telefonnummer 07654 806060 zu melden.

Breitnau: Dieseldiebstahl aus LKW – Zeugen gesucht

Freiburg – Breitnau, B500: In der Zeit von Freitag, 05. Juli, bis Montag, 08. Juli, wurde an einem an der B 500 im Bereich des Skiliftes abgestellten LKW der Tank aufgebrochen und Dieselkraftstoff entwendet. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Täter bei der Tatausführung evtl. durch vorbeifahrende Fahrzeuge gestört wurden, da die Menge des abgezapften Kraftstoffes recht gering ist. Hinweise nimmt der Polizeiposten Hinterzarten (Tel. 07652-91770) entgegen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here