Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 10.06.2021

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Versuchter Raub mit Messer – Zeugenaufruf

Freiburg-Altstadt: Auf dem Nachhauseweg von zwei Unbekannten überfallen sein worden soll ein 23-Jähriger in der Nacht auf Mittwoch, 09.06.2021 in der Freiburger Altstadt. Wie der Geschädigte der Polizei mitteilte, wurde er im Bereich Merianhaus (Ecke Merianstraße/Wasserstraße) um circa 0.20 Uhr von einem Unbekannten angesprochen und unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Der Tatverdächtige wurde dabei von einer weiteren, männlichen Person begleitet.

Da sich der Geschädigte in ein Gebäude zurückziehen konnte, kam es nicht zur Tatvollendung. Die Tatverdächtigen flüchteten in Richtung Colombipark. Eine sofort durch die Polizei eingeleitete Fahndung blieb ohne Ergebnis.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

  • Tatverdächtiger 1: männlich, ca. 1,80 Meter groß, dünne Statur, kurz geschorene Haare, rote Schuhe, sprach mit Akzent, vermutlich osteuropäisch
  • Tatverdächtiger 2: männlich, ca. 25-30 Jahre alt, dunkelgraue Jacke, weiße Hose

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0761/882-2880 zu melden.

Neuenburg: 2. Folgemeldung zu – Brand in Müllheimer Straße

Freiburg – Neuenburg: Wie bereits berichtet wurde über die Integrierte Leitstelle am 02.06.2021 gegen 20:00 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller des Anwesens Müllheimer Straße in Neuenburg gemeldet . Vor Ort bestätigte sich der Sachverhalt. Nach ersten Erkenntnissen kam es im Müllraum im Kellergeschoss aufgrund zunächst unbekannter Ursache zu einem Brand.

Hierbei wurden mindestens drei große Altpapiercontainer beschädigt bzw. zerstört. Neben den Containern verbrannte die Deckenverkleidung. Die Wände im Kellerbereich waren großflächig rußgeschwärzt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Im Rahmen der kriminaltechnischen Maßnahmen am 08.06.2021 wurde nun festgestellt, dass die Brandausbruchstelle im Bereich einer der drei Papiermüllcontainer war. In diesem Bereich wurden keine elektrischen Geräte oder sonstigen Vorrichtungen festgestellt, die brandursächlich hätten sein können.

Hinweise auf eine unsachgemäße Müllentsorgung ergaben sich nicht, so dass von einer Brandstiftung ausgegangen werden kann. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Die Brandörtlichkeit ist vom Wohngebäude und der Tiefgarage aus zugänglich. Täterhinweise liegen aktuell nicht vor.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Geschehen machen können werden gebeten sich unter Tel: 0761-8822880 zu melden.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here