Polizei Freiburg aktuell: Polizeibericht vom 1.02.2019

Polizeibericht Freiburg aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg Bild: © Polizei

Polizeimeldungen für Freiburg & die Region

Freiburg: Mann durch mehrere Messerstiche verletzt – Täter festgenommen

Freiburg-Herdern: Zu einer Gewalttat kam es am Donnerstagabend, den 31.01.2019 gegen 18:30 Uhr in einer Gaststätte in Freiburg-Herdern. Nach bisherigen Ermittlungen wurde ein 38 jähriger Mann von einem Bekannten mit einem Messer angegriffen, wodurch dieser mehrere Stichwunden am Oberarm erlitt.

Nach ersten Erkenntnissen nahm der Angegriffene einen Stuhl und hielt diesen vor seinen Körper, um schwerere Verletzungen zu verhindern. Die konkreten Hintergründe sind Gegenstand laufender Ermittlungen.

Der Geschädigte wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Klinikum verbracht und konnte noch am gleichen Abend entlassen werden. Bei dem dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen 45 jährigen Mann, iranischer Staatsangehörigkeit, der bislang polizeilich im Bereich der Gewalt -und Betrugskriminalität in Erscheinung trat.

Die Polizei konnte den dringend Tatverdächtigen nach der Tat vorläufig festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Freiburg hat beim Amtsgericht Freiburg Antrag auf Anordnung der Untersuchungshaft gestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Freiburg: Radfahrerin angefahren, verletzt und abgehauen – Zeugen gesucht

Freiburg-Zähringen: Eine 19-jährige Frau befuhr am 30.01.2019, gegen 22:45 Uhr, mit ihrem Rennrad die Zähringer Straße in Richtung Norden. Auf Höhe der Einmündung Waldkircher Straße soll sie von einem Autofahrer, welcher auf die Zähringer Straße auffuhr, touchiert worden sein. Die Fahrradfahrerin stürzte und erlitt hierbei leichte Verletzungen. Der Unfallbeteiligte sei ohne Reaktion weitergefahren.

Nach aktuellen Erkenntnissen handelte es sich bei dem Pkw um einen weißen BMW-SUV. Zeugen, welche den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei, Tel:: 0761 882-3100, in Verbindung zu setzen.

Freiburg: Unfallflucht, geparkten Pkw beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Freiburg- Altstadt: Am Freitag den 01.02.2019 gegen 13:30 Uhr kam es in Freiburg,  Wilhelmstraße im Bereich des Josfritzcafé, vor einem Kindergarten zu einem Verkehrsunfall. Ein vorbeifahrender weißer Transporter streifte hierbei einen auf dem Parkstreifen geparkten gelben Mercedes Sprinter und beschädigte dabei dessen Seitenspiegel massiv.

Der weiße Transporter fuhr in der Folge ohne Anzuhalten weiter und bog in Richtung Belfortstraße/Moltkestraße ab. Der Halter des geschädigten Sprinters war gerade mit dem Beladen seines Fahrzeugs beschäftigt und auch mehrere Passanten sollen den Unfallhergang mitbekommen haben. Zeugen die nähere Angaben zu dem Unfallverursacher machen können werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei, Tel:: 0761 882-3100, in Verbindung zu setzen.

Bad Krozingen – Biengen: Eigentümer holt sich entwendeten Wohnwagen zurück

Freiburg – Bad Krozingen/ Biengen: Am Dienstag, 29. Januar, um kurz nach 23.00 Uhr wurde in der Elsäßer Straße in Bad Krozingen Biengen ein zweifach diebstahlsgesicherter Wohnwagen der Marke Fendt im Wert von 38.000 Euro entwendet.

Die Diebstahlsicherungen wurden von den Tätern gewaltsam entfernt. Was die Diebe jedoch nicht wissen konnten, der Wohnwagen war auch mit GPS-Technik versehen und der Eigentümer konnte seinen Anhänger im benachbarten Frankreich orten. Kurzerhand machte sich der Mann auf den Weg dorthin.

Der Wohnanhänger wurde von den Tätern auf einen Stellplatz gezogen und dort bereits an den Strom angeschlossen. Vor Ort wurde die französische Polizei verständigt, welche den Wohnwagen direkt wieder an den Bestohlenen aushändigte. Im Innenraum wurde außerdem ein entwendetes Kennzeichen mit EM-Zulassung aufgefunden. Dieses wurde einige Tage zuvor an einem Sprinter in Riegel entwendet. Der Polizeiposten in Bad Krozingen, Tel. 07633-938240, ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise.

Breisach: Alkoholfahrt

Freiburg – Breisach: Am Freitag, 01.02.2019 um 00:23 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Breisach in der Kolpingstraße einen Pkw-Fahrer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Da der Beschuldigte den Führerschein nicht freiwillig herausgab, wurde dieser beschlagnahmt. Eine Blutentnahme wurde ebenfalls durchgeführt.

Höllental: Rollende Zeitbombe – 40-Tonner “Eigenbau” aus dem Verkehr gezogen

Freiburg -Höllental: In der Nacht von Donnerstag, den 31.01.2019, auf Freitag fiel einem Pkw-Fahrer gegen 22:00 Uhr ein spanischer Lastzug auf, der im Höllental in Richtung Freiburg unterwegs war.

Die Beleuchtungsanlage des mit hochwertigen Wohnmobilen beladenen Lastzugs war defekt. Zudem schlingerte der Fahrer des Lastzugs laut Anrufer wie betrunken über beide Fahrspuren. Eine Streife konnte das Fahrzeug in Freiburg anhalten und kontrollieren.

Der erste Verdacht bestätigte sich jedoch nicht. Das Ergebnis eines durchgeführten Alkoholtests verlief negativ. Es drängte sich nunmehr der Verdacht technischer Mängel auf, weshalb die Weiterfahrt untersagt wurde. Bei der Untersuchung am nächsten Morgen sträubten sich dann den Spezialisten der Verkehrspolizei Freiburg und der DEKRA die Haare. Sowohl der Lkw als auch der Anhänger befanden sich in einem verheerenden Zustand.

Neben einer defekten Bremsanlage und defekter Beleuchtung fiel bei der Untersuchung auf, dass das Fahrwerk am Lkw defekt war. Die Luftfederung funktionierte teils einseitig, teils gar nicht.

Der Aufbau des Autotransporters war nicht mehr richtig mit dem Fahrgestell des Lkw´s verbunden, Querträger waren gerissen. Zudem war die Halterung des Dieseltanks so marode, dass ein Herabfallen nicht ausgeschlossen werden konnte.

Einen besonders negativen Höhepunkt stellte jedoch der Lkw-Anhänger dar: Hier wurde offensichtlich nachträglich und in Eigenregie eine zweite Achse angebaut, um die Tragfähigkeit zu erhöhen. Dies bestätigten zahlreiche, laienhafte Schweißarbeiten am Unterboden. Aufgrund der erheblichen Verkehrsgefährdung wurde das Gespann, welches von einem 38jährigen Fahrers marokkanischer Herkunft schließlich aus dem Verkehr gezogen.

(Quelle: Polizeipräsidium Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here