Waldkirch: Landtagswahlen 2016 – Jugendgemeinderat ruft zur Wahl auf

ladtgswahl landkreis emmendingen tutorial
Stimmzettel Landtagswahl Muster - - Bild: © Landratsamt Emmendingen

Warum sollte jeder der darf auch wählen gehen?

Waldkircher Jugendgemeinderat ruft zur Wahl auf! Der Jugendgemeinderat Waldkirch setzt sich aktiv dafür ein, dass junge Erwachsene ab 18 Jahren von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. „Uns ist es sehr wichtig, dass alle Wahlberechtigten ihre Stimme nutzen“ sagt Yasemin Özcelik (18), die seit 2010 im Jugendgemeinderat Waldkirch aktiv ist. „Je mehr junge Menschen wählen, desto interessanter werden ihre Anliegen auch für die Parteien, weil ihre Stimmen ein größeres Gewicht bekommen“. Anlass für die Aktion sind die bevorstehenden Landtagswahlen am 13. März. Der Jugendgemeinderat versendet Informationsmaterial der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg an Einrichtungen und Rathäuser in Waldkirch und seinen Ortsteilen. Auch an Orten, wo sich besonders viele  junge Erwachsene aufhalten, sollen die Flyer zum Gang an die Wahlurne motivieren.

„Wir wollen, dass Jugendliche auch in Döner-Läden, in der S-Bahn und in Shisha-Bars  zur Wahl aufgerufen werden“. Damit arbeiten die jungen Politikerinnen und Politiker weiter darauf hin, dass die Anliegen der jungen Generation von der „Erwachsenen-Politik“ ernster genommen werden. Weitere Informationen über die Aktion zur Landtagswahl gibt es im Haus der Jugend unter der Telefonnummer 07681 474 709 oder per E-Mail jugendgemeinderat@stadt-waldkirch.de.

Landtagswahl: Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet

Am Sonntag, 13. März wird der neue Landtag gewählt. Die Stadt Waldkirch ruft die Einwohnerinnen und Einwohner dazu auf, ihr Recht wählen zu gehen, wahrzunehmen. Bereits über 2000 Bürgerinnen und Bürger der etwa 15.700 Wahlberechtigten aus Waldkirch haben per Briefwahl ihre Stimme abgegeben. Das sind wesentlich mehr als bei der Landtagswahl 2011. Am Wahltag sind die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet. In Waldkirch gibt es 13 Wahllokale, davon sind 10 rollstuhlgerecht. Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme und kreuzt auf dem Stimmzettel aus den 12 Namen die  Kandidatin/den Kandidaten seiner Wahl an. Der Stimmzettel wird erst im Wahllokal ausgehändigt. Nach der Schließung der Wahllokale werden die Stimmzettel in Waldkirch von etwa 100 Wahlhelferinnen und –helfern ausgezählt.

Die Ergebnisse aus den 24 Städten und Gemeinden werden an die Wahlzentrale im Landratsamt Emmendingen gemeldet. Dort wird das vorläufige Endergebnis für den Landkreis Emmendingen ermittelt. Sowohl das Endergebnis als auch die Resultate aus den 24 Städten und Gemeinden werden am Sonntagabend auf der Internetseite des Landratsamtes unter www.landkreis-emmendingen.de veröffentlicht. Mit dem Endergebnis wird zwischen 19.30 und 20 Uhr gerechnet.

(Quelle: Stadt Waldkirch)

WICHTIG: Wer nicht wählen geht, kann auch keinen Einflus auf den Ausgang einer Wahl nehmen was in der Konsequenz bedeutet, dass sein Nicht-Wählen, dennoch das Ergebnis beeinflussen kann – insofern, dass die Wähler eines Kanditaten die besonders zahlreich wählen gehen eben auch gewinnen, obwohl sie nicht von einem Großteil der Bevölkerung gewählt wurden, sondern eben nur von denen die wählen gegengen sind.

Wenn also z.B.nur 60% der Bevölkerung wählen gehen – bestimmen diese, wie die Wahl ausgeht. Die 40% die eben nicht wählen waren, zählen gar nicht in der Bewertung. Würden diese 40% wählen gehen, käme womöglich ein ganz anderes Wahlergebnis dabei heraus.

Fazit: Nicht wählen bringt nichts bzw. höchstens Nachteile ;-)

Mehr Infos zur Landtagswahl: How to do Landtagswahl…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here