Küchentrends 2018, die neuen Farben & Materialien

küche betonoptik
Bildquelle: Küche&Co

Betonoptik voll im Trend

Alles andere als langweilig sind die Küchentrends in 2018. Neue Formen & Materialien die oft im Mix eingesetzt werden, lockern das klassische Küchenbild auf und schaffen unzählige Möglichkeiten für kreative Küchenplanungen.

Beton, Schiefer und Zement

Ob nun imitiert in Form von pflegeleichten Schichtstoffdekoren z.B. für Arbeitsplatten und Küchenfronten, oder aus echtem Spachtelbeton, der zwar mehr Pflege bedarf  – dafür aber hinsichtlich Authentizität nicht zu toppen ist – Beton, Schiefer und Zement, liegen auch 2018 voll im Trend. Auch die Preisunterschiede zwischen Echtschiefer und Echtbetonbeschichtung zu den preisgünstigeren Schichtstoffdekoren sollten bei der Planung berücksichtigt werden. Hier macht es durchaus Sinn sich gleich zwei Angebote vom Küchenplaner erstellen zu lassen um dann abzuwägen.

Wer jetzt bei Beton an eine Küchenfront in tristem grau denkt und sich fragt, ob das auf längere Sicht eine gute Wahl ist – dem kann auf vielfältige Weise entgegen gewirkt werden. Kombinationen aus verschiedenen Materialien setzen Akzente und weitere Farben lockern das triste grau auf. Wem das nicht genug ist – inzwischen wird die Betonoptik nicht mehr nur im Originalton eingesetzt. Von Steingrau über Weißbeton bis zu Anthrazit und fast schwarzem Beton, gibt es inzwischen diverse Farbnuancen.

Auch Funiere aus Schiefer gibt es in diversen Farben wie Silbergrau, Goldgrün und dunklem Anthrazit. Besonders gut kommt der neue Look daher, wenn man sich für Küchenfronten ohne sichtbaren Sockel entscheidet. Der Sockel verschwindet einfach, durch die bis zum Boden reichenden Fronttüren. Dadurch entsteht eine Blockoptik, die neben der Küchenfront besonders bei freistehenden Kochinseln gut zur Geltung kommt. Verwendet man dann noch Griffleisten oder Schienen, entsteht ein moderner minimalistisch/futuristischer Stil.

Küchen in dunklem Holz

Wem Beton & Schiefer nicht so zusagt, der wird vielleicht hier fündig. Ein weiterer Küchentrend sind Küchen in dunklen Farben wie Espresso, Nougat, Cognac, Tabacco oder Smoke. Der neue Küchenlook kommt mit sogenannten Synchronporen daher – eine nicht nur sichtbare, sondern auch fühlbare Maserung.

küchentrend mit mamor
Bildquelle: Küche&Co

Weiße und auch dunkle Marmoroberflächen erobern die Küche

Hier ist mutiges Mixen angesagt: Echt-Marmor für Arbeitsplatten, Dekore und Fronten im Materialmix mit Holzdekoren, Beton- oder Steindekoren. Kreative können sich hier richtig austoben und so völlig neue Küchenlooks gestalten. Neben dem Echtmamor, der nun mal seinen Preis hat, kann man aber auch tricksen und kostengünstigere Mamor-Dekore einsetzen.

Landhausküchen in neuem Look

dunkler landhausstil küchen
Bildquelle: Küche&Co

Nach wie vor erfreut sich die Landhausküche großer Beliebtheit. Neu in 2018, ist die Farbgestaltung. Wo zuvor eher helle oder weiße Farben dominierten und unschuldige Landhaus-Romantik versprühten, stehen jetzt Farbtöne wie Chocolate, Schwarz, Graphit, Carbon, Dunkelblau und Graphit im Fokus.

Auch hier macht es der Materialmix: Kombiniert mit Stahlhockern, nostalgischen Holzkörben, einer alten Küchenwaage und z.B, einem auf alt gemachten Schüttenkasten, wirkt die Küche nostalgisch und modern zugleich. Um noch mehr Kontrast zu schaffen, empfiehlt sich hier eine eher helle Wandgestaltung und der Einsatz von punktuellen Lichtakzenten.

Die Küchentrends 2018, bieten nahezu für jeden Geschmack etwas und man hat die Qual der Wahl. Da aber Küchen nun mal nicht zu den Einrichtungsbereichen gehören, die man häufiger wechselt, empfiehlt sich eine gute Küchenberatung vom Fachgeschäft, damit auch an wirklich alles gedacht wird, was das Arbeiten in der Küche vereinfacht und für angenehmen Komfort sorgt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT