Kreis Emmendingen, Waldkirch – Polizeibericht vom 4.9.2013

Bereich Emmendingen

Emmendingen,

Parkplatzrempler

Am Dienstag, zwischen 15.30 Uhr und 18.00 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatzgelände am Freibad geparkter Peugeot 407 an der Heckstoßstange durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beim Rangieren beschädigt. Personen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, zu melden.

Emmendingen,

Versuchte Einbrüche

In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten Unbekannte gewaltsam in mehrere Häuser einzubrechen. An 2 Objekten im Jägeracker sowie an einem Objekt in der Wiesenstraße und an einem weiteren Objekt auf der Hauptstraße in Kollmarsreute, konnten Hebelspuren an den Eingangstüren festgestellt werden. In allen vier Fällen blieb es jedoch bei untauglichen Versuchen. Aus einem Kellerabteil eines Wohnobjektes im Jägeracker wurde ein silberfarbenes Mountainbike der Marke Genius entwendet.

Hier gelangten die Täter vermutlich über einen unverschlossenen Tiefgaragenzugang in das Objekt. Wer im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht hat, bitte das Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, anrufen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch, Kandel,

Zweimal aufgefahren

1 Person verletzt und rund 14.000 € Schaden

Unaufmerksamkeit war wohl die Ursache eines Auffahrunfalles mit drei Beteiligten am Dienstagmittag auf dem Kandel. Ein Pkw-Fahrer wollte ca. 300 Meter unterhalb des Kandelhotels in Fahrtrichtung Glottertal sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand parken und verlangsamte seine Geschwindigkeit.

Ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Situation nicht rechtzeitig und fuhr auf. Das gleiche Schicksal widerfuhr einem dritten Beteiligten, der mit seinem Motorrad auf das zweite Auto auffuhr.

Der Fahrer des vordersten Fahrzeuges wurde verletzt und vom DRK ins Krankenhaus eingeliefert. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ca. 14.000 €.

Waldkirch,

Falschfahrer auf der B 294

Glücklicherweise kam niemand zu Schaden, als am Dienstagnachmittag, um 16.11 Uhr, ein Falschfahrer auf der B 294 zwischen Waldkirch und Suggental unterwegs war. Der ortsunkundige Fahrer befuhr zunächst die Auffahrt Waldkirch-West Richtung Freiburg, was noch seiner Absicht entsprach.

Aus irgendwelchen Gründen kam er aber am Ende der Auffahrt in den Baustellenbereich und anschließend auf den abgetrennten Fahrstreifen, der eigentlich für Baustellen- und Rettungsfahrzeuge eingerichtet und vorbehalten ist.

Am Ende des Baustellenbereiches erkannte der ältere Herr sofort, als ihm zwei Fahrzeuge entgegen kamen, dass er auf der falschen Richtungsfahrbahn unterwegs ist und hielt sein Fahrzeug richtiger Weise an der Mittelschutzplanke an. Von der Polizei wurde er dann auf die richtige Fahrbahn gelotst.

(Quelle: PD Emmendingen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here