Kreis Emmendingen, Waldkirch – Polizeibericht vom 18.3.2013

Bereich Emmendingen

Riegel

Auffahrunfall: Unter Alkohol 1 – eine Person verletzt und ca. 16.000 Euro Schaden

Am Sonntagmittag kam es auf der L 113, an der Autobahnanschlussstelle Riegel, zu einem Auffahrunfall.

Ein BMW-Fahrer musste verkehrsbedingt an der in Richtung Riegel „Rot“ zeigenden Ampelanlage anhalten. Ein nachfolgender Peugeot erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den haltenden BMW auf. Durch die Kollision entstand ein Gesamtschaden von ca. 16.000 Euro. Die Beifahrerin des Peugeot Fahrers wurde bei dem Unfall verletzt.

Doch damit noch nicht genug: Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 62-jährige Peugeot Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand, worauf bei ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten wurde.

Freiamt

Im Weg gestanden I – wieder Alkohol 2

In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem PKW den Lärchenweg. Vermutlich infolge des Genusses alkoholischer Getränke geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem geparkten PKW. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 7000 Euro.

Bei dem Unfallverursacher wurde ebenfalls eine Blutprobe erhoben und der Führerschein einbehalten.

Endingen

Im Weg gestanden II – und nochmal Alkohol 3

Am Samstagabend, gegen 20.20 Uhr, geriet ein stadtauswärts fahrender PKW-Führer auf der Königschaffhauser Straße kurz nach dem Endinger Tor nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mit augenscheinlich überhöhter Geschwindigkeit ein am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug.

Der Unfallverursacher fuhr zunächst weiter, hielt jedoch kurze Zeit später auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an. Hier konnte er durch zwei aufmerksame Zeugen bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei festgehalten werden. Unfallursächlich war auch hier der übermäßige Alkoholkonsum mit den gleichen Folgen wie bei den beiden zuvor beschrieben Unfällen.

Teningen

Einbruch in Bauhof

Bereits vergangene Woche, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, wurde in die Räumlichkeiten des Bauhofes Teningen im Wiedlemattenweg eingebrochen.

Die Täter hebelten zunächst gewaltsam ein Fenster auf und durchsuchten die Räumlichkeiten gezielt nach Bargeld. Hier fiel ihnen jedoch nur ein geringer Bargeldbetrag in die Hände.

Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, entgegen.

Malterdingen

Einbruch in Einfamilienhaus

Vergangenes Wochenende, zwischen Samstag und Sonntag, wurde in ein Wohnhaus in der Schulstraße eingebrochen.

Die Täter hebelten zunächst vergeblich an der Terrassentüre herum, schlugen letztlich die Scheibe ein und konnten den Türhebel entriegeln. Das Haus wurde gezielt nach Bargeld und Schmuck durchsucht. Über das Diebesgut liegen bislang noch keine Erkenntnisse vor.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, möge sich bitte mit dem Polizeiposten Kenzingen, Tel.07644/92910, in Verbindung setzen.

Bereich Waldkirch

Gutach-Bleibach

Linienbus besprüht

Unbekannte Täter besprühten einen am Bahnhof Bleibach abgestellten Linienbus mit Schrift- und Zahlenzügen, wodurch relativ hoher Schaden entstand. Die Tatzeit liegt zwischen Samstag, 13.30 Uhr und Sonntag, 06.30 Uhr.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon 07681/40740.

Waldkirch

Türglasscheibe eingeschlagen

Unbekannte Täter schlugen in der Nacht zum Montag die Zugangstüre zu einem Fernseh-Elektrogeschäft in der Lange Straße ein. Soweit festgestellt werden konnte, haben die Täter das Geschäft jedoch nicht betreten.

Wer verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Waldkirch, Telefon 07681/40740, in Verbindung zu setzen.

Elzach

Türglasscheibe mutwillig beschädigt

Bereits in der Nacht zum Samstag verschmierten unbekannte Täter die Eingangstüre einer Einkaufsfiliale in der Hauptstraße, zerkratzten die Glasscheibe und rissen eine über der Türe befestigte Luftballonkette herunter.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Elzach, Telefon 07682/909196, entgegen.

Waldkirch

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Am Samstagabend kontrollierten Beamte des Polizeireviers Waldkirch einen 15-jährigen Jugendlichen, der mit einem Kleinkraftrad im Bereich Lange Straße/Elzstraße unterwegs war.

Da der junge Mann lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung war – das Zweirad nach einer durchgeführten Messung aber deutlich über 40 Km/h fuhr, konnte er seine Fahrt nicht fortsetzen.

Dazu hätte er die Fahrerlaubnisklasse M vorweisen müssen. Das Versicherungskennzeichen wurde von den Beamten entfernt und mit der nun erloschenen Betriebserlaubnis dem zuständigen Landratsamt übersandt.

Auf den jungen Mann kommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Waldkirch-Kollnau

Jugendgruppe störend unterwegs

Durch Anwohner wurde am Samstagabend mitgeteilt, dass im Bereich Hauptstraße/Birkenweg/Waldstraße eine größere Gruppe Jugendlicher unterwegs sei, die lautstark grölend an den Türen klingelten und Blumentöpfe herunter schmissen.

Polizeibeamte kontrollierten die ca. 15-köpfige Gruppe und stellten zwei so genannte „Rädelsführer“ fest, die ihren Eltern überstellt wurden. Von den anderen wurden die Personalien festgehalten. Es wird nun ermittelt, inwieweit Mitglieder der Gruppe für Sachbeschädigungen in Frage kommen.

Prechtal / Oberprechtal

Unfall – Glück im Unglück

Ihrem Namen alle Ehre machten die Schutzplanken entlang der Landesstraße 107 zwischen Prechtal und Oberprechtal. Ein 20-jähriger Autofahrer war auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und heftig gegen die Leitplanken geprallt.

Durch die Wucht der Kollision wurde die Schutzplanke an der Aufprallstelle ca. eineinhalb Meter tief eingedrückt, hielt jedoch dennoch Stand.

Wäre dies nicht der Fall gewesen, wäre das Fahrzeug schätzungsweise fünf Meter den Abhang hinunter gestürzt. Den Schutzplanken kann der junge Mann verdanken, dass er unverletzt blieb, obwohl durch den Unfall insgesamt zehn Planken beschädigt und vier Stützen abgerissen wurden.

(Quelle: PD Emmendingen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here