Kreis Emmendingen, Waldkirch – Polizeibericht vom 14.5.2013

Bereich Emmendingen

Kenzingen,

Unfall – Vorfahrt missachtet

Am Montagmorgen, gegen 06.50 Uhr, kam es an der Einmündung des „Oberen Zirkels“ und der Freiburger Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine Radfahrerin befuhr den „Oberen Zirkel“ und bog auf die Freiburger Straße ein. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines bevorrechtigten Autos, das die Freiburger Straße in nördlicher Richtung befuhr. Um einen Zusammenstoß mit der Radlerin zu vermeiden, musste der Autofahrer so stark abbremsen, dass ein nachfolgender PKW auf den bremsenden Vordermann auffuhr.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde keiner der Beteiligten.

Bereich Waldkirch

Waldkirch,

Kastelburg Party – Wer hat gefeiert?

Das ganze Ausmaß einer offensichtlich ausgeuferten Feier am Wochenende auf der Burgruine Kastelburg zeigte sich erst bei Tageslicht. Vom Burghof bis weit vor die Ruine fanden sich die Überreste der nächtlichen Feier von Samstagnacht. Die Polizei musste Samstagnacht zur Burgruine ausrücken, weil Zeugen von Streitigkeiten auf der Burg im Rahmen einer Party unterrichtet haben. Beim Eintreffen der Polizei stellte sich heraus, dass es sich offensichtlich eine größere Anzahl von feiernden Personen gehandelt hat, die große Unordnung hinterlassen haben. Die Polizei bittet in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Helfern von „Kastelburg in Not“ um Hinweise, die zu den verantwortlichen Personen führen könnten. Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch unter der Telefonnummer 07681/4074-0.

Ursprungsmeldung vom 13. Mai

Waldkirch,

Auf der Burgruine

In der Nacht auf Samstag feierten offensichtlich mehr als 50 Personen auf der Burgruine der Kastelburg eine ausgelassene Feier. Um kurz vor Mitternacht gingen Anrufe ein, dass man sich im Rahmen dieser Feier streiten und schlagen würde. Beim Eintreffen der Polizei auf der Kastelburg rannten einige der Beteiligten in alle Himmelsrichtungen davon. Wer nun letzten Endes sich mit wem gestritten hatte, konnte die Polizei leider nicht mehr nachvollziehen.

Kollnau,

Ermittlungen zur Verkehrsunfallflucht

Die Ermittlungen der Waldkircher Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht am vergangenen Wochenende gestalten sich aufgrund der späten Anzeigeerstattung besonders schwierig, weshalb sie um die Mithilfe von Zeugen bittet. Der Eigentümer eines roten Renault Megan Kombi hatte seinen Wagen das Wochenende über in Kollnau am Rathausplatz, Höhe Haus Nummer 6, abgestellt.

Als er am Montag wieder zu seinem Wagen kam, musste er an diesem einen „ordentlichen“ Schaden vorne links feststellen. Ganz offensichtlich war ihm wohl ein anderes Fahrzeug beim Rangieren gegen sein Auto gefahren. Trotz einer Schadenshöhe von mehreren hundert Euro ist es dennoch möglich, dass der/die Verantwortliche den Aufprall nicht bemerkt hat. Die Polizei weiß, dass das Verursacherfahrzeug weiß war.

Wer also am vergangenen Wochenende neben dem weinroten Renault an beschriebener Örtlichkeit ein weißes Fahrzeug hat rangieren sehen, oder sonst bei der Klärung des Falles behilflich sein kann, möge sich mit der Waldkircher Polizei in Verbindung unter der Telefonnummer 07681/4074-0.

Waldkirch,

Unfall – Auto überschlägt sich auf der B294

Wildunfall auf der B294 bei Waldkirch, aus dem Polizeibericht Emmendingen vom 14.5.2013
Foto: Polizei

„Reh“ kreuzt Fahrbahn

Am ganz frühen Dienstagmorgen, es war etwa 01.30 Uhr, befuhr eine Frau mit ihrem Kleinwagen die B 294 in Richtung Waldkirch.

Etwa in Höhe Suggental kreuzte ihren Angaben zufolge ein Reh die Fahrbahn, was sie zu einer heftigen Lenkbewegung veranlasst haben muss.

Im Anschluss verlor die junge Frau aufgrund dieser Reaktion die Kontrolle über ihr Auto.

Es überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach liegen.

Dank passiver Sicherheitseinrichtungen kam die Frau mit relativ glimpflichen Verletzungen davon. Am Kleinwagen entstand allerdings Sachschaden. Zu einem Kontakt mit dem Reh ist es nicht gekommen.

Waldkirch,

Fehlalarm

Ziemlich genau um 21.00 Uhr rückten am Montagabend Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei zu einem Brandalarm aus. Bereits nach kurzer Zeit zeigte sich, dass es in dem Waldkircher Großbetrieb am westlichen Ortsende nicht brannte. Was den Fehlalarm ausgelöst hat, ist noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Denzlingen,

Bub wieder zu Hause

Am Montagabend wurde die Waldkircher Polizei kurzzeitig in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt, weil ein 7-Jähriger nach dem Schülerhort nicht zu Hause angekommen war. Die Suche nach dem knapp zwei Stunden überfälligen Bub konnte jedoch schnell zu einem guten Ende finden, da er mit zu einer Spielkameradin nach Hause gegangen war. Bei der Gastfamilie hat er wohl angegeben, dass seine Eltern Bescheid wüssten, was allerdings definitiv nicht stimmte.

(Quelle: PD Emmendingen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here