Kreis Emmendingen: Polizeibericht vom 4.7.2012

Polizei Emmendingen, Polizeiberichte, News, aktuell, Polizeimeldungen,
Foto: Polizei

Bereich Emmendingen

Endingen:Unfall im Kreisverkehr

Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro notierte die Polizei bei einem Verkehrsunfall am Dienstagvormittag, gegen 09.00 Uhr, im Kreisverkehr der L 113 nach Forchheim. Eine Autofahrerin aus Frankreich fuhr in den Kreisverkehr ein und stieß dort gegen das Auto eines bevorrechtigt fahrenden Autofahrers. Die Unfallverursacherin musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und sieht nun einer Anzeige entgegen.

Emmendingen: Zusammenstoß mit Radfahrer

Ein 11-jähriger Junge befuhr auf seinem Fahrrad am Dienstagmorgen, kurz vor 08.00 Uhr, die Hauptstraße von Kollmarsreute in Richtung Emmendingen. Der Junge fuhr kurz vor dem Ortsschild auf dem dortigen roten Fahrradstreifen rechts auf der Fahrbahn. Plötzlich lenkte das Kind in Richtung der dortigen Überquerungshilfe.

Hierbei soll der Junge nicht auf den fließenden Verkehr geachtet, sondern sich mit einem anderen jungen Radfahrer unterhalten haben. Ein Autofahrer, der in gleicher Richtung unterwegs war, versuchte noch zu bremsen und auszuweichen. Er konnte einen Zusammenstoß mit dem jungen Fahrradfahrer aber nicht mehr verhindern.

Das Kind stürzte hierbei auf die Fahrbahn und zog sich Verletzungen zu. Es wurde durch Helfer des DRK und einen Notarzt behandelt und kam später ins Krankenhaus. Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Unfallhergang sind noch im Gange.

Bereich Waldkirch

Waldkirch: Ruhestörung mit Folgen

Kurz vor Mitternacht wurde am späten Dienstagabend die Polizei wegen einer Ruhestörung gerufen. Der Anrufer teilte mit, dass im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses verzweifelte Schreie zu hören seien. Als die Beamten vor der Wohnung eintrafen, identifizierten sie ein sehr laut eingestelltes Fernsehgerät als Ursache der Störung und klingelten den Mieter heraus.

Dieser gebärdete sich ziemlich aggressiv und stand offensichtlich unter Drogeneinfluss. Ein Blick in die Wohnung offenbarte eine überaus große Menge von Drogen-Utensilien, sodass die Beamten unmittelbar vom zuständigen Staatsanwalt eine Wohnungsdurchsuchung anordnen ließen.

Aufgrund der aufgefundenen und beschlagnahmten Gegenstände wird nun wegen des Verdachts des Drogenhandels gegen den 23-Jährigen ermittelt.

Waldkirch: Kran rettet Kran

Foto: Polizei

Am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, war ein 26 Tonnen schwerer Autokran auf dem Weg nach Siensbach.

Kurz vor dem Ziel, der Fahrer war gerade von der Abfahrt Waldkirch-Ost auf die K 5104 abgebogen, kam dieser aus Unachtsamkeit auf den Grünstreifen, wobei der Fahrzeugkoloss aufgrund seines Gewichtes sofort absackte.

Der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr „befreien“, wusste sich aber zu helfen, indem er zunächst zwei weitere Kranwagen zur Bergung verständigte.

Zum Einsatz kam letztlich nur ein Fahrzeug, mit dem es gelang, den vom Wege abgekommenen Kran auf die Fahrbahn zurückzuheben. Der entstandene Sachschaden hielt sich in Grenzen. Während der Bergung war die K 5104 für ca. 45 Minuten gesperrt.

(Quelle: PD Emmendingen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here