Kreis Emmendingen: Polizeibericht vom 25.4.2012

Polizei Emmendingen, Polizeiberichte, News, aktuell, Polizeimeldungen,
Foto: Polizei

Bereich Emmendingen

Teningen: Firmeneinbrüche

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in ein Firmengebäude in der Siemensstraße eingebrochen. Die Täter schlugen ein ebenerdiges Fenster ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Entwendet wurden diverse Alkoholika in Form einer Whiskysammlung. Beim Einschlagen der Fensterscheibe hatte sich zumindest ein Täter verletzt und müsste Schnittwunden davongetragen haben.

Bei einer benachbarten Firma wurde ebenfalls eine Scheibe eingeschlagen und erfolglos versucht mit einem unbekannten Werkzeug dieses anschließend aufzuhebeln. Hier blieb es jedoch bei einem Versuch.

Wer in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Emmendingen, Tel.07641/582-0, in Verbindung zu setzen.

Forchheim: Diebstahl aus Gartengrundstück

Am vergangenen Wochenende, in der Nacht von Sonntag auf Montag, wurde auf einem umzäunten Gartengrundstück im Gewann Bruckwasen eine Gartenhütte aufgebrochen. Hieraus wurden eine rote Motorsense, ein Rechen und ein Spaten entwendet. Ebenfalls wurden eine im Außenbereich abgestellte blaue Kehrmaschine, sowie mehrere Tomaten- und Gurkenpflanzen entwendet.

Hinweise zu dem Diebstahl nimmt der Polizeiposten Endingen, Tel.07642/9287-0, entgegen.

Bereich Waldkirch

Waldkirch – Kollnau: Hinter dem Müllwagen

Am Dienstagmorgen fuhr ein Auto in der Kollnauer Hauptstraße auf ein vorausfahrendes Auto auf, welches wegen eines vorausfahrenden Müllwagens langsam fuhr. Der Unfallverursacher hielt nicht etwa an, wie es das Gesetz nach einem Unfall vorschreibt, sondern verließ die Unfallstelle unerlaubt.

Der Fahrer des angefahrenen Fahrzeugs wurde verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls, welcher sich etwa in Höhe der Hausnummer 89 ereignet hat.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch. Telefon: 07681/4074-0.

Denzlingen – Buchholz: Gut kombiniert

Am Dienstagnachmittag bemerkte eine Denzlingerin auf einem Parkplatz in Buchholz einen unfallbeschädigten Wagen und brachte diese Beobachtung mit einem Zeugenaufruf der Polizei nach einer Verkehrsunfallflucht in Verbindung.

Die sofort eingeleiteten Recherchen der Polizei ergaben, dass es sich bei dem gemeldeten Fahrzeug tatsächlich um das gesuchte handeln könnte. Die Ermittler konnten es jedoch bei der genaueren Überprüfung als Unfallverursacherfahrzeug ausschließen.

Auch wenn diese Mitteilung letzten Endes nicht zur Klärung der Straftat beitragen konnte, lobt die Polizei ausdrücklich das Verhalten der verantwortungsbewussten Bürgerin und fordert auf, lieber im Zweifel einmal zuviel als zu wenig anzurufen.

(Quelle: PD Emmendingen)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein