Kreis Emmendingen: Polizeibericht vom 21.9.2012

Polizei Emmendingen, Polizeiberichte, News, aktuell, Polizeimeldungen,
Foto: Polizei

Bereich Emmendingen

Emmendingen

Perfide alte Masche – Trickdiebe schlagen erneut zu!

In den letzten Tagen und Wochen kam es im Stadtgebiet Emmendingen vermehrt zu Trickdiebstählen. Die Tatbegehung erfolgt hierbei nach einem der Polizei wohl bekannten Muster:

Die zumeist weiblichen und sehr gepflegt erscheinenden Täterinnen sprechen fast ausschließlich weibliche Passantinnen aus einem anhaltenden Fahrzeug heraus an und fragen, scheinbar völlig harmlos, nach dem Weg.

Die hilfsbereite Passantin gibt bereitwillig Auskunft. Daraufhin stellt sich auf Seiten der Diebin ein überschwänglicher Freudenausbruch ein, welcher darin mündet, dass die Täterin der hilfsbereiten Passantin mit Nachdruck eine »goldene« Halskette schenken und ihr direkt um den Hals legen möchte.

Nimmt die Passantin auf Drängen an, so nutzt die fingerfertige Diebin den Moment des Umlegens der faktisch wertlosen Kette, um unbemerkt sämtlichen von der Geschädigten um den Hals getragenen und zumeist wertvollen Schmuck quasi im Austausch zu entwenden.

Die Geschädigten bemerken dies dann zumeist erst einige Zeit später; die Täter sind dann schon über alle Berge!

Die Polizei weist ausdrücklich daraufhin, dass die Täterinnen hier auf perfide Art und Weise die Hilfsbereitschaft anderer Personen ausnutzen und rät deshalb:

Erhalten Sie sich Ihre Hilfsbereitschaft aber wahren Sie stets eine gewisse Distanz zu Fremden und werden Sie unbedingt hellhörig, wenn sie für eine kleine Gefälligkeit unangemessen hoch beschenkt werden sollen.

Die Polizei bittet ferner darum, im Falle solcher Vorkommnisse unbedingt direkt die Polizei zu benachrichtigen und sich im günstigsten Falle das amtl. Kennzeichen des Tatfahrzeuges und eine Beschreibung der Täterin zu notieren bzw. einzuprägen.

Jechtingen

BMW gesucht

Am Donnerstag, gegen 14.40 Uhr, kam es auf der L 104, am Ortsausgang von Jechtingen in Richtung Breisach, in einer langgezogenen Rechtskurve, zu einem Streifvorgang zwischen einem Opel Astra und einem BMW. Hierbei wurden jeweils beide Außenspiegel beschädigt. Die Fahrerin des BMW, eine jüngere Frau, setzte die Fahrt trotz des Unfalles in Richtung Breisach fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Aufgrund von aufgefundenen Fahrzeugteilen muss es sich bei dem unfallbeteiligten BMW um ein Fahrzeug der Typenserie 3er bzw. 5er aus den Baujahren 1990-2005 handeln. Hinweise nimmt das Polizeirevier Emmendingen unter Tel: 07641 582-0, entgegen.

Kenzingen

Unachtsamkeit

Donnerstagnachmittag, um 16.45 Uhr, kam es auf der B 3, zwischen Hecklingen und Kenzingen zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Klein-Lkw kam im Verlauf der Strecke nach rechts auf den unbefestigten Grünstreifen und im Anschluss auf einen Betonfahrbahnteiler an der Elz. Hierbei riss das komplette Vorderrad von der Achse ab und das Fahrzeug blieb auf der Fahrbahn fahruntüchtig liegen.

[Bild: Polizeidirektion Emmendingen]

Bereich Waldkirch

Elzach

Unfall im Baustellenbereich

Inwieweit eine in die Fahrbahn hinein ragende Baggerschaufel mit ursächlich für einen Verkehrsunfall ist, müssen die weiteren Ermittlungen der Polizei ergeben. Ereignet hat sich ein Unfall am Donnerstagmittag in der Triberger Straße, Gemarkung Oberprechtal. Dort fuhr ein italienischer Staatsbürger, aus Richtung Triberg kommend, mit seinem Wohnmobil talwärts an einer ordnungsgemäß eingerichteten und ausgeschilderten Baustelle vorbei.

Hierbei übersah er offensichtlich, aus welchen Gründen auch immer, die Schaufel eines Baggers, welche rechts aus dem Baustellenbereich in die Fahrbahn hineinragte. Der Bagger war zu diesem Zeitpunkt unbesetzt. An dem Wohnmobil wurde die rechte Seitenwand auf voller Länge aufgeschlitzt; den hierbei entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000 Euro.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird nun wegen des Verdachts des »Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr« durch das Hineinragen lassen der Baggerschaufel in die Fahrbahn hinein ermittelt.

(Quelle: PD Emmendingen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here