Kreis Emmendingen: Polizeibericht vom 10.8.2012

Polizei Emmendingen, Polizeiberichte, News, aktuell, Polizeimeldungen,
Foto: Polizei

Bereich Emmendingen

Sasbach: Unfall in Engstelle

Am Donnerstagnachmittag, um 17.20 Uhr, kam es auf der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall im Gegenverkehr. Durch auf beiden Fahrbahnseiten geparkte Fahrzeuge war eine Engstelle entstanden. Ein in Richtung Königschafhausen fahrender dunkler Geländewagen fuhr in die Engstelle ein ohne den Vorrang eines entgegenkommenden Pkw, Ford Focus, zu beachten.

Dessen Fahrer wich seinerseits nach rechts aus, um einen Unfall zu verhindern. Dabei streifte er mit dem rechten Außenspiegel den Seitenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Pkw.

Beim Fahrer des dunklen Geländewagens soll es sich um einen älteren, grauhaarigen Mann gehandelt haben. Dieser fuhr einfach weiter in Richtung Königschafhausen, ohne sich um den Unfall bzw. die Art seiner Beteiligung, zu kümmern.

Gesucht werden nun der Fahrer des Geländewagens oder Zeugen des Vorfalls. Telefon Polizeirevier Emmendingen: 07641/582-0.

Emmendingen: Unverantwortlich

Eine aufmerksame und verantwortungsbewusste Zeugin alarmierte am Donnerstagnachmittag die Polizei und teilte mit, dass eine offensichtlich fahruntüchtige Autofahrerin im Bereich Emmendingen unterwegs sei. Bei der anschließenden Kontrolle der Frau stellten die Beamten gleich mehrere Anzeichen von Trunkenheit fest.

Ein durchgeführter Alkholtest erbrachte den beachtlichen Wert von gut 3 Promille. Nicht nur, dass die Verkehrsteilnehmerin durch ihr Verhalten sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer gefährdete – besonders unverantwortlich war, dass sie die 5-jährige Tochter mit im Auto hatte.

Bereich Waldkirch

Elztal: Eine ganz normale Nacht

Nach einer eigentlich ruhigen und für die Polizei nicht besonders auffälligen Nacht von Donnerstag auf Freitag, hatten am Freitagmorgen zwei Autofahrer Probleme mit ihrer Fahrerlaubnis aufgrund einer Drogen-, bzw. Alkoholfahrt; ein Autobesitzer hat nun ein durch Unbekannte beschädigtes Auto; drei junge Mädchen keine Zigaretten mehr.

Zwei Mitbürger sind nun ohne Fahrrad; die Stadt Waldkirch muss eine neue Hundekotentsorgungsstation beschaffen weil in Kollnau eine abgefackelt wurde; ein Mitbürger zeigte an, dass er im Internet mit einem sogenannten Trojaner erpresst wird.

Ferner mussten die Beamten zu einer knappen handvoll Ruhestörungen ausrücken, kleinere private Streitigkeiten schlichten, einen toten Dachs von der Straße ziehen und zwei vermutlich entwendete Fundfahrräder versorgen.

Ein wirklich auffälliger und kriminologisch sehr interessante Fall beschäftigt die Beamten des Waldkircher Reviers schon seit einiger Zeit: Bislang noch nicht identifizierte Zeitgenossen steigen in fremde Autos, durchwühlen diese, entwenden jedoch in den seltensten Fällen Gegenstände.

Wenn überhaupt sind es Zigaretten und Bargeld, welche die Eindringlinge zu interessieren scheinen. In den meisten dieser überwiegend im Raum Gutach gemeldeten Fälle kam die Täterschaft auf unbekannte Weise in die Autos oder nutzte aus, dass die Fahrzeuge nicht verschlossen waren.

Wer in diesem Zusammenhang Hinweise geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei, Telefon 07681/4074-0, gebeten.

(Quelle: PD Emmendingen)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here