Freiburg: Seepark – Frau sexuell angegriffen – Täter gesucht

Hilferufe am Seepark

Meldung vom 20.8.2012

Fahndung nach einem Schwarzafrikaner

Zeugenaufruf der Kriminalpolizei Freiburg; 0761/882-4884

Letzte Nacht gegen 1.15 Uhr erhielt die Polizei mehrere Notrufe aus dem Bereich des Seeparks, dass eine Frau hatte lautstark um Hilfe gerufen habe.

Gleich mehrere Streifenwagen waren zum Seepark geeilt. Am südlichen Ufer (nahe dem sogenannten Forsthaus) trafen die Polizisten die junge Frau an, die um Hilfe gerufen hatte.

Die 18-Jährige erzählte den Beamten, dass ein ihr nicht bekannter Schwarzafrikaner sie in sexueller Absicht massiv angegriffen habe. Da sie sich heftig wehrte,  hatte der  unbekannte Mann von ihr abgelassen und war geflohen.

Eine anderer Mann in einem weißen T-Shirt, eilte der jungen Frau zu Hilfe.

Nun ermittelt die Freiburger Kripo seit gestern Nacht mit mehreren Bamten, um den Sachverhalt zu klären und den Täter zu finden.

Wer war letzte Nacht am Seepark und hat Verdächtiges beobachtet?

fragt die Kripo Freiburg, die auf Unterstützung aus der Bevölkerung hofft. Rund um die Uhr ist die KripoFreiburg unter der Anschlussnummer 0761/882-4884 zu erreichen. Das anonyme Telefon, 0761/41262, kann ebenfalls angerufen werden.

Gruppe von Schwarzafrikanern und Nordafrikanern als Zeugen gesucht

Die Polizei sucht insbesondere auch nach einer Gruppe von Schwarzafrikanern und eine Gruppe von Nordafrikanern, die in dieser subtropischen Nacht auch am Seepark waren. Auch ein etwas korpulenter Rollerfahrer, vermutlich ein Deutscher, wird dringend als Zeuge gesucht.

(Quelle PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here