Freiburg: Polizeibericht vom 9.7.2013

Freiburg
Polizei- Meldungen

Gottenheim,

Brandlegung

Spraydose angezündet

Am 9. Juli 2013 wurde gegen 0.30 Uhr durch eine Anwohnerin der Ringstraße in Gottenheim ein Explosionsgeräusch wahrgenommen. Bei der Nachschau sah sie, dass es im hölzernen Unterstand für die Mülltonnen brannte. Sie konnte das Feuer selbstständig löschen, bevor es sich weiter ausbreiten konnte. Das Feuer war durch eine angezündete Spraydose entstanden, die von unbekannten Tätern in den Unterstand geworfen worden war. Dieser und eine Mülltonne wurden beschädigt.

Der Polizeiposten Bötzingen (Tel. 07663/60530) sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Gruppe von Jugendlichen geben können, die im Tatzeitraum in der Ringstraße unterwegs waren und als Verursacher in Frage kommen.

Gundelfingen,

Vandalismus

Gelbe Säcke abgebrannt

Zeugenaufruf des Polizeipostens Gundelfingen; Telefon: 0761/5036590

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in der Dorfmitte von Gundelfingen mehrere zur Abholung bereit gestellte Müllsäcke angebrannt. Die Gundelfinger Feuerwehr war mehrmals im Einsatz, um die Brände abzulöschen. Durch den Vandalismus entstand jeweils Sachschaden. Der Bauhof der Gemeinde Gundelfingen ist mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Die Ermittler des Polizeipostens Gundelfingen haben die Nachforschungen aufgenommen. Bislang steht fest, dass die Umtriebe zwischen 02.45 Uhr und 03.35 Uhr stattgefunden haben. Wer Angaben zu den Urhebern dieser Sachbeschädigungen machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gundelfingen in Verbindung zu setzen. Kontakt: 0761/5036590.

Titisee-Neustadt,

Küchenbrand

Vergessener Topf auf dem Herd verursacht Brand

Gegen 02:04 Uhr am 09.09.2013 wurde, in einem Mehrfamilienhaus zwischen Titisee und Neustadt, in der Neustädter Straße, ein Küchenbrand gemeldet. Vermutlich hatte sich dort Öl in einem Topf entzündet. Der Mieter der Wohnung hatte noch Besuch empfangen. Beim Weggehen teilten die Besucher mit, dass es aus der Küche qualme.

Daraufhin sorgte der junge Mann dafür, dass sämtliche Mitbewohner das Anwesen verließen. Ein Löschversuch durch einen Zeugen mittels Feuerlöscher konnte die weitere Brandausbreitung eindämmen. Letztlich konnte der Küchenbrand durch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren von Titisee und Neustadt, die mit 46 Mann unter Leitung von Gesamtkommandant Benitz vor Ort war, gelöscht werden.

Glücklicherweise wurde bei dem Brand niemand verletzt, sodass die eingesetzten DRK-Fahrzeuge und Notärzte die Örtlichkeit unverrichteter Dinge wieder verlassen konnten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10.000 €. Der Brandort wurde beschlagnahmt, weitere Ermittlungen folgen.

Breisach,

Unfall

Vorfahrtsverletzung

Lediglich Sachschaden in Höhe von etwa 1.100 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 8. Juli 2013, gegen 8 Uhr, im Grüngärtenweg in Breisach ereignete. Der jugendliche Fahrer eines Kleinkraftrades schätzte eine Verkehrssituation falsch ein, weshalb es zur Kollision mit einem Pkw kam. Er ging fälschlicherweise davon aus, dass ihn eine vorfahrtsberechtigte Pkw-Fahrerin durchfahren lässt. Als diese jedoch in den Einmündungsbereich einfuhr, war es für ihn zu spät, das Kleinkraftrad noch rechtzeitig anzuhalten.

Es kam zu einer Berührung beider Fahrzeuge und er kam zu Fall. Da der in Frankreich wohnhafte Junge lediglich über eine Fahrerlaubnis für das Führen von Krafträdern bis 45 km/h verfügt, sein Kraftrad jedoch deutlich schneller fuhr, wird er auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Breisach,

Trunkenheit im Verkehr

Verkehrskontrolle

Einen Atemalkoholwert von mehr als 1,7 Promille zeigte das Messgerät bei einem Pkw-Fahrer, der am 8. Juli 2013, gegen 18.35 Uhr, in der Ihringer Landstraße in Breisach einer Kontrolle unterzogen wurde. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein wurde in Verwahrung genommen.

Ihringen,

Unfall

Unklare Verkehrslage

Am Montag, 8. Juli 2013, ereignete sich gegen 8.15 Uhr in der Scherkhofenstraße in Ihringen ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Ein Pkw-Fahrer hielt wegen Gegenverkehrs und geparkter Fahrzeuge am rechten Fahrbahnrand an. Beim Wiedereinordnen in den fließenden Verkehr missachtete er die Rückschaupflicht und übersah einen von hinten kommenden Pkw, der seinerseits trotz der unklaren Verkehrslage zum Überholen angesetzt hatte. Beide Beteiligte werden angezeigt.

Bötzingen,

Unfall

Fußgängerin verletzt

Am Montag, 8. Juli 2013, gegen 9 Uhr, ereignete sich in der Hauptstraße in Bötzingen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde. Sie hatte in Höhe des Bötzinger Rathauses einen Fußgängerüberweg benutzt und war von einer auf der Hauptstraße in südwestlicher Richtung (Wasenweiler) fahrenden Pkw-Fahrerin übersehen worden. Sie wurde vom Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Notarzt und Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here