Freiburg: Polizeibericht vom 9.7.2012

Freiburg
Polizei- Meldungen

Freiburg: Lehen – Bundschuhstraße – Schmuck aus Wohnung gestohlen

Zeugenaufruf des Polizeipostens Bischofslinde; 0761/89618-0

Am Sonntagmorgen am 8.7.2012 wurde dem Polizeirevier Freiburg-Nord ein Schmuckdiebstahl aus einer Wohnung an der Bundschuhstraße gemeldet. Die Wohnungsinhaberin war mehrere Tage im Krankenhaus und stellte nach ihrer Rückkehr den Diebstahl fest.

Die Schmuckstücke waren in einer Schatulle im Schlafzimmer aufbewahrt. Im Einzelnen handelt es sich um Armbanduhren, zwei Colliers, eine Perlenkette und anderes mehr. Der Diebstahlsschaden ist beträchtlich.

Der Polizeiposten Freiburg-Bischofslinde, Telefon 0761/89618-0, hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bötzingen: Einbruch in Kiosk

Sachschaden im Schwimmbad

Bisher unbekannte Täter versuchten im Tatzeitraum vom 5. auf 6. Juli 2012, zwischen 23.15 Uhr und 8 Uhr, am Schwimmbadkiosk in Bötzingen an einem Fenster einen Rollladen hochzuschieben. Dies gelang ihnen nur teilweise. Sie konnten zwar das dahinterliegende Fenster öffnen; ein Einsteigen durch die entstandene Öffnung war jedoch nicht möglich. Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass sich mehrere Täter im Bereich der Tatörtlichkeit aufgehalten haben.

Sachdienliche Hinweise erbittet der Polizeiposten Bötzingen unter der Rufnummer 07663/6053-0.

Merdingen: Unfall

Abkommen von der Fahrbahn

Mehr als einen Schutzengel hatten die Insassen eines Pkw Renault Megané, die sich am Sonntag, 8. Juli 2012, gegen 13.35 Uhr, auf der Fahrt von Breisach-Gündlingen in Richtung Merdingen auf der K 4979 befanden. Die 32-jährige Fahrzeuglenkerin war mit ihrem Pkw vermutlich aufgrund einer momentanen Unachtsamkeit mit den rechten Rädern auf den Grünstreifen gekommen.

Beim Gegenlenken kam ihr Fahrzeug ins Schleudern und anschließend von der Fahrbahn nach rechts ab. Im angrenzenden Ackergelände kollidierte das Fahrzeug mit einem kleineren Nussbaum und überschlug sich. Am Fahrzeug entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro.

Nach Eingang der Unfallmeldung wurden vorsorglich durch das DRK zwei Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt an die Unfallstelle entsandt. Wie sich Gott sei Dank herausstellte, wurden die Fahrzeugführerin und eine ihrer beiden mitfahrenden Töchter (11 und 6 Jahre) nur leicht verletzt.

Vogtsburg: Verletzter Kraftradfahrer

Vorfahrtsverletzung

Am Samstag, 7. Juli 2012, um 18.40 Uhr, übersah ein 81-jähriger Pkw-Fahrer beim Einfahren von einem landwirtschaftlichen Weg auf die L 115 auf Gemarkung Vogtsburg-Oberbergen einen Kraftradfahrer, der aus Richtung Bötzingen kommend auf der L 115 in Richtung Vogtsburg-Oberbergen unterwegs war.

Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung und eines Ausweichmanövers des Zweiradfahrers nach rechts, kam es zwischen Pkw und Kraftrad noch zu einem Streifvorgang, infolgedessen der Zweiradfahrer nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen wurde und im angrenzenden Grünstreifen zu Fall kam.

Hierbei zog er sich leichtere Verletzungen zu; er wurde vorsorglich vom DRK in die Breisacher Klinik eingeliefert. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

Breisach: Brandstiftung

Wieder Mülltonnen in Brand gesetzt

Am Sonntag, 8. Juli 2012, um 3.29 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle ein Brand in der Kantstraße in Breisach gemeldet. Wie festgestellt, hatte ein bisher unbekannter Täter drei Papiertonnen, die an einer Garagenwand standen, in Brand gesetzt. Die brennenden Tonnen konnten durch die Freiwillige Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen rasch zur Stelle war, schnell gelöscht werden. Aufgrund der frühzeitigen Brandentdeckung bestand für die Anwohner keine Gefährdung.

Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen erbittet das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667/9117-0.

March: Buchheim – Körperverletzung

Zeugenaufruf

Am Samstag, 7. Juli 2012, um 4.29 Uhr, wurde ein 19-jähriger Mann, der an der Bushaltestelle in March-Buchheim, Höhe Gasthaus Lamm, aus einem Bus ausgestiegen war, plötzlich und ohne erkennbaren Grund von hinten angegriffen und zu Boden geschlagen. Noch während er am Boden lag, erhielt er weitere Schläge.

Angaben zu dem Angreifer konnte der Geschädigte nicht machen. Bekannt ist nur, dass sich der Tatverdächtige in Begleitung weiterer Personen befand. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten March unter der Rufnummer 07665/93429-3 in Verbindung zu setzen.

Bötzingen: Verkehrsunfall

Auffahren infolge Unachtsamkeit

Ein zu geringer Sicherheitsabstand oder eine momentane Unachtsamkeit waren die Ursache für einen Auffahrunfall, der sich am Freitag, 6. Juli 2012, um 8.29 Uhr, auf Gemarkung Bötzingen auf der L 115 in Höhe des Bahnübergangs ereignete. Ein 49-jähriger Pkw-Fahrer musste sein Fahrzeug im Bereich der Baustelle wegen eines ausfahrenden Lkw abbremsen.

Die nachfolgende 22-jährige Unfallverursacherin erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 6.500 Euro. Beide Fahrzeugführer wurden vorsorglich durch das DRK in Kliniken verbracht.

Freiburg: Altstadt – Tresordieb

Putzfrau überrascht Tresordieb bei Schweißarbeiten

Am frühen Morgen des 06.07.2012, gegen 05.25 Uhr, entdeckte eine 57-jährige Putzfrau einen auffälligen Lichtschein in den Büroräumlichkeiten eines Freiburger Lichtspielhauses.

Die Putzfrau überprüfte das Büro und stellt dort einen Tresordieb fest, der sich mit einem Schweißbrenner an dem Geldschrank zu schaffen machte.

Aus Angst vor einem Brand verständigte die Zeugin zunächst lediglich die Feuerwehr, die am Tatort ein Schweißgerät und zwei Gasflaschen in einem Nebenraum vor fanden. Vom Täter fehlte jede Spur.

Ermittler der Kriminalpolizei sicherten am Tatort mehrere Spuren in den zwei völlig durchwühlten Büroräumen. Am Tresor stellten die Spezialisten eine 30 cm lange Schweißnaht fest. Nach derzeitigen Ermittlungen ließ der Täter sein Arbeitsgerät, ohne etwas entwendet zu haben, zurück.

Die Kriminalpolizei Freiburg sucht Zeugen oder Hinweisgeber, die sich unter der Telefonnummer 0761/882-4884 rund um die Uhr melden können.

Müllheim: Hund zerbeißt Ball

Nicht angeleinter Hund stürzt sich auf einem Kinderspielplatz auf den Ball eines zweijährigen Kindes

Am Freitagabend, 6. Juli, ca. 18.00 Uhr war ein Hundehalter In Müllheim in den Weihern mit seinem unangeleinten  Hund unterwegs.  Am Spielplatz, auf dem etwa 15 Kinder spielten, hatte es das Tier auf den Ball eines Zweijährigen Kindes abgesehen. Als der Hund auf das Kind zurannte, ließ dieses den Ball verängstigt fallen.

Der Hund schnappte sich den Ball und hatte diesen zerbissen. Der Hundehalter verließ nach einem Streitgespräch mit einem Zeugen des Vorfalls die Örtlichkeit und fuhr in seinem weißen Skoda davon. In Müllheim besteht in bebautem Gebiet stets eine Leinenpflicht für Hunde. Die Polizei Müllheim ermittelt nun gegen den Mann.

Bad Krozingen: Pkws aufgebrochen

Unbekannte brechen neun Pkws auf und verursachen hohen Sachschaden

Zu mehreren Pkw Aufbrüchen kam es am vergangenen Wochenende in Bad Krozingen. Unbekannte hatten Im Sinnighofen auf dem Parkplatz neben der Klinik Accepta im Zeitraum von Donnerstag, 5. Juli, bis Freitag, 6. Juli, die Seitenscheibe eines VW Golf eingeschlagen.

Der oder die Täter gingen jedoch leer aus. Im gleichen Zeitraum waren offensichtlich dieselben Täter auf dem Parkplatz der Schwarzwaldklinik zugange. Dort wurden die Seitenscheiben eines VW Polo sowie eines VW Touran eingeschlagen. Aus den Fahrzeugen wurde unter Anderem eine LED Taschenlampe, ein i-POD 30 Gigabyte sowie ein Mäppchen mit dem Fahrzeugschein entwendet.

Auf dem Parkplatz beim Herzzentrum hatten die Täter zum dritten Mal zugeschlagen und zwar wortwörtlich. Dort wurden bei sechs Pkws ebenfalls die Seitenscheiben eingeschlagen. Nennenswerte Beute ist auch hier nicht zu beklagen. Der Schäden an den Fahrzeugen belaufen sich allerdings auf etwa 1.800 Euro. Der Polizeiposten Bad Krozingen bittet um Hinweise zu dem oder den Tätern unter, Tel. 07633-938240.

Müllheim: Schrott entwendet

Hoher Sachschaden – Täter fuhren mit Fahrzeug Schranke um

Buntmetalldiebe hatten in der Nacht von Donnerstag, 05. Juli, auf Freitag, 06. Juli, in Müllheim Schrott im Wert von 300 Euro erbeutet. Die Täter haben aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem Klein-Lkw die Schranke zu einem Betriebsgelände in der Neuenburger Straße umgeknickt und gelangten so mit ihrem Fahrzeug auf den Werkshof. Aus einem Schrottcontainer wurden dann 1,5 Tonnen Brennschrott entwendet. An der Beschrankung entstand hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder dem Tatfahrzeug nimmt die Polizei Müllheim unter, 07631-17880, entgegen.

(Quelle: PD Freiburg)

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here