Freiburg: Polizeibericht vom 6.11.2012

Freiburg
Polizei- Meldungen

Freiburg, Opfinger Straße

Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Unfall an der Straßenbahnhaltestelle „Am Lindenwäldle“l – Verkehrspolizei sucht Zeugen

Am Montagabend, 05.11.2012, gegen 19.00 Uhr, überquert ein 58-jähriger Mann zu Fuß die Opfinger Straße nahe der Straßenbahnhaltestelle „Am Lindenwäldle“. Beim Queren der Straße wird der Fußgänger von einer 24-jährigen Fahrzeugführerin eines BMW erfasst und hierbei schwer verletzt.

Nach derzeitigen Ermittlungen der Verkehrspolizei querte der Fußgänger die Opfinger Straße in südlicher Richtung. Auf Grund der Dunkelheit und starkem Regen sowie der dunklen Bekleidung des Fußgängers übersah die Fahrzeugführerin des BMW vermutlich den Mann.

Durch die Kollision mit dem Pkw verletzte sich der Fußgänger schwer und musste umgehend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Derzeit ist der Verletzungszustand des Verunfallten kritisch. Akute Lebensgefahr besteht derzeit jedoch nicht.

Am BMW der Fahrzeugführerin entstand Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun dringend Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 0761/882-4371 rund um die Uhr melden können.

Freiburg-Stühlinger

Unfall zwischen zwei Pkw auf der Ochsenbrücke

Brückengeländer beschädigt/ Eschholzstraße/Ochsenbrücke

Am Dienstagmorgen, 06.11.2012, gegen 06.00 Uhr, kam es auf der Eschholzstraße / Ochsenbrücke zu einem schereren Unfall mit zwei Pkw.

Hierbei befährt ein 35-jähriger Audifahrer die Eschholzstraße Richtung Norden und will bei der Ochsenbrücke auf die B 31A Richtung Zubringer Mitte (Autobahn) nach links abbiegen. Eine entgegenkommend 62-jährige Pkw-Lenkerin eines Kleinwagen kollidiert beim Abbiegenvorgang aus derzeit noch ungeklärter Ursache mit dem Audi.

Auf Grund der Kollision wird der Kleinwagen der Pkw-Fahrerin abgewiesen und gegen das Brückengeländer geschleudert. Sowohl das Brückengeländer als auch beide Pkw werden stark beschädigt.

Bei dem Unfall wird die 62-jährige Pkw-Fahrerin verletzt und zur medizinischen Versorgung in ein nahe gelegene Krankenhaus gebracht.

Die Berufsfeuerwehr Freiburg wurde zur Absicherung der Brückenanlage und zur Unfallbergung der Pkw hinzu gerufen.

In Folge der Absicherung des Brückengeländers sowie der Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr.

Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 0761/882-4371 rund um die Uhr melden können.

Sportverein und Tennisclub Buchenbach

Einbruchsdiebstahl mit Täterfestnahmen

Ausländische Täter festgenommen – umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen durch den Polizeiposten Kirchzarten aufgenommen – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht vom 05.11.2012 auf 06.11.2012, gegen 01.40 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einbruchsalarm in die Gaststätte des Sportvereins Buchenbach gerufen. Ein Verantwortlicher hatte am Sportverein zwei Männer beobachtet, die in einem roten Sportwagen mit französischem Kennzeichen flüchteten.

Nur kurze Zeit nach Bekanntwerden der Flucht konnten im Zuge einer umfangreichen Fahndung durch die Polizei zwei Männer in Höhe der Ganter Brauerei (Fahrtrichtung Freiburger Innenstadt) auf der Schwarzwaldstraße mit einem roten Fiat festgestellt werden.

Nach derzeitigen Ermittlungen sind die beiden bei der Fahndung festgestellten Männer (27 und 40) mit rumänischer Staatsangehörigkeit dringend tatverdächtig, sowohl in die Sportgaststätte als auch in das Tennisclubheim Buchenbach eingestiegen zu sein.

Im Fahrzeug der Tatverdächtigen konnte Diebstahlswerkzeug sowie Diebesgut (u.a. Laptop, Kaffeemaschine) festgestellt werden.

Auch das Fluchtfahrzeug, ein roter Fiat, der nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei stillgelegt sein sollte, wurde durch die Täter mit gefälschten (französischen) Kennzeichen gefahren.

Beide dringend tatverdächtigen Männer wurden noch an der Kontrollstelle vorläufig festgenommen und befinden sich derzeit zu weiteren Ermittlungszwecken weiterhin in Haft.

Bei dem 40-jährigen festgenommenen Rumänen, der der Polizei angab einen Wohnsitz in Frankreich zu haben, liegt zudem ein europaweiter Haftbefehl vor.

Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls hat nun der Polizeiposten Kirchzarten aufgenommen. Auch eine umfangreiche Spurensicherung durch die Spezialisten der Kriminalpolizei dauert noch an. Aufgefundenes Diebstahlswerkzeug, Diebesgut und das Fahrzeug wurden durch die Polizei beschlagnahmt.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Freiburg werden die beiden Tatverdächtigen zur Prüfung der Haftfrage zeitnah dem Richter vorgeführt.

Die Ermittler suchen in diesem Zusammenhang weiter Zeugen und Hinweisgeber, die sich unter der Telefonnummer 07661/9087-0 oder beim Polizeirevier Freiburg-Süd, Telefonnummer 0761/882-4421, melden können.

Umkirch

Unfallflucht

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am 5. November 2012, gegen 19.30 Uhr, beobachtete eine Zeugin, dass ein Lkw-Lenker beim Vorbeifahren einen parkenden Pkw in der Straße Im Stöckacker in Umkirch streifte und beschädigte. Er setzte seine Fahrt fort und fuhr in einiger Entfernung auf ein Firmengelände, ohne sich weiter um den verursachten Schaden zu kümmern.

Durch die verständigte Polizei konnte der Unfallflüchtige an seinem Fahrzeug angetroffen werden. Da er nach Alkohol roch, wurde ein Alkoholtest veranlasst, der über 0,6 Promille ergab. Da er angab, noch nach dem Unfall Alkohol konsumiert zu haben, wurden zur Beweissicherung zwei Blutentnahmen durchgeführt. Er wird angezeigt.

Müllheim

Unfall – Ohne Licht

Radfahrerin war nachts ohne Licht und dunkel gekleidet unterwegs – Pkw-Lenkerin übersah die Frau

Ohne Beleuchtung und schwarz gekleidet wurde am Samstagabend, 03. November, um kurz vor 23.00 Uhr eine Fahrradfahrerin auf der B3 in Müllheim von einem Pkw erfasst und leicht verletzt. Die Radfahrerin fuhr aus der alten Poststraße kommend in den Kreisel an der B3/ Klosterrunsstraße ein. Eine Pkw-Lenkerin übersah dort die dunkel gekleidete 62-Jährige auf ihrem Fahrrad.

Darüber Hinaus wurde an dem Rad auch keine Beleuchtung eingeschaltet. Bei der Kollision stürzte die Radfahrerin zu Boden und verletzte sich leicht. Am Pkw und Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.

Müllheim

Unfallflucht – Helios Klinik

Hoher Sachschaden – Zeugenaufruf

Etwa 2.000 Euro Sachschaden verursachte ein Unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw auf dem südlichen Parkplatz der Helios Klinik in Müllheim. Vermutlich beim Rückwärts fahren verursachte der Führer eines silberfarbenen Kfz am Sonntag, 04. November, in der Zeit zwischen 07.45 Uhr und 20.45 Uhr den Schaden an einem geparkten Pkw.

Hierbei überfuhr der Unfallflüchtige sogar einen breiten Grünstreifen. Da die nicht unerhebliche Beschädigung Lärm verursacht haben muss und der Einparkvorgang möglicherweise nicht unbeobachtet blieb, bittet die Polizei Müllheim, unter Tel. 07631-17880, um Zeugenhinweise.

Neuenburg-Zienken

Polizeikontrolle – betrunkener Fahrer verriegelt Auto

Die Polizei musste eine Autoscheibe eingeschlagen um den Pkw öffnen

Am Sonntagabend, 04. November, um kurz vor Mitternacht stoppte eine Streife der Polizei Müllheim im Rahmen einer Routinekontrolle einen Fahrzeugführer in der Hügelheimer Straße in Zienken. Beim Erblicken der Streifenbesatzung verschloss der 71-jährige Fahrzeugführer von innen seinen Pkw und verhinderte so eine Überprüfung seiner Papiere.

Lachend trank der Mann im Pkw hastig Wasser und fütterte sich mit Hustenbonbons. Durch einen Spalt im Fenster konnte deutlich Alkoholgeruch festgestellt werden. Trotz mehrerer Aufforderungen, die Fahrzeugtüre zu öffnen, blieb der Mann hartnäckig. Die Polizeibeamten mussten schließlich ein Seitenfenster einschlagen um zu dem Fahrzeugführer zu gelangen.

Ein Alkoholtest ergab über 0,8 Promille und machte schnell klar, weshalb der 71-Jährige mit den Beamten nicht sprechen wollte.

Müllheim

Einbrüche

 Polizei Müllheim bittet Anwohner um Wachsamkeit

Zahlreiche Einbrüche beschäftigen derzeit das Polizeirevier Müllheim. Nachdem in Bad Krozingen unlängst ein Tatverdächtiger festgenommen werden konnte, sind weiterhin Einbrecher in den Zuständigkeitsbereichen der Polizeiposten Neuenburg, Heitersheim, Bad Krozingen und Staufen am Werk.

Die Einbrecher dringen gewaltsam in Firmengebäude, Wohnhäuser und Gaststätten ein und suchen gezielt nach Bargeld. Fenster oder Türen werden aufgehebelt oder mit schweren Gegenständen eingeworfen. Im Augenmerk der Diebe sind offensichtlich Wertgegenstände aller Art, welche sich schnell zu Geld machen lassen sowie Kassen in Verkaufsräumen beziehungsweise kleine Geldkassetten, welche meist in Schränken oder Schreibtischen aufbewahrt werden.

Es wird daher davon abgeraten, in den Kassen größere Geldbeträge oder Wechselgeld zu belassen.

Bei den Einbrüchen wird meist Lärm verursacht, welcher möglicherweise wahrgenommen aber als normales Geräusch abgetan wird. Hausbewohner und Zeugen werden daher gebeten, bei untypischen Wahrnehmungen die Polizei zu verständigen. Ungewöhnlich sind auch Personen, welche vornehmlich nach Mitternacht in Gewerbe- oder Wohngebieten unterwegs sind ohne dort beschäftigt oder wohnhaft zu sein.

Wie Sie Ihr Eigentum besser schützen können, erfahren Sie auf www.polizei-beratung.de. Das Polizeirevier Müllheim nimmt rund um die Uhr, unter Tel. 07631-17880, Hinweise zur Ergreifung der Täter entgegen.

Freiburg-Weingarten

Unfall mit Personenschaden

Berliner Allee, Berliner Brücke – Auffahrunfall – Verkehrpolizei sucht Zeugen

Am Dienstagmittag, kurz nach 14 Uhr, ereignete sich ein Auffahrunfall zwischen einem Renault Clio und einem Pkw Hyundai auf der Berliner Allee im Bereich der Berliner Brücke zur Auffahrt der B 31a (Autobahnzubringer Mitte).

Ein 82-jähriger Pkw-Lenker des Hyundai kollidiert mit der vorausfahrenden Pkw-Lenkerin eines Renault Clio. Durch den Auffahrunfall wurde die Beifahrerin des 82-jährigen Fahrers im Hyundai leicht verletzt.

Ein 5-jähriges Kleinkind, dass sich im Renault Clio befand, wurde vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert. Das Kind war nach derzeitigen Ermittlungen jedoch ordnungsgemäß im Fahrzeug gesichert.

Es entstand Sachschaden von ca. 5000 Euro.

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Unfalls können sich unter der Tel. 0761/882-4371 bei den Ermittlern melden.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here