Freiburg: Polizeibericht vom 3.7.2012

Freiburg
Polizei- Meldungen

Freiburg:  An den Heilquellen – Hotelangestellter beraubt

Hotelangestellter beraubt / Zeugenaufruf

Am 03.07.12, gegen 2:05 Uhr, wurde der Angestellte eines Hotels in Freiburg, An den Heilquellen, von einem männlichen Täter mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen.

Der Täter flüchtete anschließend zu Fuß aus dem Hotel in unbekannte Richtung.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher ergebnislos.

Täterbeschreibung:

männlicher Täter, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 160-165 cm groß, kräftige Figur, evtl. dunkler Teint, sprach deutsch mit russischem Akzent, bekleidet mit dunkler Jogginghose mit weißen Streifen, schwarzem Kapuzenpulli, maskiert mit schwarzem Tuch und schwarzer Sonnenbrille. Er führte eine schwarze Schusswaffe bei sich.

Die Kriminalpolizei Freiburg bittet um Hinweise unter Tel. 0761/882-4884 oder an das anonyme Telefon der Polizeidirektion Freiburg, Tel. 0761/ 41262.

Neuenburg am Rhein: Gefährliche Floßfahrt –
Schulklasse gerät in Wassernot

Niemand verletzt – 50 Rettungskräfte im Einsatz – Polizei ermittelt

Glimpflich verlief heute Nachmittag (15:30 Uhr) eine Floßfahrt einer Schulklasse aus dem Stuttgarter Raum auf dem Rhein bei Neuenburg.

Bei Rhein-km 204 zwischen Neuenburg und Breisach war die Schulklasse (20 Jugendliche, zwei Betreuer, drei Lehrer) in Wassernot geraten. Der Rhein führt derzeit Hochwasser, die Fließgeschwindigkeit des Wassers ist sehr schnell.

Die Klasse, die derzeit auf dem Campingplatz bei Neuenburg gastiert, konnte sich selbstständig an Land retten. Derzeit sind unter dem Kommando von Neuenburgs Feuerwehrkommandant Andreas Grozinger rund 50 Feuerwehrleute, THW und Rettungssanitäter im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Freiburg:Altstadt-Ring, Schreiberstraße – Pkw-Aufbrecher festgenommen

Aufmerksame Passanten halfen maßgeblich bei Festnahme eines Pkw-Aufbrechers

Am 2.7.2012, gegen 21.30 Uhr, beobachteten Passanten beim Schreiberparkplatz einen 42-jährigen Pkw-Aufbrecher, wie dieser an einem geparkten Toyota die Scheibe einschlug. Nach dem die aufmerksamen Zeugen dies beobachteten, verständigten sie die Polizei und verfolgen den Täter in Richtung Innenstadt.

Auf Grund der detaillierten Täterbeschreibung und der bekannten Fluchtrichtung konnte schließlich der mutmaßliche Pkw-Aufbrecher von der Polizei in der Freiburger Innenstadt festgenommen werden.

Gegen den 42-jährigen Tatverdächtigen, der bereits polizeilich bekannten ist, wird nun wegen des Pkw-Aufbruchs ermittelt.

Müllheim: Dieseldiebstahl

Polizei bittet um Hinweise

Über das vergangene Wochenende waren erneut Dieseldiebe unterwegs. Unbekannte haben sich dieses Mal am Tank eines in der Aumastraße abgestellten Baggers bedient. Abgezapft wurde etwa 220 Liter Dieselkraftstoff. Die Polizei Müllheim bittet um Hinweise unter Tel. 07631/17880.

Auggen: Wohnwagen gestohlen

Zeugen gesucht

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag einen hochwertigen Wohnwagen vom umzäunten Firmengelände eines Autohauses im Mittleren Weg in Auggen gestohlen. Die Täter drückten einen etwa 1,80 Meter hohen mit Stacheldraht bewehrten Maschendrahtzaun soweit herunter, dass sie ihn übersteigen konnten. Anschließend hebelten sie das Eingangstor zum Firmengelände auf. Entwendet wurde ein Wohnwagen der Marke Hobby, Modell 560 KMFe, Farbe weiß mit blauen Streifen.

Auf dem Dach waren eine SAT-Schüssel und ein Klimagerät installiert. Der Wohnwagen trug das Kennzeichen LÖ-BT 811. Der Neupreis des zwei Jahre alten Wohnwagens betrug 25 000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Die Polizei Müllheim ermittelt und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07631/17880 entgegen

Freiburg: Wiehre – Lorettokrankenhaus – Nächtliche Krankenhausrandale

Betrunkener Randalierer verletzt und beleidigt diensthabenden Arzt

In den frühen Morgenstunden des 03.07.2012, gegen 03.30 Uhr, betrat ein 20-jähriger Mann stark alkoholisiert den Krankenhausbereich in der Lorettostraße.

Ein diensthabender Arzt, der versuchte den betrunkenen und sichtlich aggressiven Eindringling aus dem Krankenhaus zu verweisen, wurde nach einem kurzen Wortgefecht von diesem beschimpft, beleidigt und schließlich mit Fäusten niedergeschlagen und hierbei nicht unerheblich verletzt.

Hierauf gelingt es der verständigten Polizei, den nach der Tat flüchtigen Randalierer noch in der Nähe des Krankenhauses festzunehmen. Nach derzeitigen Ermittlungen soll der nächtliche “Krankenhausbesucher” auch ein Pkw bei der Flucht beschädigt haben.

Der polizeilich einschlägig bekannte junge Manne widersetzte sich teilweise beharrlich den polizeilichen Maßnahmen und beschimpfte fortgesetzt die Beamten mit Worte aus dem Bereich der Pornographie.

Bei dem 20-Jährigen wurde ein Alkoholwert von weit über ein Promille festgestellt. Dem mutmaßlichen Randalierer droht nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den jungen Mann aufgenommen.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here