Freiburg: Polizeibericht vom 27.11.2013 – Zweite Meldung

Freiburg
Polizei- Meldungen

Freiburg,

Messerstecher sticht auf Polizisten ein

Am Samstagnachmittag (23. November 2013), um 13:30 Uhr, kam es in der Sicherheitsschleuse des Polizeireviers Freiburg-Nord zu einem brandgefährlichen Einsatz, bei dem ein Polizeibeamter durch einen Messerstecher schwer verletzt wurde.

Den ganzen Artikel lesen…

Breisach,

Unfall durch vereiste Scheiben

Einen glimpflichen Ausgang nahm ein Verkehrsunfall, der sich am 27. November 2013, gegen 7.20 Uhr, in Breisach ereignete. Ein Pkw-Fahrer, der vor dem Antritt seiner Fahrt die Scheiben nur unzureichend von der Vereisung befreit hatte, war auf der Bahnhofstraße in westlicher Richtung unterwegs.

So erkannte er nicht rechtzeitig ein Kind, das die Fahrbahn betrat, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Es kam zu einer leichten Kollision und die 13-jährige wurde leicht verletzt.

Trunkenheitsfahrt

Breisach: Am 27. November 2013 kontrollierte eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Breisach gegen 2.50 Uhr am Grenzübergang in Breisach ein Fahrzeug. Im Verlauf der Überprüfung wurde beim Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Messwert von 0,8 Promille. Der französische Staatsangehörige musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und wird angezeigt.

Körperverletzung und Beleidigung

Breisach: Am 26. November 2013 wurde die Polizei gegen 23.10 Uhr über eine Schlägerei in der Kupfertorstraße in Breisach unterrichtet. Hier kam es in einer Gaststätte zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Als die Beamten eintrafen, waren die Kontrahenten bereits voneinander getrennt worden.

Der Auseinandersetzung vorausgegangen war wohl zunächst eine beleidigende Äußerung, die als Reaktion einen Flaschenwurf nach sich zog. Ein Zeuge, der schlichtend eingegriffen hatte, wurde schließlich noch durch einen Schlag ins Gesicht getroffen und leicht verletzt. Der vermeintliche Hauptverursacher hatte einen Atemalkoholwert von knapp 1,8 Promille.

Unfallflucht

Breisach: Eine Unfallflucht, die sich am 25. November 2013 zwischen 16 Uhr und 16.30 Uhr, in Breisach ereignet hatte, konnte im Zuge der durchgeführten Ermittlungen aufgeklärt werden. Ein Pkw-Fahrer hatte auf dem Gelände eines Autopflegecenters ein Gerät beschädigt und die Örtlichkeit anschließend mit dem Hinweis verlassen, es sei nichts passiert.

Da dies nicht so war, an dem Gerät entstand ein sichtbarer Schaden und außerdem wurde am Verursacherfahrzeug der Außenspiegel abgerissen, notierte sich die Zeugin das Kennzeichen und der Verursacher konnte auf dem für Wohnmobile vorgesehenen Parkplatz am Rhein festgestellt werden. Der Fahrer wird angezeigt.

Täterermittlung

Diebstahl aufgeklärt

Breisach: Aufgeklärt werden konnte ein Einbruch in ein Geschäft in Breisach, der bereits in der Nacht vom 25. Oktober 2013, gegen 2.30 Uhr, begangen worden war. Hier waren zwei Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten des Ladens am Neutorplatz eingedrungen und hatten einen vierstelligen Bargeldbetrag entwendet. Die Tat wurde initiiert von einer Angestellten, der die Deponierung des Geldes bekannt gewesen war.

Sie befand sich während der Tatzeit in der Nähe des Geschäfts und instruierte ihre Mittäter unter Zuhilfenahme eines Mobiltelefons. Das Tätertrio wird angezeigt.

Bad Krozingen,

Lkw nach Unfall gesucht

Zeugenaufruf!!! Nach einer Unfallflucht bittet die Polizei um Hinweise zum Fahrer und seinem Fahrzeug

Die Polizei in Bad Krozingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Dienstagmorgen, 26. November, gegen 07.10 Uhr auf der Kreisstraße 4939 zwischen Tunsel und Schlatt ereignet hatte. Ein noch bislang unbekannter Lkw-Fahrer streifte einen entgegen kommenden PKW. Hierbei wurde der Außenspiegel des Pkw abgerissen und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro.

Hinter dem Pkw befand sich zum Unfallzeitpunkt ein weiterer PKW-Lenker, welcher den Vorfall möglicherweise beobachtete und Angaben zum Kennzeichen oder der Firmenaufschrift des LKW machen kann. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Bad Krozingen, unter Tel. 07633-938240, entgegen.

March-Hugstetten,

Unfall

Vorfahrtsverletzung

Am 26. November 2013 ereignete sich gegen 17.55 Uhr in March-Hugstetten ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstand. Außerdem wurde eine beteiligte Fahrzeugführerin verletzt und musste in eine Freiburger Klinik eingeliefert werden.

Eine Pkw-Fahrerin war aus Umkirch kommend auf der L 116 unterwegs und wollte in Hugstetten nach links in Richtung Buchheim abbiegen. Hier beachtete sie nicht die Vorfahrt eines von links kommenden Fahrzeuges und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt; neben dem DRK war die Feuerwehr March mit drei Fahrzeugen und 15 Mann vor Ort.

Umkirch,

Verkehrsunfälle

Vorfahrtsverletzungen

Erneut ereigneten sich auf der Zufahrt der Bundesstraße 31a auf die Landesstraße 116 bei Umkirch zwei Verkehrsunfälle. Am 25. November 2013 missachtete gegen 19.55 Uhr ein Pkw-Fahrer die Vorfahrt eines von Umkirch in Richtung Hugstetten fahrenden Fahrzeuges und es kam zum Zusammenstoß. Die Schadenshöhe beträgt zirka 3.500 Euro.

Ein Unfall mit gleichem Hergang war am 26. November 2013, gegen 10.15 Uhr, zu verzeichnen. In diesem Fall entstand an den beteiligten Fahrzeugen Totalschaden. Im vorfahrtsberechtigten Fahrzeug, bei dem es sich um ein Taxi handelt, wurden die beiden Insassen leicht verletzt. Neben Notarzt und Fahrzeugen des Rettungsdienstes waren hier noch die Freiwilligen Feuerwehren von March und Umkirch im Einsatz.

Eichstetten,

Einbruch/Diebstahl – Versuch

Unliebsamen Besuch hatte am 25. November 2013, gegen 9.55 Uhr, eine Bewohnerin in der Hauptstraße in Eichstetten. Sie war durch Geräusche darauf aufmerksam gemacht worden, dass sich jemand im Haus befand, wobei sie zunächst von einer Angehörigen ausging. Nachdem sie auf Rufen keine Antwort erhielt und erneut eine Tür betätigt wurde, schaute sie nach und traf im Hof einen Mann an.

Dieser äußerte ihr gegenüber, er wolle alte Möbel und Teppiche kaufen. Der Mann entfernte sich anschließend. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Er war zirka 20 Jahre alt, 1,65 Meter groß, sportlich, hatte schwarze, kurze, gegelte Haare, braune Augen und einen dunklen Teint. Er sprach gebrochen Deutsch und war bekleidet mit schwarzer Sporthose und schwarzer Jacke.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Bötzingen unter der Rufnummer 07663/6053-0 entgegen.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here