Freiburg: Polizeibericht vom 26.6.2012

Freiburg
Polizei- Meldungen

Freiburg: Gesamtes Stadtgebiet – Diebstähle aus Fahrradkörben – Serie reißt nicht ab

Erneute Warnmeldung der Polizeidirektion Freiburg

Bild: Polizei

Die Polizeidirektion Freiburg hat weiterhin Anlass, auf ein leidiges Kriminalitätsphänomen hinzuweisen, das mit Leichtigkeit abzustellen wäre. Immer wieder kommt es im Stadtgebiet zu Diebstählen aus Fahrradkörben (wir berichteten mehrfach). Opfer sind zumeist Frauen, die im Fahrradkorb Handtaschen bzw. Rucksäcke ungesichert mitführen. Ganoven haben sich darauf spezialisiert, im Vorbeigehen oder im Vorbeifahren die Handtaschen zu entwenden. Dabei bemerken die Opfer die zu ihrem Nachteil begangene Straftat zumeist erst verspätet. Ansätze zur Aufklärung einer solchen Straftat sind aus diesem Grund naturgemäß gering.

Die Tatzeiten und die geografischen Schwerpunkte (gesamtes Stadtgebiet) sind weit verstreut. Die Ermittler der Polizeidirektion Freiburg zählen seit dem 4. Juni 2012 14 weitere Straftaten.

Neben dem materiellen Verlust haben die Opfer nach einem solchen Diebstahl einen gehörigen Aufwand: Kreditkarten müssen gesperrt werden, Ausweisdokumente müssen zeit- und kostenintensiv neu beschafft werden.

Diebstahl solcher Art ist leicht vermeidbar

Ein Diebstahl aus dem Fahrradkorb lässt sich leicht abstellen: Handtaschen und Rucksäcke sind durch Festbinden gegen Diebstahl zu sichern. Besser noch: Handtasche am Körper mitführen. Am Montagnachmittag (25.06.12) traf es eine Fahrradfahrerin in der Urachstraße in Freiburg. Die Frau bemerkte den Diebstahl ihrer Handtasche erst, als sie an ihrem Fahrziel angekommen war.

Hinweise in dieser Sache nehmen alle Polizeidienststellen in Freiburg entgegen.

Freiburg – B 31 A, Lessingstraße, stadteinwärts – 17.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Rückstau und Verkehrsbehinderungen – Drei Personen leicht verletzt

Am Dienstagmorgen, kurz vor 09.00 Uhr, kam es auf der B 31 A, Lessingstraße, stadteinwärts, zu einem Verkehrsunfall. Beteiligt waren ein Lkw und zwei Autos. Die genaue Unfallörtlichkeit befindet sich bei der Auffahrt B 31 A in Höhe der Freiaustraße.

Ein Lkw musste verkehrsbedingt auf dem rechten Fahrstreifen anhalten. Hinter ihm stand ein Pkw, welcher von einem nachfolgenden Autofahrer rechts überholt wurde. Dabei kam der über die Sperrfläche fahrende Autofahrer auf den Randstein. Offensichtlich verlor der Lenker hierdurch die Kontrolle über das Fahrzeug.

Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Beim Zusammenstoß mit dem wartenden Pkw war der Aufprall so stark, dass dieses Auto noch auf den stehenden Lkw aufgeschoben wurde. Alle drei Fahrzeugführer im Alter von 22, 36 und 54 Jahren, wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt 17.000 Euro.

Während der Verkehrsunfallaufnahme kam es auf der B 31 A in Richtung Innenstadt zu Verkehrsbehinderungen. Die Verkehrspolizei Freiburg, Telefon 0761/882-4371, hat den Verkehrsunfall aufgenommen.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here