Freiburg: Polizeibericht vom 25.4.2014

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 25. April 2014

Freiburg
Polizei – Meldungen

Freiburg,

Schlägerei auf dem Münsterplatz

Täter auf dem Heimweg gestellt

Freiburg-Innenstadt: Am 24.04.2014 ereignete sich kurz vor Mitternacht auf dem Freiburger Münsterplatz folgender Sachverhalt.

Der 23jährige Geschädigte verlies mit Freunden eine dortige Diskothek. Plötzlich kam eine männliche Person auf ihn zu und versetzte ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Hierauf fiel der Geschlagene bewusstlos zu Boden und rührte sich nicht mehr. Er wurde durch das DRK erstversorgt und in die Universitätsklinik Freiburg gebracht.

Eine Bekannte des Opfers meinte den Namen des Täters zu kennen. Die unmittelbar eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen des Polizeireviers Freiburg-Nord führten hierüber zur Feststellung des mutmaßlichen Täters, der sich bereits auf dem Heimweg befand. Es handelt sich hierbei um einen 17jährigen Freiburger, der bereits mehrfach polizeilich durch Körperverletzungsdelikte in Erscheinung getreten ist.

March-Holzhausen,

Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 23. April 2014, gegen 17.30 Uhr, in March-Holzhausen ereignete. Ein Pkw, der auf der Vörstetter Straße in östlicher Richtung unterwegs war, hielt wegen eines abbiegenden Fahrzeuges an, was die nachfolgende Pkw-Fahrerin zu spät registrierte. Aufgrund des nicht ausreichenden Sicherheitsabstandes fuhr sie auf den stehenden Pkw auf.

Umkirch,

Alkohol am Steuer

Umkirch:  Am 24. April 2014 kam einem Streifenfahrzeug in der Straße Am Gansacker in Umkirch ein Radfahrer ohne Licht entgegen. Auf Zuruf der Polizeibeamten aus dem Fahrzeug heraus erfolgte keine Reaktion seinerseits. Bei der folgenden Nachfahrt zeigte der Radfahrer deutliche Unsicherheiten bei der Benutzung des Zweirades. Er wurde angehalten, wobei er beim Absteigen nahezu die Kontrolle verlor. Er wurde zur Durchführung eines Atemalkoholtests aufgefordert, dessen Ergebnis über 1,2 Promille lag.

Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und er wird angezeigt.

Bötzingen,

Unfallflucht

Bötzingen: Am 24. April 2014, um 07:06 Uhr, ereignete sich in Bötzingen, Gottenheimer Straße, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger angefahren und verletzt wurde. Der Mann stand in der Mitte der Fahrbahn am Fahrbahnteiler und war im Begriff, die Straße in westlicher Richtung zu überqueren, als er von einem vorbeifahrenden Fahrzeug, einem silberfarbenen Kleinbus, VW T3, am Bein erfasst wurde. Das Fahrzeug entfernte sich ohne anzuhalten in Richtung Gottenheim. Das Polizeirevier Breisach (Telefon 07667 9117-0) sucht noch Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacherfahrzeug geben können.

Breisach,

Unfallflucht

Breisach: Am 24. April 2014, in der Zeit von 11 Uhr bis 12 Uhr, beschädigte ein Pkw beim Ein-/Ausparken auf dem Parkplatz eines Geschäftes in Breisach, Ihringer Straße, ein anderes Fahrzeug. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich das Verursacherfahrzeug von der Unfallstelle. Am geschädigten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667 9117-0, erbeten.

Titisee-Neustadt,

Blitzer beschädigt

Geschwindigkeitsmessanlage mutwillig beschädigt

Wie erst heute bekannt wurde, wurde zwischen Freitag und Samstag, 18./19.04.2014, die in der Schwarzwaldstraße in Neustadt aufgestellte Geschwindigkeitsmessanlage mutwillig beschädigt. Es wurden mehrere Kabel durchtrennt und die Anlage so außer Betrieb gesetzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 450,00 EUR geschätzt.

Hinweise zum Verursacher bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0.

Titisee-Neustadt, St. Märgen,

Geschwindigkeitskontrollen

Beamte des Polizeireviers Titisee-Neustadt führten am 24.04.2014 zunächst in Titisee-Neustadt, am späten Nachmittag in der Freiburger Straße, eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Hierbei wurden drei Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen und gegen die Verantwortlichen ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der höchste Messwert betrug 85 km/h, erlaubt sind dort 60 km/h. Ein weiterer Autofahrer wurde wegen Telefonierens während der Fahrt beanstandet, gegen ihn wird ebenfalls eine Bußgeldanzeige vorgelegt.

Bei einer weiteren Geschwindigkeitsüberwachung auf der L128, bei St. Märgen, wurde um 18:40 Uhr ein 32-jähriger Autofahrer mit seinem Fahrzeug gemessen. Die erlaubte Geschwindigkeit außerorts von 100 km/h wurde von ihm um 36 km/h überschritten. Auch hier wird der Betroffene mit einem empfindlichen Bußgeld zu rechnen haben.

Hinterzarten,

Drogen am Steuer

Bekifft mit dem Auto unterwegs

Am 24.04.2014, gegen 22:45 Uhr wurde in Hinterzarten ein 22-jähriger Autofahrer durch eine Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt überprüft. Bei der näheren Kontrolle des Autofahrers ergaben sich deutliche Hinweise auf Drogenbeeinflussung. Nachdem entsprechende Drogenvortests diese Vermutung bestätigten, räumte der 22-Jährige auch ein, im Verlauf des Abends einen Joint geraucht zu haben. Es wurde bei ihm anschließend eine Blutprobe entnommen.

Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wird ein Bußgeldverfahren wegen Fahrens unter Einfluß von Betäubungsmitteln eingeleitet und die Führerscheinstelle über die getroffenen Feststellungen informiert.

Bötzingen,

Einbruch

In Gaststätte eingebrochen

Bötzingen:  In der Nacht vom 24. auf den 25. April 2014 wurde in das Clubheim des Fußballvereins in Bötzingen eingebrochen. Bislang unbekannte Täter brachen die Zugangstüre auf und im Anschluss sämtliche Räume im Umkleidetrakt. Anschließend wurde die Zugangstür zur Gaststätte aufgehebelt und hier und in der angrenzenden Küche sämtliche Behältnisse durchsucht. Schließlich wurde noch das Fenster eines Nebenbaus, in dem sich ein Büroraum befindet, aufgehebelt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde vermutlich nichts entwendet. Hinweise erbittet der Polizeiposten Bötzingen unter der Rufnummer 07663 6053-0.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here