Freiburg: Polizeibericht vom 20.05.2015

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 20. Mai 2015

Freiburg
Polizei – Meldungen

Freiburg: Raubüberfälle auf Juweliergeschäft

Ermittlungserfolg der Kriminalpolizei: Wie bereits berichtet kam es am 18.09.2014 und am 13.12.2014 zu Raubüberfällen auf ein Juweliergeschäft in der Freiburger Innenstadt. Bei beiden Taten betraten drei Männer den Verkaufsraum, bedrohten Angestellte mit einer Schusswaffe und schlugen Schaufensterscheiben bzw. Vitrinen ein, um die darin befindlichen Uhren und Schmuck zu entnehmen. Im ersten Fall konnten aufgrund der schnellen Hinzuziehung der Polizei zwei der drei Täter im Rahmen der Fahndung festgenommen werden. Die gesamte Beute im Wert eines fünfstelligen Betrages konnte bei ihnen sichergestellt und dem Eigentümer wieder ausgehändigt werden. Gegen die beiden 22- und 32jährigen Osteuropäer wurde seinerzeit Untersuchungshaft angeordnet. Sie wurden inzwischen zu jeweils mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt. Das Urteil ist indessen noch nicht rechtskräftig. Die Ermittler konnten damals die Sonnenbrille des dritten, flüchtigen Täters, welcher er sich auf der Flucht entledigte, sicherstellen.

Im zweiten Fall  (13.12.2014) flüchteten alle drei Täter und verloren hierbei das gesamte Diebesgut sowie ein Reizstoffsprühgerät. Die Untersuchungen ergaben nun, dass sowohl an der Sonnenbrille als auch am Reizstoffsprühgerät festgestellte DNA-Spuren einer Person zugeordnet werden konnten. Es handelt sich hierbei um einen 25jährigen Osteuropäer, gegen welchen durch die Staatsanwaltschaft Freiburg ein internationaler Haftbefehl erwirkt wurde. Ende April konnte der Mann nun in Litauen festgenommen werden. Er verbüßt dort derzeit bis Juli eine Haftstrafe wegen eines in Litauen begangenen Delikts. Aktuell werden die Vernehmungen des Tatverdächtigen vorgenommen. Eine Auslieferung des Mannes wegen der ihm in Freiburg angelasteten Taten zum Nachteil des Juweliers ist beantragt.

Breisach: Fahren unter Drogen

Am 19. Mai 2015 wurde gegen 18:20 Uhr bei einer stationären Verkehrskontrolle an der Rheinbrücke in Breisach ein französischer Staatsangehöriger kontrolliert. Der 50-Jährige dünstete einen starken Cannabisgeruch aus und räumte gegenüber den Beamten ein, am selben Tag einen Joint geraucht zu haben. Darüber hinaus händigte er den Beamten ein Tütchen mit Cannabis aus. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt, die Weiterfahrt wurde untersagt und der Mann wird angezeigt.

Ihringen/Breisach: Unter Alkohol

Zweimal unerlaubt hohe Atemalkoholkonzentrationswerte zeigte das Testgerät bei Autofahrern an, die im Rahmen von Verkehrskontrollen in der Nacht vom 19. auf den 20. Mai 2015 von der Polizei überprüft wurden. In Ihringen-Wasenweiler waren bei einem Mann 0,7 Promille festgestellt worden und ein Autofahrer in der Kolpingstraße in Breisach war mit knapp 0,8 Promille unterwegs. Beide werden angezeigt.

Umkirch: Unfall

Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 19. Mai 2015, gegen 18:20 Uhr, in Umkirch ereignete. Hier fuhr ein Pkw von einem Parkplatz auf die Straße Am Gansacker und übersah dabei einen von links kommenden Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß und der Radler fiel auf den Kotflügel und die Motorhaube des Pkws. Verletzt wurde er nicht.

Hinterzarten: Ladendiebstahl durch Diebesbande

Am Dienstag, 19.05.2015, gegen 13.50 Uhr, wurden in einem Lebensmittelgeschäft in Hinterzarten insgesamt fünf Personen dabei beobachtet, wie sie teure Alkoholika sowie größere Mengen von Rasierklingen im Gesamtwert von ca. 500,00 Euro in den Einkaufswagen luden. Die beobachtete Personengruppe setzte sich aus zwei Frauen und drei Männern zusammen. Zwei Männer dieser Gruppe verließen nun den Markt mit dem Einkaufswagen, ohne die Ware zu bezahlen. Dies wurde vom Personal bemerkt, welches den Personen folgte. Daraufhin ergriff die Gruppe sofort die Flucht und ließ den Wagen stehen. Wie festgestellt wurde, hatten sie die Rasierklingen aus dem Einkaufswagen noch mitgenommen. Die beiden Frauen wurden beschrieben mit hellbraunen bzw. dunklen, langen Haaren. In beiden Fällen die Frisur nach oben gebunden. Eine Frau wurde auf ca. 20 bis 30 Jahre, die andere auf ca. 40 bis 50 Jahre geschätzt. Eine Frau sei mit einer roten Jacke mit weißen Streifen und einer hellen Jogginghose bekleidet gewesen. Einer der Männer sei ca. 40 bis 50 Jahre alt gewesen,  mit Glatze, Brillenträger, bekleidet mit dunkler Lederjacke. Die beiden anderen Männer waren deutlich jünger, ca. 20 bis 25 Jahre alt, beide mit kurzen dunklen Haaren, einer trug Bluejeans mit einer Art Daunenjacke, Farbe blau, der Andere ebenfalls Bluejeans mit einer schwarzen, über das Gesäß reichenden Jacke. Es besteht die Vermutung, dass die Personen ihr Fahrzeug im näheren Umfeld des Einkaufsmarktes abgestellt hatten, weshalb sie unter Umständen weiteren Zeugen aufgefallen sein könnten. Verdächtige Wahrnehmungen bitte auch hier an den Polizeiposten Hinterzarten, Tel: 07652-91770.

Titisee-Neustadt: Scheibe an Pkw eingeschlagen

Ein weiterer Fall eines versuchten schweren Diebstahls aus Kfz wurde dem Polizeirevier Titisee-Neustadt am 19.05.2015 gemeldet. Ein auf dem Park & Ride Parkplatz beim Bahnhof in Titisee abgestellter PKW wurde durch Einschlagen der Seitenscheibe der Fahrertüre im Zeitraum zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr gewaltsam geöffnet. Aus dem Fahrzeug wurde jedoch nichts entwendet, weshalb die Vermutung besteht, dass der oder die Täter bei der Tatausführung gestört wurden. Verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang bitten wir beim Polizeirevier  Titisee-Neustadt, Tel: 07651-93360, oder Polizeiposten Hinterzarten, Tel: 07652-91770, mitzuteilen.

Löffingen: Drogen & Aufzuchtanlage beschlagnahmt

Indoor-Plantage aufgefunden und Marihuana beschlagnahmt: Im Rahmen einer richterlich angeordneten Durchsuchung in Löffingen, konnten heute (20.05.2015) die Beamten des Polizeipostens Löffingen eine sogenannte Indoor-Plantage auffinden. Die professionelle Aufzuchtanlage bestand aus zwei Schränken, entsprechenden Wärmelampen und einer Abluftanlage. Es konnten mehrere erntereife Hanfpflanzen und Setzlinge, Marihuana in mehreren Beuteln, sowie Blütenmaterial beschlagnahmt werden. Die Aufzuchtutensilien wurden ebenfalls mit dem Ziel der Einziehung beschlagnahmt. Gegen den  30-jährigen Wohnungsinhaber wird wegen unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln u.a. ermittelt. Die Ermittlungen dauern an.

Löffingen: Mehrere Fälle von Kfz.-Kriminalität

Am vergangenen Wochenende kam es vom Freitag, 15.05.2015 bis Sonntag, 17.05.2015, zu drei Diebstahlsdelikten aus Kfz. In einem Fall wurde ein Pkw entwendet. So wurde am Freitag auf Samstag (15./16.05.2015) aus einem in Löffingen-Seppenhofen in der Wisholzstraße abgestellten Pkw ein Smartphone, ein I-Phone 4S mit zugehörigem Lade- und Audiokabel, aus dem Fahrzeug entwendet. Im gleichen Zeitraum wurde ebenfalls aus einem in der Wisholzstraße, in einem Carport abgestellten Fahrzeug, ein Radio/CD-Gerät, Marke XOMAX CD 165 ausgebaut und entwendet. In der gleichen Nacht wurde ein in der Straße Am Reichberg geparkter Pkw Mitsubishi Outlander durch die bsislang unbekannten Täter geöffnet und aus dem Pkw ein Navigationsgerät, Marke TomTom, ein I-Phone 4S, Ladekabel für I-Phone 5 und 6 sowie ein Schlüssel mit der Aufschrift KESO gestohlen.

In der Folgenacht von Samstag, 16.05.2015, auf Sonntag, 17.05.2015, wurde ein auf dem Gelände einer Autoverwertungsfirma abgestellter Pkw, Marke VW-Passat, Farbe Rot, entwendet. Im Rahmen der Ermittlungen wurde der Pkw später auf dem Wanderparkplatz “Bargenbuck” (oberhalb Schwarzwaldpark) unverschlossen aufgefunden. Offensichtlich hatten die  Diebe zuvor beim Parkplatz des Schwarzwaldparks intensive Fahrübungen veranstaltet, worauf der starke Reifenabrieb auf dem Asphalt im dortigen Bereich schließen lässt. Nach Spurenlage auf dem Firmengelände wurde das Fahrzeug durch mindestens zwei unbekannte Täter entwendet, welche zuvor über die Umzäunung des Firmengeländes geklettert waren und so den Pkw, bei welchem der Zündschlüssel steckte, unbefugt in Gebrauch nehmen konnten.

Möglicherweise steht mit den  Diebstahlsdelikten auch ein Fahrraddiebstahl in Zusammenhang, der sich ebenfalls von Freitag auf Samstag (15./16.05.2015) zwischen 20.00 und 08.00 Uhr in der Wachtbuckstraße im Ortsteil Seppenhofen ereignet hatte. Hier wurde aus einer unverschlossenen Garage das ebenfalls nicht verschlossene Mountainbike, Marke Spezialized FSR XC HYD, Farbe Grau, entwendet. Das Fahrrad wurde zwischenzeitlich wieder aufgefunden und dem Eigentümer zurückgegeben. Durch die aufgeführten Diebstahlsdelikte entstand insgesamt ein Schaden von ca. 3.500,00 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/93360, oder den Polizeiposten Löffingen, Tel. 07654/921330.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here