Freiburg: Polizeibericht vom 2.9.2013

freiburg polizeimeldungen aktuell
Aktuelle Polizeimeldungen für Freiburg - Bild: Polizei

Freiburg
Polizei- Meldungen

Freiburg, Innenstadt,

Polizeibeamter verletzt nach Schlägerei in der Innenstadt

Schwerstarbeit hatte das Innenstadtrevier in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Innenstadt zu verrichten. Anrufer hatten per Handy mitgeteilt, dass sich Höhe Karlsplatz eine 20-30-köpfige Personengruppe schlagen würde.

Mehrere Streifen des Polizeireviers Freiburg-Nord eilten dort hin. Als die Polizeibeamten angekommen waren, entfernte sich die Personengruppe in alle Richtungen. Ein 19-Jähriger und ein 20-Jähriger sowie eine 29-jährige Frau, die ganz offensichtlich an der Schlägerei beteiligt waren, wollten in Richtung Herrenstraße davonlaufen.

Als sie einer Kontrolle unterzogen werden sollten, gingen sie auf die einschreitenden Beamten los. Der 19-Jährige schlug auf einen Beamten des Reviers mit den Fäusten ein und drückte ihn gewaltsam gegen eine Tischkante. Der Beamte erlitt Prellungen am Lendenwirbel und mehrere Schürfwunden. Die 29-Jährige und der 20-Jährige griffen ebenso ein, sodass mehrere Polizeibeamte notwendig waren, um die Situation zu befrieden. Die drei Personen wurden zur Identitätsfeststellung zum Polizeirevier Freiburg-Nord gebracht.

Der verletzte Polizeibeamte musste in die Klinik, um sich dort ärztlich versorgen zu lassen.

Das Polizeirevier Freiburg-Nord, Tel.: 0761/882-4221, hat ein Ermittlungsverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung eingeleitet. Der 19-Jährige muss sich wegen Widerstandes gegen Vollzugsbeamte verantworten.

Freiburg, Merzhausen,

Unfallflucht – Fahrradfahrer schwer verletzt

Freiburg – Lkrs. Breisgau-Hochschwarzwald, Merzhausen – Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Am Samstag, den 31.08.2013 ereignete sich gegen 09:50 Uhr in Merzhausen ein Verkehrsunfall. Auf Höhe des Anwesens Hexentalstrasse 50 wurde ein Fahrradfahrer trotz Gegenverkehr von einem Gespann (SUV und Wohnanhänger) überholt. Beim wieder einordnen wurde der Fahrradfahrer vom Wohnanhänger gestreift und kam hierdurch zu Fall.

Durch den Sturz wird er schwer verletzt und zieht sich Gesichtsverletzungen mit Frakturen zu. Der unfallbeteiligte Autofahrer setzt seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Bei dem Anhänger der Marke Fendt konnte noch das Teilkennzeichen “FDS-” abgelesen werden.

Wer hat den Unfall beobachtet oder kann Hinweise auf den Fahrzeugführer des Gespanns geben?

Die Verkehrspolizei bittet unter 0761 – 8824371 um sachdienliche Hinweise.

Freiburg und Landkreis Breisgau Hochschwarzwald,

Illegale Sperrmüll- und Bauschuttablagerungen

Foto: Polizei

Umweltermittler der Polizeidirektion Freiburg ermitteln

Die Umweltermittler der Polizeidirektion Freiburg sind mit mehreren Fällen von illegalen Bauschutt- und Sperrmüllablagerungen im Stadt- und Landkreis betraut.

Speziell betroffen ist das Gebiet um den Tuniberg. Ganz aktuell wurde im Mooswald, Untere Seehau, eine größere Menge Bauschutt entsorgt (siehe Bild).

Die hohe Zahl dieser Sachverhalte lässt organisiertes Tun annehmen. Die Kosten für die sachgerechte Entsorgung trägt die Allgemeinheit.

In einem Fall konnten die Ermittler im Müll eine Adresse sicherstellen. Der Betreffende konnte aber glaubhaft versichern, den Abfall einem Entrümpler gegen Bezahlung gegeben zu haben. Der Entrümpler konnte bislang nicht namhaft gemacht werden. Die Umweltermittler bitten darum, Bauschutt und Sperrmüll nicht an Auftraggeber abzugeben, die nicht seriös erscheinen.

Hinweise in dieser Sache bitte an die Umweltermittler der Polizeidirektion Freiburg. Telefon: 0761 / 882-4371.

Breisach,

Gewahrsam – randaliert mit 4,3 Promille

Am Samstag, 31. August 2013, wurde dem Polizeirevier Breisach gegen 21.15 Uhr mitgeteilt, dass an der Bushaltestelle in der Kandelstraße eine betrunkene Person liege, die sich nicht mehr rührt. Der Sachverhalt bestätigte sich beim Eintreffen der Beamten, der Mann lag in seinem Erbrochenen und gab nur noch ein unverständliches Gebrabbel von sich.

Ein hinzugezogener Notarzt veranlasste die Einlieferung in eine Klinik. Hier begann er kurz darauf zu randalieren, weshalb wiederum die Polizei hinzugezogen wurde. Nach Bestätigung der Gewahrsamsfähigkeit wurde der Mann in einer Zelle des Polizeireviers Breisach untergebracht, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte.

Der zuvor bei ihm festgestellte Atemalkoholwert lag bei 4,3 Promille!

Breisach,

Trunkenheit im Verkehr

Betrunkener Rollerfahrer

Am Samstag, 31. August 2013, wurde um 22.05 Uhr den am Weinfest eingesetzten Polizeibeamten durch Zeugen ein betrunkener Rollerfahrer gemeldet. Bei der Überprüfung des Mannes war sofort starker Atemalkoholgeruch wahrnehmbar. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Im Besitz einer Fahrerlaubnis war der Mann nicht, da ihm diese bereits gerichtlich entzogen worden ist. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und er wird angezeigt.

Breisach,

Unfallflucht

Unerlaubt von der Unfallstelle entfernte sich eine französische Pkw-Fahrerin, die am Sonntag, 1. September 2013, gegen 19.30 Uhr, in der Metzgergasse in Breisach beim Einparken ein anderes Fahrzeug gestreift hatte. Die Höhe des Fremdschadens beträgt zirka 500 Euro. Nachdem ihr Fahrzeug eingeparkt war, hatte sie sich zu Fuß entfernt. Sie wird angezeigt.

Breisach-Oberrimsingen,

Einbruch

Kupfer entwendet

In der Nacht von Samstag auf Sonntag des vergangenen Wochenendes wurde auf dem Gelände eines Kieswerks an der B 31 beim Rimsinger Ei eingebrochen. Der oder die Täter gelangten durch Aufbrechen zweier Schranken auf das Gelände. Hier wurde von einem abgestellten Lkw eine größere Menge Diesel abgezapft. Aus einem Werkstattgebäude, dessen Metalltür aufgebrochen wurde, wurden eine Trommel mit Kupferkabel und diverses Werkzeug entwendet. Schließlich wurden noch am Bürogebäude zwei Büroräume mit brachialer Gewalt geöffnet und durchsucht. Hier wurde ein technisches Gerät (Entfernungsmesser) entwendet.

Das Polizeirevier Breisach ermittelt.

Breisach,

Sachbeschädigung

Fahrzeuge beschädigt

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in der Zeit zwischen 20.30 Uhr und 2.15 Uhr an mehreren auf dem Parkplatz des Martin-Schongauer-Gymnasiums in der Jahnstraße in Breisach geparkten Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Breisach, Telefon 07667/9117-0, entgegen.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here