Freiburg: Polizeibericht vom 18.10.2013

Freiburg
Polizei- Meldungen

Titisee-Neustadt, OT Titisee,

Fahrlässige Körperverletzung und Sachbeschädigung

Renitente Badegäste

Am Donnerstag, dem 17.10.2013 wurde die Polizei gg. 22:00 Uhr um Hilfe gebeten, weil sich zwei offensichtlich stark alkoholisierte Badegäste im Bereich der Umkleideräume gegenseitig geschubst haben, wobei eine Glastür zu Bruch ging und sich ein 23-jähriger weiblicher Badegast dabei leicht verletzte.

Die drei aus umliegenden Landkreisen stammenden Badegäste im Alter von 22, 23 und 26 Jahren, verhielten sich gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten äußert unkooperativ. Zur Feststellung ihrer Personalien mussten sie teilweise mit einfacher körperlicher Gewalt festgehalten und durchsucht werden. Der 26-Jährige entfernte sich, trotz erteiltem Platzverweis durch die Beamten nicht und störte die weiteren Amtshandlungen massiv. Er musste deswegen in Gewahrsam genommen werden und die restliche Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Titisee-Neustadt verbringen.

Gegen den 23- und 26-Jährigen werden entsprechende Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Weiterhin erwarten die Betroffenen Rechnungen für die von ihnen veranlassten Amtshandlungen der Polizei und die Unterbringung in der Gewahrsamszelle.

Freiburg – Littenweiler,

Autofahrer gefährdet Kind – Zeugenaufruf!

Sechs Jahre alte Mädchen beim Queren der Kappler Straße gefährdet

Am 17.10.2013, 07.35 Uhr kam es in Freiburg-Littenweiler, Kappler Straße, Höhe Haus Nr. 31, zur einer Straßenverkehrsgefährdung.

Zwei sechs Jahre alte Mädchen waren mit ihren Müttern auf dem Schulweg. Beim Überqueren des Fußgängerüberwegs, welcher durch eine Ampel geregelt wird, liefen die Mädchen bei grün los. Als sie die Hälfte des Fußgängerüberwegs erreicht hatten, fuhr ein heller Kastenwagen stadtauswärts über die rote Ampel. Nur durch lautes Zurufen der Mutter hielten die Kinder an. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen hellen Kastenwagen mit dem Teilkennzeichen: FR-YG.

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Freiburg-Littenweiler unter Tel: 0761 – 611160 oder rund um die Uhr mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd unter Tel: 0761 – 8824421 in Verbindung zu setzen.

St. Märgen,

Brand von Wohngebäude

Brand aus unbekannter Ursache – Vollbrand eines Dachstuhls.

Alle anwesenden Anwohner konnten nach bisherigem Kenntnisstand gerettet werden – die Löscharbeiten dauern noch an.

Am 18.10.2013 gegen 03:10 Uhr wurde in einem Wohngebäude im Bereich der Schweighöfe in St. Märgen von einem Anwohner der Brand des Dachstuhls gemeldet. Dieser Anwohner alarmierte die weiteren drei anwesenden Bewohner des Hauses, die sich unverletzt ins Freie retten konnten. Der erhebliche Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Die alarmierten Abteilungen der örtlich zuständigen Freien Feuerwehren sind derzeit noch mit den Löscharbeiten beschäftigt. Nach Sachstand sind durch den Brand keine weiteren Wohngebäude gefährdet.

Das Polizeirevier Titisee-Neustadt (Tel.: 07651 9336-0) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ehrenkirchen-Offnadingen,

Brand eines hochwertigen Oldtimers

Brand aus unbekannter Ursache – Technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden – Fahrzeug komplett zerstört.

Am 17.10.2013 gegen 21:10 Uhr wurde in der Hauptstraße in Ehrenkirchen-Offnadingen durch eine Anwohnerin der Brand eines Pkw festgestellt und gemeldet. Diese Anwohnerin versuchte noch mit einem Feuerlöscher den Brand einzudämmen. Dies gelang jedoch erst der eintreffenden Feuerwehr, welche das Fahrzeug löschen konnte. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Das Fahrzeug, ein fast 40 Jahre alter Porsche wurde durch den Brand allerdings so stark beschädigt, dass von einem Totalschaden (Wert ca. 40.000,-€) ausgegangen werden muss.

Der Polizeiposten Ehrenkirchen (Tel.: 07633 80618-0) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Vogtsburg-Niederrotweil,

Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Brandstiftung wahrscheinlich

Am 13.10.1013 wurde, wie berichtet, in Vogtsburg-Niederrotweil ein landwirtschaftliches Gebäude ein Raub der Flammen.

Der Brandort wurde mittlerweile zusammen mit einem Sachverständigen eingehend untersucht mit dem Ergebnis, dass von Brandstiftung ausgegangen werden muss.

Nach Begutachtung des Brandschadensbildes mit besonderem Augenmerk auf vorhandene elektrische Installationen ist eine technische Ursache mit nahezu an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auszuschließen.

Die Ermittlungen dauern an.

Eisenbach,

Fahren ohne Fahrerlaubnis aber mit Drogen

Ein 26-Jähriger gerät am 17.10.2013, um 11:30 Uhr, im Ortsgebiet von Eisenbach in eine Verkehrskontrolle der Polizei. Dabei wird festgestellt, dass er unter Einfluss von Drogen steht und nicht im Besitz eines Führerscheins ist.

Beim 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn und seine 52-jährige Mutter werden Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis an die Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Gleichfalls droht dem 26-Jährigen ein empfindliches Bußgeld wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

Feldberg, B315/B317,

Straßenverkehrsgefährdung – Unfallflucht

Fahrer von Klein-Lkw flüchtet

Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer fährt am Donnerstag, den 17.10.2013, kurz nach 20:00 Uhr, auf der B317, zwischen Bärental und der Einmündung B315, in Richtung Titisee-Neustadt. Der Fahrer eines Klein-Lkws, Marke Peugeot, schließt auf ihn auf und überholt ihn, trotz einer folgenden, unübersichtlichen Rechtskurve. Der Lkw-Fahrer schert mit seinem Fahrzeug bereits wieder nach rechts ein, bevor der Überholvorgang beendet ist, streift dabei den überholten Pkw und verursacht Sachschaden in Höhe von ca. 500 €.

Der Fahrer des Klein-Lkw setzt seine Fahrt fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Die Beamten des Polizeireviers Titisee-Neustadt haben die Ermittlungen zum Unfallverursacher aufgenommen.

Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0, in Verbindung zu setzen.

Freiburg, Lörracher Straße, Wiesentalstraße,

Unfall unter Radfahrern

Zeugenaufruf der Freiburger Verkehrspolizei; Telefon: 0761/882-4371

Am Donnerstagabend, kurz nach 18:00 Uhr, kam es an der Kreuzung Lörracher Straße/Wiesentalstraße zu einem Verkehrsunfall. Beteiligt waren eine 21 Jahre alte Radfahrerin und ein 54 Jahre alter Radfahrer.

Beide Radler waren auf dem Radweg in Richtung St. Georgen unterwegs. Die Frau hatte die Absicht, von der Lörracher Straße in die Wiesentalstraße in Richtung Stadtteil Vauban abzubiegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der nachfolgende Radler stark ab, stürzte und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Freiburger Verkehrspolizei hat den Unfall aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich zu melden. Telefon: 0761/882-4371.

Gemeinden Titisee-Neustadt und Friedenweiler,

Illegale Müllablagerungen

Foto: Polizei
Foto: Polizei

Größere Mengen von Autoteilen (Hersteller VW) beim Parkplatz “Heselkreuz” und ca. 300 Meter vor dem Klostersee illegal entsorgt

Wie der Polizei durch einen Anwohner mitgeteilt wurde, hatten bislang nicht bekannte Verursacher im Bereich des Parkplatzes “Heselkreuz”, OT Schwärzenbach, im Zeitraum vom 16.10.2013, 20:00 Uhr bis 17.10.2013, 14:00 Uhr (Mittwoch/Donnerstag), größere Mengen von diversen Autoteilen des Herstellers VW entsorgt.

Eine weitere Ablagerung gleicher Art wurde an der K4992, zwischen Eisenbach und Friedenweiler, etwa 300 Meter vor dem Klostersee, an der dortigen Böschung, festgestellt.

Hinweise auf den oder die Verursacher werden an das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0, erbeten.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here