Freiburg: Polizeibericht vom 17.04.2015

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 17. April 2015

Freiburg
Polizei – Meldungen

Freiburg: Schlag gegen illegales Glücksspiel

Kriminalpolizei sichert bei Razzia umfangreiches Beweismaterial: Einen Schlag gegen die organisierte Kriminalität konnten Ermittler der Kriminalpolizei in der gestrigen Nacht, dem 16.04.2015 gegen 01:00 Uhr morgens setzen. Bereits seit Dezember führt die Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Freiburg Ermittlungen wegen illegaler Veranstaltung des Glücksspiels und illegalem Handel mit Betäubungsmitteln in diesem Fall. Wie die Ermittlungen inzwischen ergaben, veranstaltete der 40jährige türkisch-stämmige Hauptbeschuldigte mutmaßlich bereits seit geraumer Zeit in Freiburg illegale Pokerturniere.

Nach umfangreichen Ermittlungen wurde am 16.04.2015 gegen 01:00 Uhr morgens eine Razzia in einem Café im Freiburger Westen durchgeführt. Das Café diente offenbar wöchentlich mehrfach als Veranstaltungsörtlichkeit des illegalen Glücksspiels. Neben dem Hauptbeschuldigten wurden elf weitere Beschuldigte angetroffen, denen die illegale Teilnahme am Glücksspiel vorgeworfen wird. Unter diesen befand sich auch der Betreiber des Cafés. Bei der Durchsuchung konnte umfangreiches Beweismaterial wie Bargeld im fünfstelligen Bereich, ein professioneller Pokertisch sowie Marihuana und Kokain aufgefunden werden. Den bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getretenen Freiburger erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen der unerlaubten Veranstaltung eines Glücksspiels sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Schluchsee: Einmietebetrug und Einbruch

Am 15.04.2015 mietete sich ein ca. 50 jähriger Mann, 180-190cm groß, schlank, kurze Stoppelfrisur, gepflegtes Erscheinungsbild, in einer Pension in Schluchsee ein. Während einer kurzen Abwesenheit des Vermieterehepaars drang der Einmietebetrüger gewaltsam in deren Privatwohnung ein und durchsuchte diese. Er entwendete Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Im Anschluss verließ der Täter die Pension. Er führte einen hellen Pkw, vermutlich VW, mit dem amtl. Kennz.: DH-AY ???, mit sich. Wer Hinweise zum derzeitigen Aufenthalt des o.g. Täters geben kann, wird gebeten sich mit dem Polizeiposten Lenzkirch, Tel.: 07653 964390, oder dem Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel.: 07651 93360, in Verbindung zu setzten.

Gottenheim: Unfall

Sachschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 16. April 2015, gegen 15:50 Uhr, in Gottenheim ereignete. Hier fuhr ein Autofahrer in den Kreisverkehr Im Eichen/L 187 ein und beachtete hier nicht die Vorfahrt eines bereits im Kreisverkehr fahrenden Pkws. Es kam zur Kollision.

Breisach: Unfall

Am 16. April 2015 ereignete sich gegen 14:50 Uhr in Breisach ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von zirka 3.500 Euro entstand. Eine Pkw-Fahrerin, die die Kupfertorstraße in nordwestlicher Richtung befuhr, beachtete beim Einfahren in den Kreisverkehr beim Neuen Weg nicht die Vorfahrt eines diesen bereits befahrenden Pkws und es kam zum Zusammenstoß.

Breisach: Unfallflucht

Sachschaden in Höhe von zirka 1.500 Euro entstand an einem Pkw, der am 15. April 2015, in der Zeit zwischen 9 Uhr und 09:30 Uhr, in der Straße Zum Kaiserstuhl abgestellt war. Der Schaden wurde durch ein augenscheinlich gelbes Fahrzeug verursacht, da entsprechende Farbantragungen am beschädigten Fahrzeug erkennbar waren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Hinweise werden an das Polizeirevier Breisach unter der Rufnummer 07667 9117-0 erbeten.

Breisach: Diebstahl

Von einem Grundstück in der Kesslerstraße in Breisach sind im Verlauf dieser Woche zwei Wohnwagen verschwunden, die dort abgestellt waren. Die beiden neuwertigen Wohnanhänger der Marke Hymer und Hobby wurden von unbekannten Tätern vermutlich im Zeitraum zwischen Montag, 13. April, und Donnerstag, 16. April 2015, entwendet. Es ist nicht bekannt, ob sie mit Zugfahrzeugen weggebracht oder aufgeladen wurden. Das Polizeirevier Breisach bittet unter der Rufnummer 07667 9117-0 um Mittelung von Beobachtungen, die mit den Diebstählen in Zusammenhang stehen können.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here