Freiburg: Polizeibericht vom 16.7.2013

Freiburg
Polizei- Meldungen

Münstertal,

Unfall – Eingeklemmt im Pkw

Unfallbeteiligter muss aus Fahrzeug geschnitten werden

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntagabend, 14. Juli, gegen 18.30 Uhr in Münstertal.

Im Ortsteil Münster gelangte ein aus Richtung Staufen fahrender Pkw-Lenker infolge einer kurzer Unachtsamkeit auf die linke Fahrbahnseite. Ein aus Richtung Wieden entgegen kommender Autofahrer erkannte dies und versuchte noch über den Gehweg auszuweichen. Ein Frontalzusammenstoß konnte so zwar verhindert werden aber beide Pkw’s kollidierten seitlich miteinander. Der aus Wieden kommende Fahrzeugführer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit einer Rettungsschere schwer verletzt aus seinem Fahrzeug geborgen und vom DRK in eine Klinik gefahren werden.

Seine Beifahrerin verletzte sich nur leicht. Der Unfallverursacher und seine Mitfahrerin blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro. Die L 123 musste für die Dauer von rund einer Stunde gesperrt werden.

Breisach,

Feuerwehreinsatz in Zahnarztpraxis

Kind verletzt

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz mussten Polizei und Feuerwehr am 15. Juli 2013, gegen 16 Uhr, nach Ihringen ausrücken. Hier war ein 2-jähriges Kind, dessen Bewegungsdrang während der Behandlung der 6-jährigen Schwester recht ausgeprägt war, in eine Situation geraten, die auch durch die gemeinsamen Bemühungen von Mutter und Zahnärztin nicht zu bewältigen war.

Als die Behandlung der 6-Jährigen beendet war, wurde der Behandlungsstuhl wieder in die Ausgangsposition hochgefahren. Just in diesem Moment kletterte die 2-Jährige auf den Stuhl, wodurch ein Bein zwischen der beweglichen Liege und dem starren Unterbau eingeklemmt wurde.

Sämtliche Anstrengungen, das Kind aus dieser Lage zu befreien, scheiterten. Erst durch den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ihringen, die mit großem Gefolge anrückten, gelang es, das Mädchen zu befreien. Hierzu musste schweres Gerät eingesetzt werden. Ein Notarzt und ein Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort.

Das Kind wurde zur Untersuchung in eine Freiburger Klinik eingeliefert. Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt es keine Frakturen.

Breisach,

Unfallflucht

Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 15. Juli 2013, gegen 17.20 Uhr, am Kreisverkehr der B 31 in Breisach ereignete. Eine Pkw-Fahrerin bog von Breisach kommend beim Kreisverkehr in Richtung Frankreich ab. Beim Einfädeln vom rechten auf den linken Geradeausstreifen übersah sie einen vom Kreisverkehr kommenden und in gleicher Richtung fahrenden Lkw und es kam zum Streifvorgang. Die Frau setzte die Fahrt fort, ohne anzuhalten.

Durch den beteiligten Lkw-Fahrer konnte das französische Kennzeichen abgelesen werden, so dass die Verursacherin zügig ermittelt werden konnte.

Breisach,

Gartenhauseinbrüche

Hinweise erbeten

Beim Polizeirevier Breisach wurden zwei Einbrüche in Gartenhütten angezeigt, die vermutlich in der Zeit von Sonntag, 14. Juli 2013, 21.30 Uhr, und Montag, 15. Juli 2013, 10 Uhr, verübt wurden. Betroffen war das Kleingartengelände Meisennest in Breisach. In einem Fall wurde das Schloss eines Gerätehauses aufgebrochen und es wurden ein Stromwandler und Laderegler entwendet. Im zweiten Fall wurden aus einem verschlossenen Verteilerkasten ebenfalls ein Wandler und ein Überspannungsschutz entwendet. Einem Zeugen war bei den Gärten ein grüner Pkw, besetzt mit mehreren Personen, aufgefallen.

Das Polizeirevier Breisach bittet um Hinweise. Mögliche andere Geschädigte sollen sich unter der Rufnummer 07667/9117-0 melden.

Eichstetten, March,

Schwerer Verkehrsunfall

Zwei Verletzte

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 16. Juli 2013, gegen 10.45 Uhr, auf der Landesstraße 116 zwischen March-Neuershausen und Eichstetten. Eine Verkehrsteilnehmerin geriet auf der Fahrt von Eichstetten in Richtung Neuershausen aus unbekannter Ursache in einer langgezogenen Kurve auf die Gegenfahrbahn und es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw. Beide Fahrzeuge waren jeweils mit einer Person besetzt; beide erlitten Verletzungen. Über die Schwere können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Die Fahrbahn musste für zirka eineinhalb Stunden gesperrt werden.

March-Holzhausen,

Verkehrsunfall

Vorfahrt missachtet

Lediglich Sachschaden in Höhe von zirka 2.200 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 15. Juli 2013, gegen 21.30 Uhr, in March-Holzhausen ereignete. Hier wollte eine Pkw-Fahrerin von der Benzhauser Straße nach links in die Buchheimer Straße abbiegen und übersah ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug, welches von links kommend die Buchheimer Straße in östliche Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here