Freiburg: Polizeibericht vom 16.5.2012

Freiburg
Polizei- Meldungen

Freiburg – Hochschwarzwald – Rückkehr des Winters

Vorsicht im Straßenverkehr – Räumdienst im Einsatz

Durch die Rückkehr des Winters kommt es in den Hochlagen des Schwarzwalds zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Bislang sind noch keine Unfälle zu verzeichnen (Stand 09.45 Uhr). Dennoch ist wegen des Schneefalls höchste Vorsicht geboten. Insbesondere Autofahrer, die ihre Fahrzeuge schon mit Sommerreifen bestückt haben, sollten ihrem Fahrzeug einen Tag „Ruhepause“ gönnen, so der Ratschlag der Polizei.

Die Räumdienste sind im Einsatz.

Titisee-Neustadt: Mann schießt mit Gaspistole

Diensthund eingesetzt

Am 15.05.2012 teilte kurz vor Mitternacht ein Anwohner mit, dass eine Person im Finkenweg in Titisee-Neustadt sich mit einer Gaspistole auf seinem Balkon befindet und lauthals herumschreit, dass er alle umbringen wird. Der Mitteiler äußerte außerdem, dass schon einzelne Schüsse gefallen seien und der Mann noch ein langes Messer in der Hand hält.

Nach Öffnen der Wohnungstür durch den Hausmeister konnten zwei Beamte der Diensthundestaffel Freiburg mit dem Diensthund die Wohnung betreten. Beim Zugriff auf die Person wurde der Randalierer vom Diensthund am linken Oberschenkel und am linken Oberarm gebissen und dabei leicht verletzt. Der Mann leistete beim Zugriff Widerstand gegen die Beamten.

In der Wohnung wurden eine geladene Gaspistole und das Messer aufgefunden. Der 34-Jährige wurde in eine Klinik verbracht.

Grund für die ungewöhnlichen Aktivitäten des Mannes dürften gesundheitliche Probleme sein.

Breisach: Unfall

Zusammenprall zw. Radfahrerin und Fußgänger

Am Montag, 14.05.2012, um 12.35 Uhr, kam es in Breisach in der Bahnhofstraße, in Höhe der Bushaltestelle gegenüber des REWE-Einkaufsmarktes, zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine 14-jährige Radfahrerin leichtere Verletzungen zuzog. Die Schülerin war mit ihrem Fahrrad auf der Bahnhofstraße in Richtung Gelbstein unterwegs, als von rechts plötzlich ein ca. 15-jähriger Fußgänger auf die Fahrbahn trat.

Zwischen dem Fußgänger und der Radfahrerin kam es zur Kollision, wodurch die Radfahrerin auf die Fahrbahn stürzte. Der Unfallverursacher, bei dem es sich vermutlich auch um einen auf dem Heimweg befindlichen Schüler handeln dürfte, entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Hinweise zu dem Verursacher erbittet das Polizeirevier Breisach, Tel.07667/9117-0.

March-Unfall

Kollision zwischen Krad und Pkw

Am Dienstag, 15.05.2012, um 17.21 Uhr, wollte ein 47-jähriger Pkw-Fahrer in March-Holzhausen von der Benzhauser Straße kommend die Buchheimer Straße in Richtung Buchsweilerstraße überqueren. Hierbei beachtete er die Vorfahrt eines auf der Buchheimer Straße aus Richtung Reute kommenden und in Richtung March-Buchheim fahrenden 53-jähringen Kradfahrers nicht, wodurch es zur Kollision kam.

Der Kradfahrer erlitt durch das Unfallgeschehen schwerere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung durch das DRK in eine Freiburger Klinik transportiert. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 1.000.- Euro.

Während der Unfallaufnahme war auch die Freiwillige Feuerwehr March im Einsatz.

March: Trunkenheitsfahrt

Betrunkener Rollerfahrer

Anlässlich einer Verkehrskontrolle am Bahnhof in der March wurde bei einem Rollerfahrer eine vorliegende Alkoholisierung festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Dem Rollerfahrer musste eine Blutprobe entnommen werden, sein Führerschein wurde einbehalten.

Neuenburg: Mit Farbe und roher Gewalt

Unbekannte begingen im Ortszentrum Farbschmierereien und Sachbeschädigungen

In Neuenburg haben Unbekannte in der vergangenen Nacht mit Farbe geschmiert und Sachbeschädigungen begangen. Die Tour der Täter begann in der Breisacher Straße. Dort wurde ein Schaukasten mit blauer Farbe besudelt. In der Kapuzinerstraße wurden eine Garage und zwei Autos mit blauer Farbe beschmiert.

Dann zogen der oder die Täter weiter zum Franziskaner Platz wo mit roter Farbe das Pfarrhaus beschmiert wurde. An einem weiteren Gebäude wurden die Fensterläden bemalt und eine Scheibe eingeschlagen. In der Merianstraße hatten die Täter offensichtlich immer noch nicht genug und schlugen die Fensterscheibe eines geparkten Autos ein.

Der Sachschaden geht in den vierstelligen Bereich. Die Vandalen waren offensichtlich am frühen Mittwochmorgen, 16. Mai, in der Zeit von 24.00 Uhr bis 04.00 Uhr unterwegs.

Sachdienliche Hinweise von Augenzeugen nimmt der Polizeiposten Neuenburg unter, Tel. 07631-748090, entgegen.

Bollschweil: General-von-Holzing-Straße – Autoaufbrecher gefasst

Polizei nimmt Autoaufbrecher in Bollschweil fest – Zeugen werden gesucht

Montagnacht (14.05.2012), gegen 00.40 Uhr, nahm die Polizei einen von zwei mutmaßlichen Autoaufbrechern im Neubaugebiet in Bollschweil bei der General-von-Holzing-Straße fest.

Die Polizei wurde durch aufmerksame Anwohner verständigt und konnte vor Ort zwei Tatverdächtige mit Handschuhen, Rucksäcken und Diebesgut stellen. Als die Diebe die Polizeistreife bemerkte, flüchteten diese. Nach kurzer Verfolgung konnte einer der Tatverdächtigen in Tatortnähe festgenommen werden. Die Fahndung nach dem zweiten Täter blieb jedoch erfolglos.

Beim Festgenommenen konnten ein Navigationsgerät, ein iPod sowie ein Radiogerät sichergestellt werden. Die Ermittler konnten im Zuge der Fahndung ein aufgebrochenes Fahrzeug sowie eine schwarze Reisetasche mit der Aufschrift „New York“ mit diversem Einbruchswerkzeug in Tatortnähe auffinden.

Der vor Ort festgenommene 21-jährige Autoaufbrecher mit litauischer Herkunft, der seinen Wohnsitz nach eigenen Angaben in Frankreich haben soll, wurde am Folgetag (15.05.2012) dem Haftrichter vorgeführt. Gegen ihn erging Haftbefehl.

Der Polizeiposten Ehrenkirchen (Telefonnummer 07633/80618-0) sucht nun Zeugen oder Hinweisgeber, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Tatnacht zwischen 23.00 und 01.00 Uhr im Neubaugebiet Bollschweil (Schönbergweg / Hohfirstweg) bemerkt haben.

(Quelle: PD Freiburg)

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here