Freiburg: Polizeibericht vom 16.4.2012

Freiburg
Polizei- Meldungen

Titisee-Neustadt, OT Waldau: Verletzte nach Unfall

Vorfahrtsverletzung

13.04.2012. Gegen 07:45 Uhr befuhr ein Pkw-Fahrer die K4985, von Waldau kommend in Richtung B500. An der Einmündung der Kreisstraße zur Bundesstraße wollte er nach links in die bevorrechtigte Bundesstraße in Richtung Hinterzarten einbiegen. Dabei übersah er einen Lkw, der ordnungsgemäß auf der B500 in Richtung Hinterzarten fuhr.

Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei der Lkw-Fahrer noch versuchte, mit einem Ausweichmanöver eine Kollision zu verhindern. Im Verlauf der Kollision wurde der Pkw nach rechts in ein angrenzendes Bankett geschleudert, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Einer der Insassen im Pkw wurde beim Zusammenstoß verletzt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte durch Nebel eingeschränkte Sichtweite von ca. 50 Meter. Der Verletzte wurde nach Neustadt in die Klinik verbracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Waldau war mit 11 Mann zum Abbinden der Ölspur vor Ort. Insgesamt entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Titisee: Mit der Straßenlaterne kollidiert

Unfallflucht / Zeugen gesucht

In der Nacht vom 12./13.04.2012 kollidierte ein blaues, bislang unbekanntes Fahrzeug an der Kreuzung Parkstraße / Am Badeparadies in Titisee beim Wenden oder Rückwärtsfahren mit einer Straßenlaterne. An der Laterne entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Das Unfallfahrzeug dürfte hinten rechts, im Bereich Stoßstange / Kotflügel / Beleuchtung beschädigt sein. Glasbruchstücke des Rücklichts konnten an der Unfallstelle sichergestellt werden. Der Fahrzeugführer des unbekannten Fahrzeugs entfernte sich nach der Kollision.

Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Titisee-Neustadt, Tel. 07651/9336-0.

Breisach: Gefährliche Körperverletzung

Rücksichtsloses Verhalten

Recht rücksichtslos verhielt sich ein junger Mann, der zusammen mit einer jüngeren Frau und einem weiteren jungen Mann am Sonntag, 15. April 2012, um 1.40 Uhr, in Breisach auf der Straße Zur Rheinbrücke unterwegs war.

Von der dreiköpfigen Personengruppe wurde ein Fahrrad mitgeführt, das von einer der drei Personen direkt vor einen herannahenden Pkw geworfen wurde. Aufgrund des Hindernisses auf der Fahrbahn musste der Fahrzeugführer sein Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen.

Er stieg daraufhin aus und wollte die Personen zur Rede stellen. Hierbei zog einer der Männer plötzlich ein Pfefferspray und sprühte dem Pkw-Fahrer ins Gesicht. Alle drei Fußgänger flüchteten daraufhin.

Die flüchtigen Personen sind der Polizei teilweise bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Freiburg – Umkirch: Ausgebrochener Bulle

Waidgerecht erlegt

Am Samstag, 14. April 2012, um 17 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass von einem landwirtschaftlichen Anwesen in Bötzingen ein Bulle ausgebrochen sei. Weitere Anrufe von Verkehrsteilnehmern über ein auf den Landstraßen umherlaufendes Rindvieh folgten. Das ausgebrochene Rind konnte schließlich von der Polizei in Umkirch, auf Höhe des Aldi-Marktes, um 17.55 Uhr, gestellt werden.

Da ein Einfangen des Bullen aufgrund seines Verhaltens ausschied, musste er von der Polizei waidgerecht erlegt werden. An der Suche nach dem ausgebrochenen Bullen waren sowohl Kräfte des Polizeireviers Breisach als auch des Autobahnpolizeireviers Umkirch und der Bundespolizei beteiligt.

Vogtsburg: Kollision zwischen Pkw und Traktor

Sachschaden

Am Freitag, 13. April 2012, um 19.05 Uhr, wollte ein Pkw-Fahrer in Vogtsburg-Oberbergen von der K 4976 kommend nach links auf die vorfahrtsberechtigte L 115 einbiegen. Während des Einbiegevorgangs übersah er jedoch einen von rechts auf der L 115 herannahenden Traktor, der seinerseits nach links in die K 4976 abbiegen wollte.

Zwischen dem Pkw und dem Traktor kam es zur Kollision. Am Pkw entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von zirka 3.500 Euro, während am Traktor nach ersten Feststellungen kein Sachschaden entstand.

March: Vorfahrtsverletzung

Sachschaden

Das Nichtbeachten der Vorfahrtsregel „rechts vor links“ war am 13. April 2012, um 18.05 Uhr, die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich in der Kaiserstuhlstraße im Kreuzungsbereich mit der Herrenstraße in March-Hugstetten ereignete.

Eine auf der Herrenstraße in Richtung Schwarzwaldstraße fahrende Pkw-Fahrerin beachtete einen von rechts kommenden Pkw nicht, wodurch es zur Kollision kam. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf zirka 3.500 Euro.

Bötzingen: Gefährliche Körperverletzung, versuchter Pkw-Diebstahl u. a.

Zeugenaufruf

Am Samstag, 14. April 2012, um 21.05 Uhr, prügelten fünf Personen auf einen in Bötzingen, in der Mozartstraße, am Boden liegenden Mann ein. Durch die erhaltenen Schläge und Fußtritte wurde der 31-jährige Geschädigte so schwer verletzt, dass er kaum ansprechbar war und zur stationären Behandlung in eine Freiburger Klinik eingeliefert werden musste.

Die fünf Tatverdächtigen flüchteten nach dem Vorfall, während dem Verletzten durch Anwohner Erste Hilfe geleistet wurde. Im Verlauf der ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Geschädigte und die Täter offenbar Gäste einer Grillparty in Bötzingen waren und sich zumindest teilweise kannten.

Während einer durchgeführten Fahndungsstreife konnten gegen 22.30 Uhr in der Gottenheimer Straße zwei mutmaßlich Beteiligte der Schlägerei angetroffen werden.

Einer der beiden war mit einem Fahrrad unterwegs; der Zweite hatte sich unmittelbar vor dem Erscheinen der Polizeistreife in einem geparkten Pkw zu schaffen gemacht, wo er von dem Fahrzeugeigentümer festgestellt und zur Rede gestellt wurde. Unmittelbar hinter diesem Fahrzeug, in welchem die Person angetroffen wurde, war an einem weiteren geparkten Pkw der Außenspiegel abgebrochen.

Beide Personen standen deutlich unter Alkoholeinwirkung. Ein bei dem Fahrradfahrer durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,9 Promille. Ihm musste deshalb eine Blutprobe entnommen werden.

Zusätzlich wegen des Verdachts an der Beteiligung der gefährlichen Körperverletzung wird gegen ihn nun auch wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. Bei den beiden Tatverdächtigen konnte die Polizei eine kleine schwarze Taschenlampe, zwei Nordic-Waldking-Stöcke sowie ein graues Mountainbike sicherstellen.

Die Eigentumsverhältnisse dieser Gegenstände sind derzeit noch nicht geklärt.

Mögliche Zeugen der Körperverletzung in der Mozartstraße bzw. Eigentümer der genannten Gegenstände werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bötzingen, Telefon 07663/60530, in Verbindung zu setzen.

(Quelle PD Freiburg)

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here