Freiburg: Polizeibericht vom 14.01.2015

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 14. Januar 2015

Freiburg

Polizei – Meldungen

Müllheim: Zeitungsausträger grundlos geschlagen

Zeugenaufruf !!! Die Polizei in Müllheim bittet nach einer dreisten Körperverletzung um Mithilfe. Am Samstagmorgen, 10. Januar, gegen 05.00 Uhr wurde ein körperlich beeinträchtigter Zeitungsausträger grundlos von einem jungen Mann mit Hund geschlagen. Aus dem Verbindungsweg zur Breite kamen zwei junge Frauen mit Geschrei auf den Austräger zu. Gleich darauf folgte ein junger Mann mit Hund, welcher drohend auf den Austräger zuläuft, und diesen grundlos dreimal mit der Faust gegen den Kopf schlug. Als sich der 49-jährige Zeitungsausträger wieder aufgerappelt hatte, war der mit einer braunen Jacke bekleidete, etwa 20-25-jährige junge Mann mit seinem Hund (möglicherweise ein Boxer) bereits verschwunden. Die jungen Frauen kümmerten sich noch um den Austräger und gingen dann ebenfalls wieder weiter. Die beiden jungen Frauen und sonstige Hinweisgeber, welche zu dem jüngeren Mann mit seinem Hund etwas sagen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Müllheim, unter Tel. 07631-17880, in Verbindung zu setzen.

Freiburg:  Zahlreiche Rotlichtverstöße

Fahrradkontrolle: Am Nachmittag des 13.01.2015 führte das Polizeirevier Freiburg-Nord eine Fahrradkontrolle in der Freiburger Innenstadt an neuralgischen Punkten durch. Hierbei wurden schwerpunktmäßig Rotlichtverstöße überwacht. Im Zeitraum von nicht einmal zwei Stunden mussten die Beamtinnen und Beamten insgesamt 18 Personen anzeigen, die das Rotlicht missachteten. Eine weitere Dame wurde verwarnt, weil sie während der Radfahrt ihr Handy tippend nutzte und sogar fast die sie anhaltende Polizistin übersah. In verkehrserzieherischen Gesprächen versuchten die Kolleginnen und Kollegen, Einsicht zu wecken und ein Rotlicht für Radler nicht nur als “Empfehlung” zu sehen.Die Radlerinnen und Radler, die die Ampelanlage überfuhren, obwohl diese bereits länger als 1 Sekunde “rot” anzeigte, müssen mit einem Bußgeld von 100 Euro und 2 Punkten rechnen.

Freiburg: Graffitisprayer festgenommen

Heute Nacht gegen 01.45 Uhr wurden Polizeibeamte des Polizeireviers Freiburg-Nord auf einen lauten Knall, welcher aus dem Bereich Rosastraße kam, aufmerksam. Als die Örtlichkeit überprüft wurde, konnte im Colombipark eine 20-jährige männliche Person angetroffen werden. Bei der Personenkontrolle stellten die Polizisten fest, dass dieser mehrere Spraydosen und dazugehörige Utensilien mit sich führte. Als später der Bereich um den Colombipark überprüft wurde,  konnten etlang der Rosastraße, zwischen der Bismarckallee und dem “Käfig” des Colombiparks  mehrere frische Graffiti an den Außenfassaden der Gebäude festgestellt werden. Da sich die Zuordnung beziehungsweise die Kontaktaufnahme zu den Geschädigten schwerer gestaltet, werden diese gebeten, sich beim Polizeirevier Freiburg-Nord, Tel.-Nr.: 0761 882 -4221, zu melden. Was es mit dem lauten Knall auf sich hatte konnte nicht mehr geklärt werden.

Freiburg: Pkw kollidiert mit 16-jährigem Fußgänger

Freiburg-Stühlinger, Zeugen gesucht: Am Mittwoch, 14.01.2015, gegen 07.38 Uhr kam es an der Kreuzung Eschholzstraße/Ferdinand-Weiß-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 18-jährigen Autofahrerin und einem 16-jährigen Fußgänger, welcher sich auf dem Weg zur Schule befand. Bei der Kollision wurde der 16-Jährige auf die Motorhaube geladen und gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde er nur leicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden. Zeugen werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Freiburg unter der Telefonnummer 0761/882-3100 zu melden.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here