Freiburg: Polizeibericht vom 12.7.2012

Freiburg
Polizei- Meldungen

Freiburg: Fahrradfahrerin stürzt schwer

Günterstalstraße/Lorettostraße  – Unfallursache nicht bekannt

Heute Morgen, um 8.00 Uhr, stürzte eine 42 Jahre alte Radlerin im Bereich Günterstalstraße/Lorettostraße sehr schwer. Die Frau zog sich mehrere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus eingewiesen werden. Lebensgefahr besteht nicht.

Nach erster Sachlage war die Radfahrerin allein an dem Unfall beteiligt. Die Verkehrspolizei Freiburg, Telefon 0761/882-4371, hat den Unfall aufgenommen.

Ihringen: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Verkehrskontrolle

Ohne gültige Fahrerlaubnis war ein Autofahrer unterwegs, der am 11. Juli 2012, um 8.30 Uhr, bei einer Verkehrskontrolle in Ihringen angehalten wurde. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass dem Mann in der Vergangenheit der Führerschein entzogen worden war; eine Neuzuteilung ist nicht erfolgt. Er wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Breisach: Trunkenheit im Verkehr

Alkoholisiert am Steuer

Am 11. Juli 2012 wurde um 18.30 Uhr in der Rheinuferstraße in Breisach ein Fahrzeugführer angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass er Alkohol getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Messwert von 1,3 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt; der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Eichstetten: Unfall

Fehler beim Überholen

Am 11. Juli 2012, gegen 12.10 Uhr, ereignete sich in Eichstetten ein Verkehrsunfall, bei dem ein Zweiradfahrer verletzt wurde. Ein Pkw-Fahrer hatte in der Hauptstraße eine landwirtschaftliche Zugmaschine überholt, obwohl der Mofafahrer entgegenkam. Es fand ein leichter Zusammenstoß statt. Der Mofafahrer kam zu Fall und wurde hierbei verletzt.

Er wurde in eine Freiburger Klinik eingeliefert.

Freiburg: L 115/Gottenheim – Unfall

Von der Unfallstelle entfernt

Am 11. Juli 2012 ereignete sich um 9.05 Uhr auf der Landesstraße 115 bei Gottenheim ein Verkehrsunfall. Ein Lkw-Fahrer, der von der L 115 in den dortigen Baustellenbereich einfahren wollte, geriet beim Ausholen vor dem Abbiegevorgang auf die Gegenfahrbahn, weshalb ein entgegenkommendes Fahrzeug zur Vermeidung eines Frontalzusammenstoßes stark abbremsen musste und in der Folge mit der Leitplanke kollidierte.

Obwohl der Lkw-Fahrer in der Folge von dem Beteiligten und einem Zeugen angesprochen wurde, entfernte er sich vom Unfallort, ohne die notwendigen Feststellungen seiner Beteiligung zu ermöglichen.

Er konnte in der Folge durch die Polizei ermittelt werden und wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort angezeigt. Die Höhe des Sachschadens an Pkw und Leitplanke beträgt zirka 4.000 Euro.

(Quelle: PD Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here