Freiburg: Polizeibericht vom 11.03.2014

Polizei-Presse vom 11.3.2014

Freiburg
Polizei – Meldungen

Freiburg, A5, Hartheim,

Vollsperung der A5 nach Unfall

Am 11.03.2014 ereignete sich auf der A5, zwischen der Anschlussstelle Hartheim/Heitersheim und der Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg ein Unfall, die Fahrbahn musste in  beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Eine Umleitung war eingerichtet.

Nach jetzigem Kenntnisstand kam es im Rahmen eines Überholvorgangs beim Ausscheren zu einer Kollision zweier Pkw. Hierbei wurde das rechte Vorderrad des Überholenden fast abgerissen, wodurch das Fahzeug mit der Mittelleitplanke kollidiert. Die Fahrzeugführerin wurde hierdurch im Brustbereich verletzt und  mit dem Helikopter abtransportiert.

Nach bisherigen Erkenntnissen blieb der zweite beteiligte Fahrzeugführer unverletzt. Die Vollsperrung wurde inzwischen aufgehoben.

Freiburg-Stadtgebiet,

Verfolgungsfahrt

Zeugen gesucht

Freiburg: Am Montag den 10.03.2014, gegen 07.40 Uhr lieferte sich ein 32- jähriger Motorradfahrer eine Verfolgungsfahrt mit Polizeikräften der Verkehrsüberwachung sowie dem Polizeirevier Freiburg-Süd. Der einschlägig vorbestrafte Fahrer einer Harley Davidson, sollte an der Ecke Carl-Kistner-Straße/ Eschholzstraße einer Personen- und Fahrzeugkontrolle unterzogen werden. Dieser Kontrolle entzog sich der Kraftradfahrer mittels Flucht in Fahrtrichtung – Basler Straße/ Merzhauser Straße.

Hier versuchte der Motorradfahrer an verkehrsbedingt wartendeMotorradn Fahrzeugen vorbeizufahren und beschädigte diese teilweise erheblich. Da dem Flüchtenden ein Durchkommen nicht möglich war, versuchte er in der Folge eine Flucht über den Grünstreifen der Straßenbahntrasse, wo er sein Fahrzeug so schwer beschädigte, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war und der Fahrer festgenommen werden konnte. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz eines Führerscheins ist.

Mögliche Geschädigte, sowie Zeugen die sachdienliche Hinweise zur Verfolgungsfahrt machen können, mögen sich Bitte mit dem Polizeirevier Freiburg-Süd, unter 0761-882-4421 in Verbindung setzen.

Fliegerbombe entschärft - Foto: Polizei
Fliegerbombe entschärft – Foto: Polizei

Müllheim, Neuenburg,

Fliegerbombe am Rheinufer entschärft

Am 11.03.2014, 08.28 Uhr, wurde dem Polizeipräsidium Freiburg mitgeteilt, dass bei Arbeiten am Rheinufer bei Neuenburg eine amerikanische Fliegerbombe gefunden wurde.

Der Fundort wurde mit einem Radius von 300 Metern von der Polizei abgesperrt und durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst gegen 10:00 Uhr entschärft.

Es kam zu keinerlei Störungen.

Neuenburg,

Diebstahl

Leichtes Spiel für Diebe

Am Sonntag drangen bislang unbekannte Täter zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr durch eine offenstehende Terrassentür in ein Reihenhaus im Friedrich-Hecker-Weg ein. Zunächst durchsuchten sie im Wohnzimmer erfolglos eine Vitrine. Danach durchwühlten sie in den Räumen im Obergeschoß Schränke und Kommoden. Im Schlafzimmer wurden sie fündig und verschwanden mit Schmuck im Wert von etwa 5000 Euro. Der Polizeiposten Neuenburg bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07631/748090.

Staufen,

Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht

Staufen: Am Sonntag zwischen 01.30 Uhr und 02.30 Uhr versuchten unbekannte Täter in eine Gaststätte in der Straße Auf dem Graben einzubrechen. Durch das Aufhebeln eines Küchenfensters wurde aber Alarm ausgelöst, welcher die Täter in die Flucht schlug. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Staufen unter Tel. 07633/923690 entgegen.

Breisach,

Unfallflucht

Breisach – In der Zeit zwischen Sonntag, 9. März, 10 Uhr, und Montag, 10. März 2014, 6 Uhr, wurde ein in der Neu-Breisacher-Straße in Breisach ordnungsgemäß am Straßenrand geparkter Pkw durch ein anderes Fahrzeug angefahren und im Frontbereich beschädigt. Die Höhe des Sachschadens beträgt zirka 1.000 Euro. Das Polizeirevier Breisach bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 07667 9117-0 zu melden.

Breisach,

Drogenfahrt

Bei einem französischen Fahrzeugführer, der am 10. März 2014, gegen 10:45 Uhr, in Breisach an der Grenze zu Frankreich von der Polizei kontrolliert wurde, ergaben sich Hinweise auf vorangegangenen Drogenkonsum. Ein entsprechender Test bestätigte dies und es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Autofahrer wird nach Eingang des Untersuchungsergebnisses angezeigt.

Umkirch,

Alkohol am Steuer

Umkirch: Zu tief ins Glas geschaut hatte ein Pkw-Fahrer, der am 10. März 2014, gegen 23 Uhr, von einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Breisach in Umkirch kontrolliert wurde. Der junge Mann, der in der Hugstetter Straße unterwegs war, hatte einen gemessenen Atemalkoholwert von nahezu zwei Promille. Die Alkoholisierung war auch durch eine verwaschene Aussprache und ein deutlich verzögertes Reaktionsvermögen erkennbar. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und die Fahrerlaubnis wurde in Verwahrung genommen. Der Mann wird angezeigt.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here