Freiburg: Polizeibericht vom 09.12.2014

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 9. Dezember 2014

Freiburg

Polizei – Meldungen

Freiburg: Handtaschendiebe

Stadtteil Wiehre – Handtasche entrissen:  Zwei bislang unbekannter Täter traten am frühen Montagabend, gegen 22.45 Uhr, in der Basler-Straße, in Höhe Schwimmbadstraße von hinten an die Geschädigte heran und entrissen ihr die Handtasche, in der sich neben persönlichen Gegenständen ein geringer Bargeldbetrag befand. Die 71 jährige Geschädigte kam bei dem Angriff zu Fall und musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine Beschreibung der Täter konnte sie nicht abgeben. Die Kriminalpolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0761/882-5777

March: Trunkenheitsfahrten

March-Hugstetten – Am 8. Dezember 2014 kontrollierte die Polizei in der Landstraße in March-Hugstetten mehrere Verkehrsteilnehmer. Bei einer Kontrolle um 23 Uhr stellten sie bei einem Autofahrer, der zuvor recht zügig gefahren war, Alkoholgeruch und glasige Augen fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Fahrerlaubnis einbehalten. Mehr als 1,7 Promille ergab der Test bei einem weiteren Autofahrer, der gegen 23:30 Uhr überprüft wurde. Auch bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein in Verwahrung genommen.

Umkirch: Unfall

Am 8. Dezember 2014 ereignete sich gegen 20:10 Uhr in Umkirch ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden in Höhe von zirka 3.500 Euro entstand. Eine Fahrzeugführerin, die von der Waldstraße in die Hugstetter Straße abbiegen wollte, missachtete die Vorfahrt eines dort fahrenden Pkws und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand.

Freiburg: Dieb festgenommen

Polizeibekannter Täter konnte dank aufmerksamen Zeugen festgenommen werden! Am 08.12.14 gg. 12.00 Uhr fiel einem aufmerksamen Zeugen, Bekannter der Geschädigten, in Stegen an einer Bushaltestelle in der Hauptstraße auf, dass deren entwendetes hochwertiges Mountainbike durch einen unberechtigten gefahren wird. Der amtsbekannte Täter welcher bereits mehrfach aufgrund solcher Diebstahls- und Betrugsdelikte auffällig wurde, konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und anschließend durch die hinzugerufene Polizeistreife festgenommen werden. Der zwischenzeitlich verständigte Besitzer des Mountainbikes kam mit seinem Kaufbeleg hinzu und ist nun wieder im Besitz seines Fahrrades. Der Täter musste anschließend mit zum Polizeirevier Freiburg-Süd und erwartet heute Vormittag die Vorführung beim Richter des Amtsgerichts Freiburg, da nun zu weiteren laufenden Strafverfahren auch der Diebstahl des Fahrrades auf sein Konto verbucht wird.

Ihringen: Unfall

Am 8. Dezember 2014 ereignete sich gegen 10:35 Uhr in Ihringen ein Verkehrsunfall, bei dem Sachschaden von über 3.000 Euro entstand. Eine Pkw-Fahrerin fuhr von der Gündlinger Straße in die Straße Im Stegen, kam dabei von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen.

Titisee-Neustadt: Unfälle durch Schneeglätte

Hochschwarzwald, Breitnau, Titisee-Neustadt, Unfälle auf Grund der winterlicher Straßen:  Am 08.12.14, gegen 07.30 Uhr, fuhr eine Fahrzeugführerin auf der B 500, Gemarkung Titisee-Neustadt, OT Waldau, in Richtung Furtwangen. Im Bereich des “Lachenhäusle” kam die Fahrzeugführerin in Folge Schneeglätte in einer Linkskurve ins Schleudern und in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überfuhr an einer Böschung zwei kleine Bäume, wobei es sich überschlug und auf der Seite zum Liegen kam. Die Fahrzeugführerin wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Sie wurde nach der Erstversorgung durch DRK und Notarzt zur Beobachtung in eine Klinik verbracht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Waldau war mit 14 Mann vor Ort, übernahm die Brandsicherung und unterstützte bei der Bergung des Fahrzeuges.

Bei der Einfahrt von der Donaueschinger Straße zu einem Einkaufsmarkt in Titisee-Neustadt, OT Neustadt, kam am 08.12.14, gegen 16.45 Uhr, ein 32-jähriger Fahrzeugführer in Folge Schneeglätte nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr die dortige Verkehrsinsel. Ein auf der Insel montiertes Verkehrszeichen wurde dabei beschädigt. Wie Zeugen mitteilten, flüchtete der Unfallverursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Er konnte wenig später zu Hause angetroffen werden. Da er sichtlich alkoholisiert war, wurde ihm nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in einer Klinik eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Am heutigen Morgen, am 09.1.214, gegen 03.30 Uhr, kam der Fahrer eines Lieferwagens auf der B 31, Gemarkung Breitnau, Fahrtrichtung Donaueschingen, auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Straße in der “Löffeltalkurve” nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit den dort installierten Schutzplanken.
Der Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca.
5000 Euro.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here