Freiburg: Polizeibericht vom 09.09.2015

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 9. September 2015

Freiburg
Polizei – Meldungen

Freiburg: Frau schwer verletzt nach Schlag mit Longboard – Phantombild-Fahndung

Foto: Polizei

Wie bereits berichtet , wurde eine 25 Jahre alte Frau am Samstag, 08.08.2015, gegen 02.30 Uhr Opfer eines brutalen Gewaltdeliktes. Ein bislang unbekannter Mann schlug der Frau in der Faulerstraße in Freiburg mit einem Longboard gegen den Kopf. Aufgrund der heftigen Verletzungen am Kopf musste die Frau einer Operation unterzogen werden. Der Schlag hätte aufgrund der Intensität für die geschädigte Frau auch tödlich verlaufen können. Nun wurde durch die Polizei ein Phantombild des unbekannten Täters erstellt.

Wer kennt den auf dem Phantombild dargestellten Mann?

Der unbekannte Täter ist etwa 25-30 Jahre alt, zwischen 1,75 m und 1,80 m groß und er hat blondes Haar und helle Augen. Bei der Tatausführung trug er eine beigefarbene lange Cargohose und ein schwarzes kurzärmliges Oberteil.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Identität des auf dem Phantombild dargestellten Mannes machen können, sich rund um die Uhr beim Polizeirevier Freiburg-Nord unter der Telefonnummer 0761/ 882-4221 zu melden.

Freiburg: Auto geklaut und Unfall gebaut

Freiburg-Betzenhausen/Haslach: Unbekannte entwenden Pkw und bauen damit einen Verkehrsunfall – Zeugen gesucht: Am Dienstag, 08.09.2015, meldete eine aufmerksame Frau kurz nach 23 Uhr der Polizei, dass sie im Freiburger Stadtteil Betzenhausen soeben zwei bis drei Jugendliche gesehen habe, die mit einem schwarzen Ford Escort im Bereich der Sundgaualle unterwegs seien. Sofort wurde eine Fahndung nach dem von der Zeugin mitgeteilten Fahrzeug, das zudem ohne Licht durch die Straßen fuhr, durch die Polizei eingeleitet. Zeitgleich wurde die Anschrift des Halters überprüft. Dort wurde den Beamten vom Halter mitgeteilt, dass das gesuchte Fahrzeug kurz zuvor entwendet worden sein muss.

Um 23.50 Uhr wurde der Pkw dann von einem Rettungswagen, der zu einem Einsatz gerufen worden war, verunfallt an einem Ampelmast in Freiburg-Haslach im Binzengrün gesichtet. Zwischenzeitlich muss es der vermeintliche Fahranfänger und unberechtigte Fahrer wohl auch geschafft haben, den Lichtschalter zu betätigen, denn das Fahrzeug stand verlassen, mit einem Schaden von etwa 2500 Euro und mit voller Beleuchtung, mitten auf der Straße. Wie sich später herausstellte, wurde ein weiterer Pkw in Betzenhausen beim Entwenden des Fords beschädigt. An diesem Pkw entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Jugendlichen sollen schwarz gekleidet gewesen sein und einer der unbekannten Jugendlichen soll eine Baseballcap getragen haben. Die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Freiburg hat die Ermittlungen zur Sache aufgenommen und bittet Zeugen, die auffällige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Identität der Jugendlichen machen können, sich unter der Telefonnummer 0761 882-3100 zu melden.

Neuenburg – A5: Unfallbeteiligte verschwindet

Zeugenaufruf: Am 08.09.2015 wurde der Polizei gegen 21:10 Uhr folgender Vorfall gemeldet. Der Fahrer eines Sattelzuggespanns befuhr den rechten Fahrstreifen der A5 Höhe Neuenburg in nördliche Fahrtrichtung. Eine bislang unbekannte Autofahrerin fuhr auf dem linken Fahrstreifen  und scherte plötzlich hinter diesem nach rechts ein, wodurch sie hinten links mit dem Sattelzuggespann kollidierte. Hierdurch kam ihr Auto mehrfach ins Schlingern, touchierte zwei Mal die Mittelschutzplanke und kam dann zum Stehen.

Wie von Zeugen beschrieben wurde, verließ die Fahrzeugführerin ihr Auto daraufhin und wurde von einem unbekannten Ersthelfer zunächst versorgt. Sie hatte sich augenscheinlich eine blutende Verletzung an der rechten Hand zugezogen. Die Frau gab an kurz eine Notdurft verrichten zu müssen, verließ zu Fuß die Örtlichkeit und telefonierte im Weggehen. Trotz einer intensiven Suchaktion mit Polizeihubschrauber und der Freiwilligen Feuerwehr Neuenburg konnte sie nicht aufgefunden werden.

Die Fahrerin wurde folgendermaßen beschrieben: Ca. 35 jahre alt, 170 cm, sehr zierlich, schulterlanges dunkles glattes haar, trug eine dunkle Lederjacke und dunkle Hose. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Frau selbst, Zeugen sowie insbesondere den unbekannten Ersthelfer sich unter Tel: 0761-8823100 zu melden.

Müllheim: Ladendiebstahl in größerem Stil

Personal verhindert Flucht des Täters: Auf der Hut war das Personal eines Müllheimer Einkaufsmarktes am Dienstagnachmittag. Es verhinderte die Flucht eines Diebes, der Waren größeren Umfangs stehlen wollte. Der 32-Jährige verstaute zahlreiche Kosmetikartikel im Gesamtwert von knapp 200 Euro in einer mitgebrachten Tasche. Das Personal beobachtete das kriminelle Treiben des Mannes, was dieser bemerkte. Daraufhin warf er das Diebesgut weg und wollte flüchten. Das Personal verhinderte das Vorhaben des Mannes, hielt ihn fest und übergab ihn der Polizei. Nach deren Feststellungen handelte es sich bei dem Beschuldigten um einen im Elsass gemeldeten Osteuropäer, der wiederholt kriminell in Erscheinung getreten ist. Er wurde vorläufig festgenommen, angezeigt und musste eine Kaution in dreistelliger Höhe hinterlegen.

Breisach: Sachbeschädigungen durch Eierwürfe

Am vergangenen Wochenende wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag in mehreren Fällen Eier gegen Häuser und Fahrzeuge geworfen. Die erste Mitteilung erfolgte um 1:05 Uhr, als in Wasenweiler in der Hauptstraße mehrere Eier in eine Küche geworfen wurden. Gegen 1:22 Uhr erreichte die Polizei die Meldung, dass in der Kupfertorstraße in Breisach aus einem fahrenden schwarzen VW Golf heraus mehrere Eier gegen ein Haus und gegen ein Fahrzeug geworfen würden. Gegen 1:30 Uhr wurden Eier an eine Scheibe und ein geöffnetes Fenster in der Rosmannstraße geworfen, auch in diesem Fall wurde ein schwarzer Golf gesehen. Gegen 1:50 Uhr wurden Eier gegen geschlossenes und durch ein geöffnetes Fenster in der Elsässerallee geworfen und schließlich gegen 3:50 Uhr eine Vielzahl von Eiern gegen ein Haus und durch offene Fenster in der Bötzinger Straße. Zumindest in einem Fall ist erheblicher Sachschaden in entstanden, da sich die Rückstände der Eier nicht mehr entfernen lassen und auch typische unangenehme Gerüche entwickeln. Die Polizei hofft auf Zeugen, die Ausgaben zu dem beobachteten schwarzen VW Golf machen können.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here