Freiburg: Polizeibericht vom 05.12.2014

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 5. Dezember 2014

Freiburg

Polizei – Meldungen

Freiburg: Unfallflucht – Zeugen gesucht!

Freiburg, Betzenhausen, Sundgaualle – Roter Kleinwagen flüchtete nach Unfall mit Roller – Zeugen gesucht! Am Donnerstag, 04.12.2014, kam es gegen 19.15 Uhr zu einem Unfall an der Kreuzung der Sundgaualle mit der Dietenbachstraße bzw. Hofackerstraße. Eine 24 Jahre alte Rollerfahrerin, die aus der Dietenbachstraße kommend die Sundgaualle geradeaus in die Hofackerstraße bei grüner Ampel überqueren wollte, musste, um eine Kollision mit einem ihr entgegenkommenden linksabbiegenden roten Kleinwagen zu vermeiden, stark abbremsen und kam dadurch zu Fall. Der Fahrer des roten Kleinwagens, der aus der Hofackerstraße bei Grünlicht nach links in die Sundgauallee abbog, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um die Rollerfahrerin und die Schadensregulierung zu kümmern. Die Rollerfahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Verkehrspolizei des Polizeipräsidiums Freiburg hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen und bittet nun Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 0761 882-3100 zu melden. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang der Fahrzeugführer eines silbernen Kleinwagens mit Freiburger Kennzeichen aufgefordert, sich bei der Polizei als Zeuge zu melden, der sich zum Unfallzeitpunkt direkt hinter dem roten Kleinwagen befand.

Müllheim: Einbruch in Tierarztpraxis

Zeugenaufruf !!! In der Zeit von Mittwoch, 03. Dezember, 19.00 Uhr, bis Donnerstag, 04.Dezember, 07:45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Tierarztpraxis in der Östlichen Allee in Müllheim ein. Nachdem ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes brachial geöffnet wurde, machten sich die noch unbekannten Täter im Gebäude an einem ca. 300 kg schweren Standtresor zu schaffen. Hierfür wurde der Tresor über den dortigen Flur gezogen und dann mit Werkzeugen geöffnet. Neben einer Armbanduhr und Bargeld aus einer Geldbörse konnten die Einbrecher weiteres aufgefundenes Bargeld entwenden. An den Einrichtungsgegenständen entstand hierbei Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Zum genauen Diebesgut kann derzeit noch nichts gesagt werden.

In diesem Zusammenhang sind einer Anwohnerin am 03. Dezember, gegen 21.30 Uhr zwei Pkw’s und drei Personen aufgefallen, welche aller Wahrscheinlichkeit nach an dem Einbruch beteiligt waren. Bei den Fahrzeugen soll es sich um einen dunklen BMW mit Stufenheck, bestückt mit neuem französischem Kennzeichen sowie um einen optisch getunten, silberfarbenen VW Golf, mit altem, gelbem französischem Kennzeichen handeln.

Alle drei Tatverdächtigen Männer sollen dunkel gekleidet gewesen sein und hätten jeweils Baseballmützen getragen. Eine der Personen wäre eher dick, eine weitere Person dagegen eher auffallend dünn gewesen. Die beiden Fahrzeuge wurden zur besagten Zeit im Bereich des Kreisverkehrs an der Kreuzung Hebelstraße/ Am Bürgerhaus abgestellt. Währenddessen ging einer der Männer die kleine Gasse zur Röte hoch, ein anderer schlenderte entlang des Bachs an der östlichen Allee. Der Dritte im Bunde beschritt eine Treppe, welche von der östlichen Allee zur Mehrfamilienanlage Auf der Röte führte und hielt sich dann dort an einem m Gebüsch auf. Die betroffene Tierarztpraxis befindet sich unmittelbar daneben. Der BMW sei letztlich mit hoher Geschwindigkeit in Richtung B3 davon gefahren.

Die Polizei Müllheim bittet in diesem Zusammenhang dringend um weitere Hinweise zu den Personen und Fahrzeugen und um sofortige Verständigung der Polizei, sollten Sie derartige Beobachtungen machen können. Das Polizeirevier Müllheim erreichen Sie rund um die Uhr, unter Tel. 07631-17880, oder den kostenlosen Polizeinotruf unter 110.

Merdingen: Unfall

Am 3. Dezember 2014 ereignete sich gegen 17:35 Uhr auf der Kreisstraße 4929 zwischen Merdingen und Wasenweiler ein Verkehrsunfall. Ein Kraftradfahrer, der in Richtung Wasenweiler unterwegs war, wurde beim Befahren der ersten Linkskurve von einem entgegenkommenden Fahrzeug geblendet und kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Er stürzte und zog sich hierdurch Verletzungen zu. Eine Pkw-Fahrerin, die hinter dem genannten Fahrzeug fuhr, hielt und bot ihre Hilfe an. Als der Motorradfahrer diese ablehnte, fuhr sie weiter. Das Fahrzeug, durch welches der Motorradfahrer geblendet wurde, fuhr ebenfalls weiter. Ob der Fahrer den Unfall bemerkt hatte, ist unklar. Die Polizei bittet die Pkw-Fahrerin oder weitere Zeugen, sich unter der Rufnummer 07667 9117-0 zu melden.

Bad Krozingen, Hausen: Unfall

Zeugenaufruf !!! Nach einem Unfall auf der B31, auf Höhe der Ortschaft Hausen an der Möhlin sucht die Polizei noch weitere Unfallzeugen. Am späten Donnerstagmittag, 04. Dezember, gegen 17.15 Uhr befuhr ein Pkw die B31 in Richtung Breisach, der zweite Pkw war in Richtung Bad Krozingen/ BAB Auffahrt Bad Krozingen unterwegs. Die beiden Pkw-Lenker streiften sich letztlich etwa 300 Meter nach der Einmündung zur Ortschaft Hausen in Fahrtrichtung Breisach. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. Zeugen, welche den Unfallhergang beobachten konnten, werden gebeten, mit der Polizei in Müllheim, Tel. 07631-17880, in Kontakt zu treten.

Bötzingen: Unfall

Der Polizeiposten Bötzingen (Telefon 07663 6053-0) sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich bereits am 28. November 2014 in der Wilhelm-August-Lay-Straße in Bötzingen zugetragen hat. An diesem Tag war zwischen 9 Uhr und 12:30 Uhr ein Pkw auf dem Parkplatz bei der Sporthalle abgestellt. Als der Pkw-Besitzer wieder zu seinem Fahrzeug kam, war an der Heckklappe des Fahrzeuges ein deutlicher Schaden (geschätzt 2.700 Euro) feststellbar. In dem Tatzeitraum fanden die Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt statt.

Neuenburg, A5: Unfall, Pkw-Fahrer schwer verletzt

Lkw übersieht Pkw: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es gegen 01.30 Uhr auf der BAB 5 zwischen der Ausfahrt Müllheim und dem Autobahndreieck Neuenburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw, bei dem ein Mann schwer verletzt wurde. Ein 40-jähriger Lkw-Fahrer fuhr einem Parkplatz auf die Fahrbahn in Richtung Süden auf und übersah dabei den auf der rechten Fahrspur fahrenden Pkw. Bei der Kollision der Fahrzeuge erlitt der 43 Jahre alte Pkw-Fahrer schwere Verletzungen am Kopf. Er wurde in eine Klinik eingeliefert. Lebensgefahr besteht bei dem sich auf der Durchreise befindlichen tschechischen Pkw-Fahrer nicht. Zur Räumung der Unfallstellte und Reinigung der Fahrbahn musste die Fahrbahn teilweise gesperrt werden. Die Strecke wurde gegen 04.45 Uhr wieder frei gegeben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here