Freiburg: Polizeibericht vom 04.03.2015

Freiburg aktuelle Polizeimeldungen
Symbol-Foto: Polizei

Polizei Presse vom 04. März 2015

Freiburg
Polizei – Meldungen

Feldberg-Bärental: Schwerer Unfall

Frontalkollision zweier Pkw: Am 04.03.2015 kam es gegen 13.40 Uhr zu folgendem Verkehrsunfall. Ein Autofahrer befuhr die B317 von Bärental kommend Richtung Titisee. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einer entgegen kommenden Autofahrerin. Die 57jährige Autofahrerin wurde hierdurch im Fahrzeug eingeklemmt, die Freiwillige Feuerwehr Feldberg konnte die Dame zwischenzeitlich befreien.Sowohl der Unfallverursacher als auch die entgegen kommende Autofahrerin erlitten durch die Kollision schwere Verletzungen. Zwischen der Einmündung Feldberg-Bärental/B500 und Feldberg-Passhöhe wurde vollgesperrt, eine Umleitung in Richtung Feldberg über die B315-Falkau-Altglashütten-B500-Bärental wurde eingerichtet. Die Räumarbeiten befinden sich in den letzten Zügen, so dass von einer zeitnahen Aufhebung zu rechnen ist.

Freiburg-St. Georgen: Raubüberfall scheitert

Zeugen gesucht! Am heutigen Mittwoch, 04.03.2015, kam es gegen 10:30 Uhr in St. Georgen zu einem versuchten Raubüberfall auf ein Schreibwarengeschäft. Eine Frau betrat die Räumlichkeiten, sah sich zunächst um und legte dann Waren auf den Tresen. Als diese kassiert werden sollten, zog sich die Frau einen Damenstrumpf übers Gesicht, hielt der Kassiererin eine Pistole vor und verlangte das Kassengeld. Als die Kassiererin dabei war, die Kasse zu öffnen, trat die Täterin hinter den Tresen und versuchte, diese selbst zu öffnen. Als ihr dies auch nicht gelang, schlug sie mehrfach auf die Kassiererin ein und floh letztendlich ohne Beute. Hierbei ließ sie ihre Pistole, die sich als Spielzeugwaffe herausstellte, zurück. Die großangelegte Fahndung durch Kräfte des Polizeireviers Freiburg-Süd und der Kriminalpolizei verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat mittlerweile die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben: Ca.20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, normale Figur, dunkle Augen, eher dunklerer Hauttyp, sprach akzentfreies Deutsch, bekleidet mit einer hüftlangen Winterjacke mit Kapuze mit sandfarbenem / melierten Fellrand. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter 0761-8825777 zu wenden.

Breisach: Einbruch

In der Zeit vom 2. März, 18:30 Uhr, bis 3. März 2015, 9 Uhr, wurde in ein Geschäft in der Rheinstraße in Breisach eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstüre auf und entwendeten Bargeld sowie Telekommunikationsgeräte. Die Höhe des Diebstahlsschadens ist beträchtlich. Zeugen, die auffällige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07667 9117-0 mit dem Polizeirevier Breisach in Verbindung zu setzen.

Müllheim: Offene Tür lockt Diebe

In der Hebel-Apotheke in der Werderstraße in Müllheim entwendeten Unbekannte am Morgen des 27. Februar, Bargeld von Mitarbeiterinnen. In der Zeit von 08.45 Uhr bis 09.45 Uhr stand aufgrund von Arbeiten die Hintertüre der Apotheke offen. Diebe gelangten so in einen Dienstraum der Apotheke, wo die Angestellten unter anderem ihre Handtaschen aufbewahrten. Der oder die Täter entwendeten daraus schließlich zwei Geldbörsen. Die Diebe hatten es allerdings nur auf das Bargeld in Höhe von rund 260 Euro abgesehen. Ein Portemonnaie wurde später von einem Finder im Bürgerbüro der Stadt Müllheim abgegeben. Der Zweite Geldbeutel konnte wieder in der Nähe der Apotheke aufgefunden werden. Zeugen, welche im genannten Zeitraum ungewöhnliche Beobachtungen im Bereich der Hebel-Apotheke machen konnten, melden sich bitte bei der Polizei in Müllheim, unter Tel. 07631-17880.

(Quelle: PP Freiburg)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here